5 Spiele für den Strand

Damit bei all dem Wasser und Sand keine Langeweile aufkommt, haben wir fünf Tipps für Spiele am Strand zusammengestellt. Diese Spiele lassen sich ganz ohne zusätzliche Utensilien spielen.

„Woran denke ich?“
Gleich die erste Idee haben wir von der Deutschen Verkehrswacht abgeguckt. Sie ähnelt dem Klassiker „Ich sehe was, was du nicht siehst“, wird aber mit einem fiktiven Gegenstand gespielt. Ein Spieler denkt an einen Gegenstand, eine Person oder einen Ort. Die anderen Mitspielerinnen und Mitspieler müssen versuchen, über Ja-nein-Fragen herauszufinden, worum es sich handelt. Sollten die Mitspielerinnen und Mitspieler an einer Stelle nicht weiterkommen, kann man auch Hinweise geben und den Oberbegriff oder verwandte Begriffe nennen.

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit…“
Der erste Spieler oder die erste Spielerin beginnt mit dem Satz: „Ich packe meinen Koffer und nehme … einen Sonnenhut mit.“ Der nächste Spieler oder die nächste Spielerin befüllt den imaginären Koffer mit einem weiteren Gegenstand: „Ich packe meinen Koffer und nehme einen Sonnenhut und Sonnencreme mit.“ Der nächste Spieler oder die nächste Spielerin sagt den Satz mit den beiden zuvor genannten Gegenständen auf und fügt einen weiteren Gegenstand wörtlich in den Koffer hinzu. Wer als Letzter oder Letzte die vollständige Liste der Gegenstände in der richtigen Reihenfolge aufsagen kann, hat gewonnen.

Mit Spaß zum Lernerfolg – So geht's
30 Tage kostenlos testen

Schatzsuche
Dieses Spiel erfordert etwas Vorbereitung. Überlegen Sie sich einen Schatz, den Ihre Kinder finden sollen, z.B. eine schöne Muschel, ein 50-Cent-Stück oder ein Spielzeug. Verstecken Sie diesen Gegenstand in der Nähe Ihres Strandkorbs/ Ihrer Liegestelle. Ihr Kind beginnt zu suchen. Helfen Sie, indem Sie mit „warm“ oder „wärmer“ darauf hinweisen, dass sich Ihr Kind dem Gegenstand nähert bzw. bei „kalt“ oder „kälter“ davon entfernt. Natürlich darf der Finder oder die Finderin den Schatz anschließend behalten.

Sandburgen bauen
Sie oder Ihre Kinder sind handwerklich begabt? Dann sollten Sie unbedingt eine Sandburg bauen. Ziehen Sie Gräben, basteln Sie Türmchen und Schlossplätze. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Zählen mit Farben
Bei diesem Spiel müssen die Beteiligten Gegenstände einer Farbe in Sichtweite zählen. Ein Spieler oder eine Spielerin beginnt damit, indem er z.B. seine Lieblingsfarbe „Rot“ nennt und anschließend müssen die anderen Spielerinnen und Spieler Gegenstände in dieser Farbe zählen. Nach 60 Sekunden wird verglichen und die Gegenstände werden benannt bzw. gezeigt. Der Gewinner darf anschließend eine Farbe nennen usw.

Titelbild: ©altanaka/shutterstock.com

Haben Sie weitere Spiele für den Strand parat? Wir freuen uns auf Ihre Tipps im Kommentarfeld.

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.