0

12 unschlagbare Tipps für jeden Haushalt

Rotweinfleck_entfernen_Rotwein_verkippt_unschlagbare_Tipps_und_Tricks_fur_den_Haushalt

„Ohje, der Rotwein ist verkippt!“ – Was kann man bloß unternehmen? Wir verraten diese und weitere Tricks, die Sie im Notfall parat haben sollten.

1. Blutflecken loswerden

Ein dunkelroter Fleck auf Laken und Klamotten kann einem die Laune verderben. Um Blut schnell und gründlich wieder aus dem Stoff zu bekommen, zerstoßen Sie einfach eine Aspirintablette und vermischen sie mit kaltem Wasser zu einem Brei. Reiben Sie diesen auf die Stellen und lassen Sie das Ganze kurz einwirken. Anschließend können Sie den Fleck abrubbeln. Achtung: Nehmen Sie kein warmes Wasser! Dann gerinnt das Blut und bleibt als Fleck in der Kleidung oder auf dem Laken zurück.

Praktische_Tipps_Blut_entfernen

© Saivann/shutterstock.com

2. Rotwein verschwinden lassen

Ähnlicher Farbton, anderes Problem: Auch Rotwein lässt man idealerweise nicht erst eintrocknen. Verstreuen Sie stattdessen Salz auf den Fleck. Dieses saugt die Flüssigkeit auf. Anschließend können Sie das Salz ausbürsten. Angeblich funktioniert es noch besser, wenn Sie vor der Behandlung mit Salz Zitronensaft auf den Rotweinfleck geben. Flecken auf dem Teppich lassen sich gut mit Mineralwasser auswischen.

Praktische_Tipps_Rotwein_entfernen

© ronstik/shutterstock.com

3. Brot frisch halten

Um Brot länger frisch und schimmelfrei zu halten, nehmen Sie es aus der Plastikverpackung und legen es in einen Brotkasten oder Brotsack. Hier kann es bei Zimmertemperatur lagern, bekommt genug Luft und wird nicht durch die Feuchtigkeit, die sich in der Plastikverpackung an den Rändern sammelt, schlecht. Weißbrot schimmelt schneller als Roggen- oder Vollkornbrot. Daher sollten Sie dieses im besten Fall nur in den benötigten Mengen kaufen.

Praktische_Tipps_Brot_frisch_halten

© Jfanchin/shutterstock.com

4. Reste auf dem Herd ablösen

Beim Kochen ist etwas daneben gegangen? Auch hartnäckige, ältere Reste auf dem Herd lassen sich mit Backpulver lösen. Einfach auf einen Schwamm geben und damit die verkrustete Stelle einreiben. Anschließend mit klarem Wasser nachwischen.

Praktische_Tipps_Herd_sauber

© Syda Productions/shutterstock.com

5. Avocados schneller reifen lassen

Falls die Avocado noch nicht ganz essreif ist, können Sie sie in Zeitungspapier oder eine Papiertüte legen. Geben Sie noch einen Apfel hinzu und in zwei bis drei Tagen ist die Avocado reif und köstlich.

Praktische_Tipps_Avocado_reif

© Africa Studio/shutterstock.com

6. Richtig eingießen

Wenn Sie Saft oder andere Flüssigkeiten aus dem Tetra Pak ohne Kleckern eingießen möchten, drehen Sie einfach die Packung um. Meistens hält man die Packung mit der Öffnung nach unten und mit etwas Pech landet die Flüssigkeit daneben. Ist die Öffnung beim Eingießen hingegen oben, strömt Luft ein und der Saft fließt gleichmäßig aus der Packung.

/Praktische_Tipps_eingiessen

© bikeriderlondon/shutterstock.com

7. Störrische Gläser leichter öffnen

Für Einweckgläser, die sich nicht öffnen lassen, gibt es zwei Haushaltstricks: In Variante eins hauen Sie einfach mit Schwung gegen den Boden. Sollte das nicht reichen, gehen Sie mit einem Löffel unter den Deckelrand und hebeln diesen leicht nach oben. Wenn Sie das Geräusch von eindringender Luft hören, haben Sie das Glas besiegt.

Praktische_Tipps_Glas_offnen

© Agenturfotografin/shutterstock.com

8. Mit Tassen und Löffeln messen

Sie haben keinen Messbecher zur Hand, müssen aber die Menge von Lebensmitteln einschätzen? Entweder berechnen Sie alles in Bechern und Löffeln und schätzen das richtig Verhältnis oder Sie merken sich, dass ein handelsüblicher Teelöffel circa 3–5 g oder 5 ml fasst. Ein Esslöffel entspricht etwa 8–10 g oder 15 ml. Eine normal große Tasse fasst circa 150 g oder 200 ml.

Praktische_Tipps_Loffel_Becher

© Marie C Fields/shutterstock.com

9. Rost mit Cola beikommen

Falls metallische Gegenstände im Haushalt rostig sind, können Sie sie mit Cola reinigen. Die Phosphorsäure löst den Rost. Alufolie hilft dabei. Bei Cola bleibt das Metall allerdings stumpf. Wenn Sie es glänzend mögen, bietet sich eher Zitronensäure an.

Praktische_Tipps_Rost

© airrrrrrrrrr/shutterstock.com

10. Klemmende Schubladen wieder gleiten lassen

Das antike Erbstück von Oma sieht zwar toll aus, lässt sich aber nur widerwillig öffnen? Nehmen Sie die störrische Schublade heraus und reiben Sie die Kanten mit Kerzenwachs ein. Setzen Sie die Schublade wieder ein und schieben Sie sie ein paar Mal vor und zurück. Jetzt sollte Sie wieder einfach zu schließen sein.

Praktische_Tipps_Schublade

© My name is boy/shutterstock.com

11. Obstfliegen loswerden

Um die kleinen lästigen Obst- oder Fruchtfliegen loszuwerden, können Sie leider kein Insektenspray versprühen. Schließlich leben die Tierchen ja mit Vorliebe auf Ihrem Obst. Stellen Sie eine Schüssel mit Malzbier auf oder verwenden Sie ein Schälchen Apfelessig mit Spülmittel. Sowohl das Malzbier als auch der Apfelessig ziehen die Fliegen an. Das Spülmittel sorgt dafür, dass Obst- und Fruchtfliegen anschließend nicht mehr davonschwirren können.

Praktische_Tipps_Fruchtfliege

© Sylvie Bouchard/shutterstock.com

12. Lederschuhe glänzen lassen

Die Schuhe müssen glänzen, aber Sie haben keine Schuhcreme zur Hand? Zur Not geht auch gute Hautcreme, die sie einfach mit einem Taschentuch gleichmäßig vorsichtig aufs Leder reiben. Schon glänzt der Schuh tadellos.

Praktische_Tipps_Lederschuhe

© Fotobyjuliet/shutterstock.com


Titelbild: © Andrey_Popov/shutterstock.com

 
Diese Seite drucken

Kommentieren

 

Noch keine Kommentare.