Konferenz: Bildungsgipfel EduAction am 1. und 2. Juli 2016

Spannende Diskussionen und Workshops zur digitalen Bildung und Vernetzung in der Bildungslandschaft in Mannheim und Heidelberg.

Peter Spiegel

„Jeder weiß, dass für fast jedes Thema die Bildung der Königsweg zu nachhaltiger Veränderung ist. Aber noch nie gab es den Versuch, gleichzeitig eine globale Bildungsallianz, eine bundesweite Bildungsallianz und sehr viele kleine Bildungsallianzen im jeweils eigenen Lebensradius zum Erfolg zu bringen“, sagt Peter Spiegel, Initiator des EduAction und Zukunftsforscher. Der erste Anstoß dazu soll auf dem EduAction Bildungsgipfel am 1. und 2. Juli 2016 in Mannheim und Heidelberg erfolgen. Insgesamt werden 150 Impulsgeber und Bildungsinnovatoren zugegen sein und mitdiskutieren.

Sieben Leitfragen

„Es geht darum, die sieben großen Herausforderungen der Bildung der Zukunft zu meistern“, so Spiegel weiter. Um diese zu lösen, müsste man gemeinsam Antworten auf die folgenden Fragen definieren:

Gratis Zugang für Lehrkräfte
Jetzt informieren
  1. Wie verbessern wir die Wirksamkeit von Lernen?
  2. Wie meistern wir aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen durch Bildung?
  3. Wie verknüpfen wir digitales und analoges Lernen sinnvoll?
  4. Wie meistern wir die Anforderungen als Innovationsland?
  5. Wie bleiben wir ein Land der Fachkräfte?
  6. Wie gelingen uns die notwendigen Transformationen in unseren Bildungseinrichtungen?
  7. Wie vernetzen wir uns für die gemeinsame Gestaltung dieser Herausforderungen?



„Dafür braucht es intelligente, breite und starke Vernetzungen aller Bildungsakteure über alle Sektoren und alle Phasen lebenslangen Lernens hinweg“, sagt der Zukunftsforscher.

sofatutor ist auf dem Bildungsgipfel EduAction

Das Programm umfasst ca. 200 Angebote von Keynotes über Workshops bis Trainings, Labs, Field Trips und Barcamp. Die Veranstaltungen werden in Mannheim, Heidelberg und weiteren Orten der Rhein-Neckar-Region abgehalten. Stephan Bayer, Gründer und Geschäftsführer von sofatutor, ist im Panel „Die digitale Bildungsrevolution. Chancen und Herausforderungen“ und in der Themenfeld-Session D 2 „Wie kombinieren wir digitales und analoges Lernen an Schulen?“ vertreten und nimmt am Workshop teil.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie das vollständige Programm gibt es unter edu-action.de.