Backen mit Kindern – Rezepte der beliebtesten Weihnachtsplätzchen

Was wäre die Adventszeit ohne mehlüberzogene Kinder und chaotische aber duftende Küchen? Damit dem Backen nichts mehr im Weg steht, haben wir die Rezepte der beliebtesten Weihnachtsplätzchen für Sie zusammengestellt. Auch Ihre Kinder können tatkräftig mithelfen.

Einfache Butterkekse zum Ausstechen und Verzieren

Dafür brauchen Sie:

  • 1000 g Mehl
  • 500 g Butter
  • 500 g Puderzucker
  • 4 Eier
  • 1 ausgekratzte Vanilleschote
  • die abgeriebene Schale einer ½ Zitrone
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • nach Belieben: lustige Streusel, Schokoglasur, etc.

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Butter zusammen mit dem Zucker verrühren.
  2. Nun die Eier hinzufügen.
  3. Arbeiten Sie nun das Mehl und die Gewürze in die Masse.
  4. Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Nun können Sie den Teig ausrollen und nach Belieben Kekse ausstechen (Sterne, Herzen, Weihnachtsmänner, Engel etc.).
  6. Die Kekse werden dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt, mit Ei bestrichen und bei 200 Grad goldbraun gebacken.
  7. Nach dem Backen können Sie die Kekse beliebig verzieren: Damit die Streusel auf den Keksen halten, sollten Sie aus Puderzucker und Wasser oder Zitronensaft einen “Kekskleber” anrühren.

Vanillekipferl

Weihnachtsplätzchen Vanillekipferl

Dafür brauchen Sie:

  • 560 g Mehl
  • 160 g Zucker
  • 400 g Butter oder Margarine
  • 200 g Haselnüsse
  • 100 g (Puder-) Zucker zum Wenden
  • 4 Päckchen Vanillezucker

Und so wird’s gemacht:

  1. Das Mehl, Zucker und die Butter oder die Margarine werden zusammen mit den Nüssen zu einem Teig verknetet.
  2. Diesen Teig eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Dann aus dem Teig kleine Rollen drehen und zu Halbmonden formen.
  4. Die Halbmonde auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 175 Grad ca. 15 Minuten goldgelb backen.
  5. 100 g (Puder-) Zucker und die vier Vanillepäckchen mischen und die noch warmen Kipferle in der Zuckermasse wenden und anschließend auskühlen lassen.

Zimtsterne

Weihnachtsplätzchen Zimtsterne

Dafür brauchen Sie:

  • 125 g feingemahlene Haselnüsse
  • von 2 Eiern (Größe M) das Eiweiß
  • Salz
  • ½ Teelöffel Zitronensaft
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 Teelöffel Zimt
  • Zucker zum Ausrollen

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Haselnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen.
  2. Das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zitronensaft steif schlagen. Dabei den Zucker hineinrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis er sich aufgelöst hat.
  3. Drei Esslöffel Eischnee zurückstellen.
  4. Den Vanillezucker mit dem Zimt, den gerösteten Nüssen und den Mandeln in die Eiweißmasse rühren, abdecken und für circa zwei Stunden kalt stellen.
  5. Den Teig dann auf eine mit Zucker bestreute Fläche circa drei Zentimeter dick ausrollen.
  6. Den Sternenausstecker in Zucker tauchen und damit die Sterne stechen. Diese dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  7. Mit dem zurückgestellten Eischnee, welcher mit ein paar Tropfen Wasser verrührt wird, bestreichen.
  8. Im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad circa 15 Minuten backen.
  9. Die Sterne nach Belieben mit Zimt bestreuen.

Orangenkekse mit Schokolade

Weihnachtsplätzchen Zimtsterne

Dafür brauchen Sie:

  • 175 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 125 g Butter oder Magarine
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Fläschchen Orangenbackaroma
  • 125 g Zucker
  • 100 g Schokostreusel, -splitter oder -tropfen

Und so wird’s gemacht:

  1. Aus allen Zutaten wird ein glatter Teig geknetet.
  2. Dieser wird in Alufolie gewickelt und eine Stunde in den Kühlschrank gelegt.
  3. Nun können Sie aus dem Teig zum Beispiel Sterne stechen oder einfach nur den Teig zu einer Rolle formen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Bei 200 Grad zehn bis zwölf Minuten backen.


Bethmännchen

Weihnachtsplätzchen Zimtsterne

Dafür brauchen Sie:

  • 200 g Marzipan
  • 1 Ei
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 50 g abgezogene und halbierte Mandeln

Und so wird’s gemacht:

  1. Das Ei trennen.
  2. Das Marzipan in feine Würfel schneiden und mit dem Eiweiß, dem Puderzucker und dem Mehl zu einem glatten Teig kneten.
  3. Walnussgroße Kugeln formen.
  4. Die Kugeln eine Stunde im Kühlschrank kühlstellen.
  5. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen.
  6. Das Eigelb mit einem Esslöffel Wasser verquirlen und damit die Kugeln bestreichen.
  7. Jeweils drei halbe Mandeln an die Kugeln drücken.
  8. Bei 150 Grad circa 20 Minuten backen.

Wir wünschen viel Spaß und guten Appetit!

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen
Weihnachtsplätzchen Zimtsterne





Titelbild: © iStock.com/egal
Weitere Bilder: Vanillekipferl © Gyuszko-Photo/shutterstock.com; Zimtsterne © HandmadePictures/shutterstock.com; Cookies © Marie C Fields/shutterstock.com; Bethmännchen © mashe/shutterstock.com; Glas © Olha Afanasieva/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.