Infografik zum richtigen Vorlesen für junge Schulkinder

Damit Kinder Spaß am Lesen und an Büchern bekommen, ist es wichtig, sie früh heranzuführen. Der beste und zugleich schönste Weg ist das Vorlesen. In dieser Infografik finden Sie Tipps und Tricks.

Download

Infografik-Tipps-fuers-Vorlesen.pdf (Dateigröße: 1MB)

Um den Download zu starten, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie anschließend auf „Jetzt herunterladen“.

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

 

Danke! Der Download wurde automatisch gestartet.

Tipp 1: Kind das Buch wählen lassen. Hat ein Kind kein Interesse an einem Buch, wird es sich schwertun, zuzuhören. So sollte das Kind den Lesestoff selbst aussuchen dürfen. Denn Kinder haben eine genaue Vorstellung davon, welche Geschichten sie mögen: Jüngere Kinder lieben Lustiges, Ältere Spannendes und interessante Charaktere.

Tipp 2: Vorlese-Rituale einführen. Jeden Abend ein Kapitel vor dem Schlafengehen oder als Entspannungsphase nach dem Mittagessen. Rituale vermitteln Kindern Geborgenheit und sorgen für ein positives Gefühl.

Tipp 3: Nicht zum Vorlesen drängen. Damit das Lesen bzw. Vorlesen vom Kind nicht mit negativen Gefühlen verbunden wird, sollte es nicht gezwungen werden, wenn es mal keine Lust hat. Auch sollte das Lesen nie als Strafe dienen.

Tipp 4: Jederzeit Zwischenfragen erlauben. Fragen sind immer gut. Sie zeigen, dass das Kind mitdenkt und sich mit dem Inhalt kritisch auseinandersetzt. Das heißt, Fragen jeglicher Art sind immer erwünscht.

Tipp 5: Genug Pausen einbauen. Damit der Inhalt auch bis ins Detail verstanden werden kann, sollten regelmäßige Gedankenpausen eingelegt werden.

Tipp 6: Mit verschiedenen Stimmen lesen. Bücher werden noch spannender, wenn sie akustisch erlebbar werden. Hier können Eltern ihrer Kreativität freien Lauf lassen und den Figuren die verrücktesten Stimmen geben.

Tipp 7: Kind selbst lesen lassen. Das Kind möchte selbst einmal einen Abschnitt vorlesen? Oder hat ein Wort erkannt, was es in der Schule gelernt hat? Dann sollte es immer die Möglichkeit bekommen, sich aktiv ins Vorlesen einzubringen.

Tipp 8: Über das Gelesene diskutieren. Nach dem Vorlesen sollte noch etwas Zeit eingeräumt werden, um gemeinsam das Gehörte zu reflektieren und zu diskutieren.

Tipp 9: Lesestoff bereithalten. Ob in einem schönen Regal oder einer Schatztruhe – das Kind sollte immer die Möglichkeit haben, Bücher selbstständig zu entdecken, sie anzufassen oder anzuschauen. Das macht neugierig und weckt die Vorfreude aufs Vorlesen.

Sie haben weitere Tipps zum richtigen Vorlesen? Dann schreiben Sie uns einen Kommentar!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Titelbild: © Evgeny Atamanenko/shutterstock.com