Ottos neuer Familienspaß: Der 7bte Zwerg auf dem roten Teppich

Aller guten Dinge sind drei: Zum dritten Mal kommt Otto Waalkes mit seinen Zwergen auf die Kinoleinwand. Der 7bte Zwerg ‒ ein Animationsfilm für die ganze Familie ‒ läuft am 25. September in den Kinos an. Obwohl Otto, Nina Hagen, Das Bo und Co. im Film nur zu hören und animiert zu sehen sind, kamen sie alle zur Premiere in Berlin und feierten das neue Abenteuer der sieben Zwerge. Wir waren mit dabei.


Der 7bte Zwerg

© UPI Media

Es ist ein grauer Tag und es regnet. Erst kurz vor Start wird der rote Teppich vor dem Zoo-Palast in Berlin von seiner Schutzfolie befreit. Doch das darunter hervorkommende Rot vertreibt das Grau des Sonntags. Genau wie die Stars, die sich gut gelaunt und kontaktfreudig ihren Fans gegenüber zeigen. Otto Waalkes, Nina Hagen und Co., alle sind sie zur Premiere ihres neuen Films Der 7bte Zwerg gekommen. Am 25. September kommt er in die Kinos.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen

Nach dem großen Erfolg von 7 Zwerge ‒ Männer allein im Wald und 7 Zwerge ‒ der Wald ist nicht genug schafft es ein neues Abenteuer der sieben Zwerge auf die Kinoleinwand ‒ diesmal in einem neuen Gewand: als Animationsfilm. Die Stimmen der Zwerge bleiben jedoch dieselben und auch äußerlich haben die animierten Sieben und die anderen Charaktere des Films Ähnlichkeit mit ihren Synchronsprechern:

Bubi (Otto Waalkes)

Bubi, der Kleinste der Zwerge, ist der Tollpatsch der Bande und wird von Otto Waalkes gesprochen. Was macht den Charme der Zwerge aus? „Die schönen kleinen Zipfelmützen und ihre Bereitwilligkeit immer für Späße aufgelegt zu sein”, sagt Otto, der bei der Filmpremiere ebenfalls zum Spaßen bereit ist. Mit seiner typischen Gestik und Mimik fegt er über den roten Teppich.


Otto Waalkes auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Otto Waalkes posiert vor Kameras © Katharina Wecker/sofatutor.com

Eisfee Dellamorta (Nina Hagen)

Aufgedreht, schrill und gut gelaunt tanzt sie vor den Fans und Fotografen ‒ Nina Hagen. Wie auch die böse Eisfee Dellamorta im Film, der sie ihre Stimme leiht, trägt sie schwarz. Böse hingegen ist Nina Hagen nicht. So blödelt sie liebevoll mit Otto Waalkes vor den Kameras herum.


Nina Hagen und Otto Waalkes auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Otto Waalkes und Nina Hagen © Katharina Wecker/sofatutor.com

Nina Hagen und Otto Waalkes auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Otto und Nina im Interview © Katharina Grosse/sofatutor.com

Speedy (Martin Schneider)

Als langsam und philosophisch könnte man Speedy beschreiben. Da passt die stimmliche Besetzung mit Martin Schneider, der auch eher gemächlich zu reden pflegt. „Mir hat besonders Spaß gemacht, die Lieder zu singen”, sagt der Komiker. Eine kleine Kostprobe will er aber nicht geben. „Das wäre mir jetzt peinlich vor so vielen Leuten”, grinst er.


Martin Schneider auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Martin Schneider im Interview © Katharina Grosse/sofatutor.com

Cloudy (Boris Aljinovic)

Cloudy ist der Miesepeter der Zwerge, der jedes Haar in der Suppe findet. Schlecht gelaunt und mürrisch stampft er den sechs anderen Zwergen hinterher. Schauspieler Boris, der Cloudy seine Stimme geliehen hat, ist leider aus beruflichen Gründen nicht auf der Filmpremiere, wo er aber sicherlich besser gelaunt über den roten Teppich spaziert wäre als sein kleinwüchsiger Counterpart.

Tschakko (Mirco Nontschew)

Tschakko liebt es, sich zu bewegen. Denn so lange man in Bewegung ist, ist man auf dem richtigen Weg, findet der aktive Zwerg. Das stimmt im Film leider nicht immer. Bei der Filmpremiere ist Mirco aber auf jeden Fall auf dem richtigen Weg und immer aktionsbereit.


Mirco Nontschew auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Mirco Nontschew in Aktion © Katharina Wecker/sofatutor.com

Ralphy (Norbert Heisterkamp)

Der große, breitschultrige Zwerg ist der Fels in der Brandung. Und auch der Schauspieler und Bodybuilder Nobert Heisterkamp, der Ralphy seine Stimme gibt, ist auf dem roten Teppich nicht zu übersehen. Überragt er doch seine Kollegen um einen ganzen Kopf.


Norbert Heisterkamp auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Norbert Heisterkamp wundert sich © Katharina Wecker/sofatutor.com

Sunny (Ralf Schmitz)

Im Gegenteil zu seinem Bruder Cloudy ist Sunny immer gut gelaunt. Selbst dem größten Desaster kann er noch etwas Gutes abgewinnen, auch wenn die böse Eisfee ganz Fantabularasa in einen tiefen Schlaf versetzt hat. Sunny wurde von dem Comedian Ralf Schmitz vertont.

Cooky (Gustav Peter Wöhler)

Cooky ist so etwas wie die Ersatzmama der sieben Zwerge. Er kocht, backt und kümmert sich um alle. Dabei ist er auch ein kleines bisschen besserwisserisch, was man ihm aber nicht übel nimmt. Der animierte Cooky ist äußerlich neben seinem Sprecher Gustav Peter Wöhler dem „King of Queens”-Star Kevin James nachempfunden.


Gustav Peter Wöhler und Peter Weck auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Gustav Peter Wöhler und Peter Weck © Katharina Grosse/sofatutor.com

Sascha Grammel

Auch wenn Sascha Grammel für den Film Der 7bte Zwerg das erste Mal als Synchronsprecher in der Tonkabine stand, gehört das Stimmenverstellen zu seinem Alltag. Denn normalerweise steht er als Bauchredner und Puppenspieler vor Publikum. Besonders bekannt ist seine Schildkröte Josie mit den großen Augen und sein Geier Frederic mit den grünen-roten Haaren.


Sascha Grammel auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Sascha Grammel im Interview © Katharina Grosse/sofatutor.com

Meerjungmann bzw. Walross Hermann (Das Bo)

Auch Das Bo feierte seine Premiere als Synchronsprecher mit den sieben Zwergen. Bekannt ist der gebürtige Hamburger als Rapper („‘Türlich, ‘türlich, sicher, Dicker”). Auf dem roten Teppich verriet er, ihm würde eine angenehmen Stimme nachgesagt und dass er sich auch eine Zukunft als Synchronsprecher vorstellen könne.


Das Bo auf der Filmpremiere von Der 7bte Zwerg

Das Bo freut sich © Katharina Grosse/sofatutor.com

Das Abenteuer der sieben Zwerge

Im Schloss Fantabularasa feiert die Prinzessin Rose Geburtstag. Alle sind in großer Aufregung, denn ab Mitternacht, wenn Rose endlich volljährig wird, ist der alte Fluch der Eisfee Dellamorta gebrochen. Es gibt nur ein klitzekleines Problem: Bis dahin darf sich die Prinzessin auf keinen Fall an einem spitzen Gegenstand verletzen.
Von dem besagten Fluch wissen die sieben Zwerge jedoch nichts und tummeln sich vergnügt unter die Geburtstagsgäste. Leider hat sich auch die Eisfee in das Schloss gestohlen, um ihren bösen Zauber endlich zu Ende zu bringen.

So passiert es, dass Bubi, der kleinste Zwerg, der sich noch nicht einmal seine Schuhe alleine zubinden kann und sowieso ein wenig schusselig ist, einen geheimen Mechanismus an dem Ring von Dellamorta auslöst und damit das gesamte Schloss einfriert. Alle Schlossbewohner und Gäste fallen in einen tiefen Schlaf, nur die Zwerge können sich in letzter Minute retten. Bubi hat ein schrecklich schlechtes Gewissen und möchte alles wieder gutmachen. Dafür müssen die sieben Zwerge Roses große Liebe, den Küchenjungen Jack, finden, damit dieser den Fluch mit einem Kuss löst. Der wurde aber von Dellamortas Drachen entführt und so beginnt ein großes Abenteuer für die sieben Zwerge.




Titelbild: © Katharina Wecker/sofatutor.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.