Sternenstaubkinder – ein Integrationsprojekt

Um minderjährigen Flüchtlingen in Deutschland einen guten Start zu ermöglichen, setzt sich die Stiftung Sternenstaub für sie ein – und hilft ihnen beim Spracherwerb und den Hausaufgaben. Ein Bericht.

„Wir wollen den Kindern helfen, sich in Deutschland zurechtzufinden, Fuß zu fassen und erfolgreich zu werden. Wir glauben, dass Bildung und ein Schulabschluss hierfür essenziell sind“, so Priester.

Was ist die Stiftung Sternenstaub?

Die Stiftung Sternenstaub ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie verfolgt den Zweck, bedürftige Personen zu unterstützen und bürgerliches Engagement zu fördern. Dabei will die Stiftung beispielhaften sozialen Initiativen unter die Arme greifen. Neben den Sternenstaubkindern hat die Stiftung ein Seniorenprojekt „AGO – Jung für alt“ ins Leben gerufen. Hier setzen sich Studierende für ältere Mitmenschen ein, unternehmen gemeinsame Ausflüge und bereiten kleine Freuden im Alltag. Im Ausland beteiligt sich die Stiftung am Bau einer Schule im Kongo, sie führt ein Waisenhaus in Afghanistan und unterstützt den Bau von Bein-Prothesen für kriegsverletzte Kinder in Syrien. In Gaza errichteten sie kürzlich einen Spiel- und Fußballplatz.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen
Sternenstaubkinder 2

Wie läuft die Projektphase ab?

Um die Sternenstaubkinder in ihrem Lernprozess abzuholen, bietet die Stiftung Sternenstaub verschiedene Maßnahmen an:

  • Regelmäßiger intensiver Deutschunterricht, der
    praxisorientiert die deutsche Sprache vermitteln soll.
  • Hilfe bei der Erledigung der Hausaufgaben
  • Theater- und kunstpädagogische Unterrichts-
    einheiten, um erlernte Wortfelder und Themen zu festigen.

„Über den Deutschunterricht hinaus möchten wir den Kindern Freude, Perspektiven und Hoffnung schenken und ein bisschen zu ihrem persönlichen Glück beizutragen“, sagt Projektleiterin Nina Priester. So werden auch gemeinsame Freizeitaktivitäten, wie Sport, Geburtstagsfeiern oder Museums-, Kino-, Theater- und Konzertbesuche, unternommen.

Wie lernen die Kinder?

Da die Schülerinnen und Schülern aus vielen verschiedenen Klassen und Stufen kommen, muss der Unterricht individualisiert sein. Selbst bei denen, die aus einer Klasse kommen, seien starke Diskrepanzen im Sprachlevel vorhanden, berichtet Nina Priester.
Um den Unterricht in einer heterogenen Lerngruppe zu ermöglichen, setzt die Stiftung Sternenstaub während des Deutschlernens sofatutor ein. Es wurden Tablets und Kopfhörer angeschafft. „Momentan nutzen wir das Programm zur Vertiefung von Themen bei der Hausaufgabenhilfe“, ergänzt die Projektmanagerin.

Nina Priesters Erfahrungen beim Einsatz von sofatutor sind sehr positiv. So können die Kinder individuell wählen – je nach Interesse, Bedarf und Themenbereich –, was sie vertiefen möchten. Mithilfe der Arbeitsblätter werden Themen gründlich geübt.

„Da die Sprache für die Schülerinnen und Schüler eine Barriere ist, sorgt das Visuelle der Lernvideos und Übungen für ein besseres Verständnis“, findet Nina Priester. So können die Kinder, sich den Stoff noch einmal anschauen, wenn etwas nicht verstanden wurde.
Weitere Vorteile seien, dass die Kinder dank der Übungen selbstständig ihr Verständnis überprüfen können. Darüber hinaus nutzen die Pädagoginnen und Pädagogen die Lernvideos, um eine Lerneinheit einzuleiten. „Die Kinder lernen mit Spaß, da sie das Medium Video auch in ihrer Freizeit gerne nutzen“, resümiert die Projektleiterin.

Durch das Projekt sollen die Kinder angeregt werden, ihre Talente und Interessen zu entdecken. So erhalten sie die Möglichkeit, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu offenbaren, um so ihre Eigenverantwortlichkeit, Handlungsfähigkeit und ihr Selbstwertgefühl zu steigern.

Sternenstaubkinder


Wie kann ich helfen?

Die Stiftung selbst nimmt keine Spenden an, um die Unabhängigkeit zu wahren. Allerdings kann man an die Projektpartner spenden. Da die Gebühren für Auslandsüberweisungen recht hoch sein können, bieten die Stiftung Sternenstaub ihr Spendenkonto in Deutschland an, um alle Spenden zu sammeln und weiterzuleiten. Wichtig ist es den Verwendungszweck anzugeben, für welches Projekt Sie spenden möchten – also den Projektnamen, z. B. Sternenstaubkinder. Sollten Sie keinen Verwendungszweck angeben, wird Ihre Spende Stiftungsprojekten in Palästina zufließen. Die Spenden gehen nicht in Administration, sondern werden zu 100 % ans Projekt weitergeleitet.

Projektmanagerin Nina Priester

©Nina Priester

Nina Priester ist Projektmanagerin. Sie leitet bei der gemeinnützigen Stiftung Sternenstaub seit März 2014 ein Integrationsprojekt. Darin unterstützt sie Kinder mit Migrationshintergrund beim Lernen der deutschen Sprache und hilft ihnen, ihre Persönlichkeit zu stärken und zu festigen. Viele der Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen des Projekts betreut werden, sind unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge, die in Jugendwohnheimen leben und in Integrationsklassen unterrichtet werden.



Titelbild und alle Bilder: © Stiftung Sternenstaub

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.