Selbstbewusstsein – wie Eltern ihre Kinder stärken können

Schon kleine Gesten im Alltag können Wunder bewirken. Wie Sie das Selbstbewusstsein Ihres Kindes täglich wachsen lassen, lesen Sie hier.

Download

Selbstbewusstsein-wie-Eltern-ihre-Kinder-staerken-koennen.pdf (Dateigröße: 1MB)

Um den Download zu starten, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie anschließend auf „Jetzt herunterladen“.

Mit Spaß zum Lernerfolg – So geht's
30 Tage kostenlos testen
 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

 

Danke! Der Download wurde automatisch gestartet.

  1. Meinung erfragen: Fragen Sie Ihr Kind ehrlich nach Rat oder nach seiner Meinung. Die Meinung des Kindes sollte dabei immer ernst genommen werden.
  2. Erfolge feiern: Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind über (kleine) Fortschritte und Erfolge.
  3. Misserfolge besprechen: Fragen Sie Ihr Kind bei Misserfolgen, was ihm nun guttun würde. Erzählen Sie auch von eigenen Misserfolgen und wie Sie diese überwunden haben.
  4. Stärken stärken: Sprechen Sie mit Ihrem Kind regelmäßig über seine Stärken, sodass diese Ihrem Kind bewusst werden.
  5. Entscheidung treffen: Lassen Sie Ihr Kind für sein Alter angemessene Entscheidungen selber treffen. So lernt es Verantwortung zu übernehmen und fühlt sich ernst genommen.
  6. Kritik zurückhalten: Halten Sie Kritik zurück. Sollte es einmal nötig sein, kritisieren Sie immer nur ein bestimmtes Verhalten des Kindes nicht aber seine Person.
  7. Positive Bemerkungen: Machen Sie auch einmal gegenüber anderen positive Bemerkungen über Ihr Kind, wenn es sich in Hörweite befindet.
  8. Neues ausprobieren: Ermutigen Sie Ihr Kind Neues auszuprobieren. Bieten Sie gleichzeitig Ihre Unterstützung an, falls es nicht gleich gelingen sollte.
  9. Vertrauen zeigen: Machen Sie Ihrem Kind bewusst, dass Sie ihm vertrauen, indem Sie es altersangemessene Situationen alleine bewältigen lassen.
  10. Interesse zeigen: Nehmen Sie sich bewusst Zeit für Ihr Kind und zeigen Sie Interesse an Dingen, mit denen sich Ihr Kind beschäftigt.
  11. Gefühle äußern: Ermutigen Sie Ihr Kind über seine Gefühle zu reden. Sprechen Sie auch ihm gegenüber über Ihre.
  12. Freunde treffen: Ermöglichen Sie Ihrem Kind, etwas mit Freunden zu unternehmen. Bieten Sie auch an, dass es Freunde nach Hause einlädt.
  13. Nicht vergleichen und nicht auslachen: Vergleiche machen unglücklich und Auslachen ist demütigend. Somit sollte beides unbedingt vermieden werden.
  14. Vorbild sein: Eltern sind Vorbilder für ihre Kinder. Agieren Eltern selbstbewusst, so überträgt sich das meistens auch auf die Kinder. Das sollte Ihnen immer bewusst sein.

Ähnliche Artikel:


Titelbild: © KonstantinChristian/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.