Lehrergehalt: Wie viel verdienen Lehrer 2016?

Nach der Infografik zum Lehrergehalt 2015 finden Sie hier eine aktuelle Infografik, die das Lehrergehalt für das Jahr 2016 anzeigt.

Das verdienen beamtete Lehrer brutto 2016

In der Infografik finden Sie das Grundgehalt der Besoldungsgruppen A12 und A13 für das Jahr 2016. Die erste Angabe entspricht dem Grundgehalt der niedrigsten Besoldungsstufe und die zweite der höchsten Besoldungsstufe der Bundesländer. Bei den Angaben handelt es sich um das Bruttogehalt. Abzüge, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Familienzuschlag, Kindergeld o. ä. wurden nicht berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass sich die Länder hinsichtlich Arbeitszeiten, Pflichtstunden usw. unterscheiden. Die Farbe des Bundeslands zeigt an, ob Lehrerinnen und Lehrer dort verbeamtet werden, nicht oder nur mit Einschränkungen verbeamtet werden.

Zum Vergrößern bitte Grafik anklicken!

Angestellte Lehrer verdienen netto weniger

Angestellte Lehrerinnen und Lehrer verdienen brutto in der Regel so viel wie ihre beamteten Kolleginnen und Kollegen. Trotzdem ist das Nettogehalt der
Beamtinnen und Beamten höher, da sie weniger Abzüge haben.

Beamtete Lehrkräfte haben folgende Abzüge:

  • Lohnsteuer
  • Solidaritätsabgabe
  • Beiträge für die private Krankenversicherung

Angestellte Lehrkräfte haben folgende Abzüge:

  • Lohnsteuer
  • Solidaritätsabgabe
  • Beiträge für die gesetzliche Krankenkasse
  • Beiträge für die Rentenversicherung
  • Beiträge für die Pflegeversicherung
  • Beiträge für die Arbeitslosenversicherung

Hier finden Sie die Besoldungstabellen der Länder:

Baden-Württemberg (gültig ab 1. März, 1. Juli bzw. 1.November 2016)
Bayern (gültig ab 1.März 2016)
Berlin (gültig ab 1. August 2015)
Brandenburg (gültig ab 1. Juli 2016)
Bremen (gültig ab 1. Juli 2016)
Hamburg (gültig ab 1. März 2016)
Hessen (gültig seit 1. Juli 2016)
Mecklenburg-Vorpommern (gültig seit 1. September 2016)
Niedersachsen (gültig ab 1. Juni 2016)
Nordrhein-Westfalen (gültig seit 1. August 2016)
Rheinland-Pfalz (gültig ab 1. März 2016)
Saarland (gültig ab 1. Juli, 1. September bzw. 1. November 2016)
Sachsen (gültig ab 1. März 2016)
Sachsen-Anhalt (gültig ab 1. Juni 2016)
Schleswig-Holstein (gültig ab 1. Mai 2016)
Thüringen (gültig seit 1. September 2016)




Titelbild: © Vladyslav Starozhylov/shutterstock.com

Infografik: © sofatutor.com