Infografik: Unterrichten mit Lernvideos

Beim Arbeiten mit Lernvideos können für Lehrende und Lernende Hindernisse auftreten. Anhand der fünf häufigsten Situationen zeigen wir Lösungsvorschläge.

Egal, ob Methodeneinstieg, binnendifferenziertes Arbeiten oder vergessene Hausaufgaben – für jede Situation wurde ein passendes Szenario erarbeitet, mit dem Sie den nächsten Unterricht mit digitalen Medien lösungsorientiert und gewinnbringend gestalten können.

1. Das Lernen mit Videos vermitteln

Frage: Wie lernen Schülerinnen und Schüler das selbstständige Arbeiten mit Videos?

Herausforderung: Die meisten Kinder und Jugendlichen schauen Videos zur Unterhaltung. Das heißt, sie müssen zunächst lernen, wichtige Informationen aus einem Video für sich zu nutzen.

Beispiel: Origami

Antwort: Die Lernenden schauen gemeinsam ein Video zum Falten von Origami-Figuren. Parallel zum Video sollen sie die Figur nachfalten. Nach dem Video wird verglichen, wer wie weit gekommen ist, und besprochen, welche Herausforderungen und Lösungsansätze es gibt. Zusätzlich wird geklärt, was die wichtigsten Informationen des Videos waren.

Download

Infografik_Unterrichten_mit_Videos.pdf (Dateigröße: 1MB)

Um den Download zu starten, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie anschließend auf „Jetzt herunterladen“.

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

 

Danke! Der Download wurde automatisch gestartet.

2. Videos mit Anleitung schauen

Frage: Wie nehmen Schülerinnen und Schüler die Informationen des Videos richtig auf?

Herausforderung: Ein Lernvideo erfordert eine hohe Aufmerksamkeit und kann nicht nebenbei geschaut werden. Die Lernenden brauchen Hilfe bei der Lernorganisation.

Beispiel: Checkliste

Antwort: Zusammen mit dem Lernvideo wird eine Checkliste ausgegeben. Diese kann in Papierform oder als Lernpfad online angelegt werden. Darin wird aufgezeigt, wie der Arbeitsplatz vorbereitet wird und welche Vorüberlegungen zum Video von den Lernenden getroffen werden sollten. Zur Bearbeitung und zur Nachbereitung des Videos gibt es ebenfalls Hinweise.

3. Unvorbereitete Schülerinnen und Schüler abholen

Frage: Wie können Schülerinnen und Schüler abgeholt werden, die das Lernvideo nicht als Hausaufgabe geschaut haben?

Herausforderung: Sollte eine Lernvideo als Hausaufgabe geschaut werden, kann es vorkommen, dass einige Schülerinnen und Schüler dies nicht getan haben.

Beispiel: Katerfrühstück

Antwort: In der Unterrichtsstunde bekommen diese Lernenden noch eine Chance, sich die Inhalte mithilfe des Videos selbstständig zu erarbeiten. Während des Schauens fertigen sie Notizen an, die sie anschließend der Lehrkraft vorlegen. Ergänzend können wichtige Inhalte im Einzelgespräch abgefragt werden.

4. Wissenslücken in Teamarbeit schließen

Frage: Wie arbeiten Schülerinnen und Schüler effizient zusammen?

Herausforderung: Die Lehrkraft kann sich nicht jederzeit um alle Schülerinnen und Schüler kümmern, sondern nur um einzelne Lernende.

Beispiel: Schülersprechstunde

Antwort: Leistungsstarke Lernende unterstützen Mitschülerinnen und Mitschüler beim Lösen von Problemen. Dazu setzen sie sich als Ansprechpartnerinnen und -partner in den hinteren Bereich des Klassenzimmers. Sie werden dann aktiv bei Rückfragen aufgesucht. Leistungsschwächere bekommen einen anderen Zugang zum Thema, Leistungsstärkere festigen ihr Wissen.

5. Themen selbstständig ergründen

Frage: Wie können Schülerinnen und Schüler binnendifferenziert lernen?

Herausforderung: Manche Inhalte lassen sich mit Print- und ähnlichen Materialien nur schwer in Einzel- oder Gruppenarbeit erfassen.

Beispiel: QR-Expedition

Antwort: In Lernstationen können Schülerinnen und Schüler aktiv in Einzel- oder Partnerarbeit Inhalte bearbeiten. Im Stationenarbeitsplan werden Lernvideos und Simulationen in QR-Codes hinterlegt. Einzelne Videos können vorbereitend als Hausaufgabe geschaut und in der Stunde wiederholt werden. Die Lernenden bewegen sich selbstständig und im eigenen Tempo.


Alle Vorschläge wurden aus der Publikation „Flipped Classroom – Zeit für deinen Unterricht“ (Werner, Julia et al., 1. Auflage 2018, Verlag: Bertelsmann Stiftung) entnommen, die Sie ganz leicht kostenlos als PDF herunterladen können. Sie können natürlich auch eine gebundene Ausgabe bestellen.

sofatutor wünscht viel Erfolg beim Ausprobieren!