Vom Erwachsenwerden: Die Kinder der Utopie

Der neue Dokumentarfilm Die Kinder der Utopie zeigt sechs junge Erwachsene, die vor zwölf Jahren die Grundschule verließen. Damals waren einige von ihnen als Kinder mit besonderem Förderbedarf an Regelschulen unterrichtet worden. Wie sieht ihr Alltag jetzt aus?

Was ist geschehen? – Zwölf Jahre nach dem Ende der Schulzeit

Der Film Die Kinder der Utopie von Hubertus Siegert zeigt den Alltag sechs junger Erwachsener. Drei von ihnen sind mit Behinderung aufgewachsen, drei ohne. Ursprünglich gingen sie gemeinsam in eine Klasse in Berlin-Schöneberg. Zwölf Jahre nach ihrer Grundschulzeit treffen sie sich wieder. Bei ihrer erneuten Begegnung reflektieren sie ihre gemeinsame Zeit und beschreiben, wie sich ihr weiteres Leben seit dem Auseinandergehen entwickelte. Das Spannende daran ist, dass Regisseur Siegert die Kinder bereits vor zwölf Jahren im Dokumentarfilm Klassenleben begleitete.

„Wir spielen im Titel mit dem Wort Utopie. Einmal weil das Wort etwas beschreibt, das angeblich nicht realisierbar ist, wenn man dem aktuellen Stand der Inklusions-Debatte Glauben schenkt. Aber gleichzeitig gelang das doch vor über 10 Jahren schon. Wo also genau liegt das Problem? Dieser Frage geht der Film nach“, beschreib Raúl Krauthausen, selbst Aktivist für das Thema Inklusion, den Titel des Films Kinder der Utopie.

Mit Spaß zum Lernerfolg – So geht's
30 Tage kostenlos testen

Alle sechs Mittzwanziger vereint die Protagonistinnen und Protagonisten der Wunsch, ihr Leben selbstständig zu meistern – auch wenn vielleicht der eine oder andere Zweifel vorhanden ist. Sie sind geprägt von einem respektvollen Umgang miteinander, der auch dank des inklusiven Unterrichts in der Vergangenheit entstehen konnte.

Schule und Inklusion weiterhin diskutieren

Der Film lädt dazu ein, sich erneut mit dem Thema „Schule und Inklusion“ auseinanderzusetzen. Er fragt, wie sich Schule auf unser gesellschaftliches Miteinander auswirkt – auch Jahre nachdem wir die Schule bereits verlassen haben. Dabei gibt der Film keine eindeutige Position vor. Er zeigt die sechs Hauptpersonen in ihren alltäglichen Situationen und wie sie miteinander interagieren. Die Interpretation kann jeder für sich selbst treffen.

„Mich überzeugt an dem Film, dass endlich mal jene gehört werden, die Inklusion direkt betrifft: die Kinder. Allzu oft werden nur sogenannte Expertinnen und Experten ohne Behinderung zu dem Thema angehört. Dieser Film hat mir aus dem Herzen gesprochen“, so Raùl Krauthausen.

Die-Kinder-der-Utopie-Filmplakat

Deutschlandweiter Aktionsabend am 15. Mai

Um dem Film ein besonderes Gewicht zu verleihen, gibt es am Mittwoch, 15. Mai 2019 einen deutschlandweiten Aktionsabend. Dann wird der Film dann in über 132-mal in bisher 127 Städten gezeigt und oft auch mit begleitenden Diskussionsrunden abgehalten. Interessierte Kinogängerinnen und -gänger können sich unter www.diekinderderutopie.de informieren, welches Kino in Deutschland Die Kinder der Utopie in ihrer Nähe aufführen wird. Außerdem kann man sich dort auch für Patenschaften anmelden, um weitere Kinoabende zu mitzuorganisieren. Oder einfach als Interessent bzw. Interessentin anmelden, um eine Ausstrahlung in der näheren Umgebung anzustoßen.

„Die Debatte rund um das Thema Inklusion in der Schule ist verfahren. Die Fronten sind verhärtet und es gibt scheinbar nur noch Befürworterinnen und Befürworter oder Menschen, die der Inklusion skeptisch gegenüberstehen. Was wir mit dem Film erreichen wollen, ist, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen und Lösungen für eine gute Schule für alle zu finden“, so Krauthausen über die Hoffnungen, die für die Macherinnen und Macher mit dem deutschlandweiten Aktionsabend verbunden sind.

Titelbild: © S.U.M.O. Film

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.