Katharina W.

Katharina W.

hat Internationale Entwicklung studiert und als freie Journalistin über Schulprojekte in Somalia und Peru berichtet. Sie arbeitete bei einer NGO in London, die Schulen in Entwicklungsländer konzeptionell unterstützt. Katharina interessiert sich sehr für Bildungspolitik, neue Schulkonzepte und den ganz normalen Alltag an Schulen.

Loblied auf Lehrerinnen und Lehrer

Das ganze Jahr über wird auf Lehrerinnen und Lehrer geschimpft. Für schlechte Noten und schlechte Erziehung sind selten Schüler selbst oder Eltern verantwortlich, sondern die liebe Lehrkraft, die nicht im…

Unterricht in Notunterkünften: Der Schulalltag in Haiti

Das Erdbeben in Haiti im Januar 2010 hat 4.000 Schulen zerstört. Trotz Zusage internationaler Hilfe wurden nur wenige Schulen wieder aufgebaut. Die meisten Kinder werden in Übergangsunterkünften und unsicheren Klassenzimmern…

Zentralabitur – das neue alte Abitur?

Die Hochschulreife wird in Deutschland seit Jahren kritisiert. Zu unterschiedlich seien die Bewertungen zwischen den Ländern, Leistungen ließen sich nicht vergleichen. Das soll sich nun ändern. Ab dem Schuljahr 2016/2017…

Wenn Eltern Schulen verklagen

Benotungen werden angezweifelt, Klausuren auf Fehler durchforstet und Lehrer als unfähig dargestellt. Immer mehr Eltern ziehen gegen die Schulen ihrer Kinder vor Gericht. Woran liegt das? Wir haben den Präsidenten…

Hattiestudie rückt Lehrer ins Rampenlicht

Es wird diskutiert, gestritten und reformiert. Sind zwölf oder 13 Jahre für das Abitur besser? Sollen Klassen kleiner werden? Ergibt Sitzenbleiben Sinn? All diese Diskussionen und Bildungsreformen seien wirkungslos, meint…

Newsletter abonnieren