5 Picknick-Rezepte und Tipps für Essen im Freien

Neben ein paar nützlichen Tipps zum Essen im Freien finden Sie hier fünf einfache und leckere Picknick-Rezepte.

8 nützliche Tipps für das Essen im Freien

  1. Kein Essen mitnehmen, das warm gehalten werden muss, umständlich zu essen oder schwer zu transportieren ist.
  2. Sind Sie ein Fan des Stullenklassikers? Diese werden mit Gurkenscheiben oder Salatblätter sommerlich frisch. Zusätzlich können sie mit Frischkäse, Kräuter, Sprossen, Pesto, Senf, Ketchup oder ähnlichem verfeinert werden. Geben Sie dem Brot ab und zu eine andere Form. Einfach vorher mit einem Förmchen ausstechen.
  3. Körnerbrot zerfällt schnell. Hier besser auf ein klassisches, einfaches Mischbrot zurückgreifen. Dabei die Scheiben nicht zu dünn schneiden.
  4. Von Mayonnaise und Rezepten mit rohen Eiern sollte man die Finger lassen, da hier Salmonellengefahr besteht.
  5. Wurst, Käse, Fleisch, Joghurt usw. gehören in die Kühlbox.
  6. Die Kühlakkus kann man sich sparen, indem man die Getränkeflaschen einfriert und als Kühlvorrichtung verwendet. Zur Erfrischung eignen sich am besten Tees, Saftschorlen oder Wasser.
  7. Blattsalate eignen sich weniger, da diese schnell zusammenfallen. Besser sind hier Nudel- oder Gemüsesalate. Das Dressing sollte extra abgepackt werden und erst vor Ort den Salat verfeinern.
  8. Zum Transport eignen sich Brotboxen und Plastikbehälter. Das spart Müll und schützt die Lebensmittel vom Zerquetschen.


5 einfache und leckere Picknick-Rezepte

Pizza Muffins

Zutaten :

Mit Spaß zum Lernerfolg – So geht's
30 Tage kostenlos testen
  • eine Zwiebel (klein gehackt)
  • eine Paprika (in kleine Würfel geschnitten)
  • 260 g Mehl
  • ein Ei
  • ca. zwei Teelöffel Backpulver
  • eine Packung Mozzarella (abtropfen und in kleine Würfel schneiden)
  • ca. 50 g Parmesan (gerieben)
  • 50 ml Öl
  • 100 g Tomaten (passierte)
  • 200 g Buttermilch
  • Salz und Pfeffer sowie weitere Gewürze und Kräuter ‒ je nach Geschmack
  • Salami- oder Schinkenwürfel (geht natürlich auch vegetarisch)

Zubereitung:

Picknick-Rezept 1

© Jason England/shutterstock.com

Vermengen Sie das Ei mit dem Öl, den Tomaten sowie der Buttermilch und stellen Sie die Mischung separat zur Seite.

Den Käse, das Gemüse, die Zwiebel und wahlweise die Wurst wie beschrieben vorbereiten, die entsprechenden Gewürze und Kräuter hinzugeben und mit dem Mehl vermengen.

Anschließend die Buttermilch-Tomaten-Ei-Öl-Mischung unterheben und das Ganze gut vermischen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Muffinformen einfetten und sie mit dem Teig befüllen.

Die Backzeit beträgt ca. 25 Minuten.


Mini Frikadellen

Zutaten:

  • 500 g Hack (gemischt)
  • ein Brötchen (in lauwarmen Wasser einweichen)
  • ein Ei
  • eine klein gehackte Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Senf

Zubereitung:

Picknick-Rezept 2

© papkin/shutterstock.com<

Das eingeweichte Brötchen ausdrücken, in kleine Teile zupfen und mit den restlichen Zutaten vermengen.

Aus der Menge ca. 20 kleine Frikadellchen formen.

Die Frikadellen in einer großen Pfanne durchbraten. Die einfachere und im Sommer angenehmere Alternative ist es, sie auf einem mit Öl eingefetteten Blech zu verteilen und im Backofen bei ca. 200 Grad 20 Minuten zu braten.

Wichtig ist das Durchbraten der Frikadellen, sodass keine rohen Anteile mehr enthalten sind. Rohes Fleisch wird bei Hitze sehr schnell schlecht.


Fallafeln

Zutaten:

  • 120-150 g Kichererbsenmehl
  • frische Petersilie (klein hacken)
  • eine Knoblauchzehe (gahackt)
  • eine Zwiebel (gehackt)
  • eine Prise Backpulver
  • Salz, Pfeffer, Kümmel
  • 200-250 ml kochendes Wasser
  • etwas Öl und Zitronensaft
  • sowie Öl zum Braten

Zubereitung:

Picknick-Rezept 3

© Eve’s Food Photography/shutterstock.com<

Bis auf den Zitronensaft und das Öl alle Zutaten vermischen und langsam mit dem heißen Wasser vermischen.

Teig 15 Minuten eindicken lassen.

Anschließend etwas Öl und Zitronensaft hinzugeben. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch etwas von dem Mehl hinzugeben, bis er sich formen lässt.

Aus dem Teig kleine Bällchen formen und flachdrücken.

Die Fallafel in einer Pfanne mit Öl zugedeckt braten und möglichst nicht zu oft wenden.


Gemüsesticks mit Dip

Zutaten:

  • verschiedenes Gemüse ‒ für Sticks eigenen sich am besten Mohrrüben, Gurke, Kohlrabi, Paprika und Zucchini

Zubereitung:

Das Gemüse in fingerlange Stricks schneiden. Nicht zu dünn, damit man sie noch schön dippen kann.

Zutaten Dip:

  • einen große Becher naturbelassenen Quark (kann auch durch Schmand ergänzt werden, dann wird es cremiger)
  • viele frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Dill)
  • Salz und Pfeffer (Menge je nach Geschmack)
  • eine Zwiebel (sehr klein gehackt)

Zubereitung Dip:

Picknick-Rezept 4

© HandmadePictures/shutterstock.com

Den Quark cremig rühren (nach Belieben Schmand unterheben).

Die restlichen Zutaten hinzugeben und gut vermengen.

Wm der Dip noch zu fest ist, fügt einen Schuss Milch hinzu.

Am besten schmeckt der Dip, wenn er eine Weile durchgezogen ist.


Erbeer-Kuchen-Spieß

Zutaten:

  • Erdbeeren (waschen und den Strunk vorsichtig lösen)
  • Kuchenwürfel (dafür kann ein saftiger Rührkuchen in der Kastenform gebacken werden, den man abkühlen lässt und anschließend in Würfel schneidet)
  • lange Holzspieße

Zubereitung:

Erdbeeren sowie Kuchenwürfel gesondert abpacken und vor Ort nacheinander auf lange Holzspieße schieben.


Sie kennen weitere tolle Picknick-Rezepte? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Titelbild: © oliveromg/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.