„ECHT KUH-L!”: Bundesweiter Schülerwettbewerb zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung

Warum sind Bienen wichtig? Welche verschiedenen Bienenarten gibt es? Warum sind Bienen und weitere Bestäuberinsekten gefährdet und wie kann man ihnen helfen?
Unter dem Motto „Fleißige Bienen und Flinke Brummer – Natur braucht Vielfalt!” geht der bundesweite Schülerwettbewerb des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz „ECHT KUH-L!” in eine neue Runde. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 10. Klasse sind aufgerufen, sich über die Bedeutung von Bienen, Wespen und Schmetterlingen Gedanken zu machen.

Der Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L”, der sich mit nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährung sowie dem Ökolandbau beschäftigt, setzt jährlich einen thematischen Schwerpunkt. Dieses Jahr wird er den Bienen und anderen Bestäubungsinsekten, eben den „fleißigen Bienen und flinken Brummern” gewidmet.

So können Sie mit Ihrer Klasse mitmachen

Dabei sind der Kreativität (fast) keine Grenzen gesetzt. Alle Aktionen und Projekte rund um die Auseinandersetzung mit Bienen und anderen Bestäuberinsekten sind erwünscht. Einzig sollten sich diese informativ und kreativ dokumentieren und kommunizieren lassen, sei es als Plakat, Collage, Wandzeitung oder Ausstellung, als Magazin, Comic oder Projektdokumentation, als Website, Web 2.0-Aktion oder als Spiel. Der Einsendeschluss ist der 4. April 2014.

Gratis Zugang für Lehrkräfte
Jetzt informieren

Und das gibt es zu gewinnen

Auf die Gewinner warten über 40 Preise. Unter anderem die Trophäe „Kuh-le Kuh” in Gold, Silber und Bronze sowie eine dreitägige Berlin-Reise, Tagesauflüge und Sachpreise. Der „Sonderpreis Schule” im Gesamtwert von 500 Euro geht an klassen- und/oder jahrgangsübergreifende Projekte.

Die Verantwortlichen

Der Schülerwettbewerb ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und anderer Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Er wird initiiert von dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und durchgeführt von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Weitere Informationen finden Sie unter www.echtkuh-l.de.

Titelbild: ©Dudarev Mikhail/Shutterstock.com