Tolle Sommerspiele – lernen in den Ferien

Sechs Woche Sommerferien – verlernen Kinder da nicht das Lernen? Aber Lernen passiert nicht nur in der Schule und vor Büchern.

Mit diesen Sommerspielen lernen Kinder zwar keine Vokabeln auswendig, aber sie fördern ihre Konzentrationsfähigkeit. Sie lernen sich zu fokussieren, sich für eine längere Zeit nur mit einer Sache zu beschäftigen. Diese Fähigkeiten zu trainieren, ist wichtig und hilft Kindern langfristig während der Schulzeit. Außerdem haben die folgenden Spiele auch etwas Meditatives. Die Kinder können den Alltagsstress abschalten und sich entspannen. Denn auch Erholungsphasen sind wichtig, um nach den Sommerferien in der Schule wieder richtig durchstarten zu können.

1. Sommerspiel: Ein blindes Huhn findet ein Korn

Sommerspiel

Dafür brauchen Sie:

  • einen Schal oder ein Tuch
  • einen beliebigen Gegenstand, z. B. ein Ball
  • min. zwei Spieler/innen

Und so wird’s gespielt:

  1. Einem Kind werden die Augen mit dem Schal oder Tuch verbunden.
  2. Die anderen Mitspieler/innen legen einen Gegenstand irgendwo auf den Boden.
  3. Nun wird das Kind mit den verbundenen Augen nur mit Worten von den anderen Kindern zum Gegenstand geführt, z. B. „Zwei Schritte geradeaus und dann einen Schritt nach rechts.“
  4. Hat das Kind den Gegenstand gefunden, werden dem nächsten Kind die Augen verbunden. Und das Spiel kann von vorne beginnen.

Diese Fähigkeiten werden trainiert:

  • Konzentration
  • Geduld
  • Orientierung im Raum
  • Lage- und Wegbeschreibungen

Bild: © Robert Kneschke/shutterstock.com

2. Sommerspiel: Schatzsuche

Sommerspiel Schatzsuche

Dafür brauchen Sie:

  • Buntstifte
  • Papier
  • Schätze, z. B. Schoko-Goldmünzen in kleinen Schachteln
  • min. zwei Spieler/innen

Und so wird’s gespielt:

  1. Jedes Kind überlegt für sich, wo es, z. B. im Garten oder in der Nachbarschaft, seinen Schatz verstecken möchte, indem es einen geeigneten Platz sucht und den Schatz dort versteckt.
  2. Als nächstes malt jedes Kind die passende Schatzkarte zu seinem Versteck, ohne es den anderen Mitspieler/innen zu verraten.
  3. Nun geht es an die Schatzsuche: Das erste Kind händigt seine Schatzkarte an die Mitspieler/innen aus.
  4. Diese suchen anhand der Karte den Schatz. Haben sie ihn gefunden, gibt das nächste Kind seine Schatzkarte heraus und so weiter.

Diese Fähigkeiten werden trainiert:

  • Kreativität
  • Konzentration
  • Fertigkeit im Umgang mit Stiften
  • kognitive Fähigkeiten durch das Malen
  • räumliche Vorstellungskraft
  • Visualisierung

Bild: © Alina R/shutterstock.com

3. Sommerspiel: Wasserflaschen-Kegeln

Sommerspiel Wasserflaschen-Kegeln

Dafür brauchen Sie:

  • 9 Plastikflaschen zur Hälfte gefüllt mit Wasser
  • einen Ball
  • min. zwei Mitspieler/innen

Und so wird’s gespielt:

  1. Die neun Plastikflaschen werden auf dem Boden aufgestellt: Fünf Flaschen hinten, drei Flaschen davor und ganz vorne noch einmal eine Flasche.
  2. Nun versucht das erste Kind mithilfe des Balls, so viel Flaschen wie möglich umzukegeln.
  3. Dann ist das nächste Kind an der Reihe und so weiter. Das Kind, das am meisten Flaschen umgekegelt hat, hat gewonnen.

Diese Fähigkeiten werden trainiert:

  • motorische Fähigkeiten
  • koordinative Fähigkeiten
  • Konzentration
  • Geschicklichkeit
  • Zielsicherheit

Bild: © Rawpixel.com/shutterstock.com

4. Sommerspiel: Boot-Wettrennen

Sommerspiel Boot-Wettrennen

Dafür brauchen Sie:

  • Korken
  • Kleber
  • Zahnstocher
  • Papier
  • bunte Stifte
  • Schere
  • Bindfaden
  • kleine Stöcker
  • min. zwei Mitspieler/innen
  • einen kleinen Teich, Planschbecken o. ä.

Und so wird’s gespielt:

  1. Jedes Kind bastelt sich sein eigenes kleines Boot: Dafür werden drei Korken aneinandergeklebt. In den mittleren Korken wird ein Zahnstocher als Mast gesteckt. Nun kann sich jedes Kind aus Papier und bunten Stiften ein Segel basteln und dieses am Zahnstocher befestigen. Zuletzt wird vorne an jedes Boot ein sehr langer Bindfaden befestigt, dessen anderes Ende auf einem kleinen Stock aufgerollt wird.
  2. Alle Kinder setzen ihr Boot jetzt an die Startposition, z. B. ins Planschbecken, rollen den Bindfaden ab und gehen auf die andere Seite.
  3. Nun geht es los: Wer die Schnur am schnellsten aufwickeln und damit sein Boot auf die andere Seite des Gewässers holen kann, hat gewonnen.

Diese Fähigkeiten werden trainiert

  • motorische Fähigkeiten beim Basteln und Malen
  • Geschicklichkeit
  • Konzentration

Bild: © Michal Mrozek/shutterstock.com

Sie kennen weitere tolle Sommerspiele? Dann schreiben Sie uns einen Kommentar.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Titelbild: © Africa Studio/shutterstock.com