Medien machen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg: Förderpreis Medienpädagogik 2014

Medien sind zu omnipräsenten Instanzen unser Lebenswelt avanciert, besonders in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Umso wichtiger ist es, jene Generation zunehmend dazu zu befähigen, diesen medialen Herausforderungen gewachsen zu sein und mit entsprecheden Kompetenzen zu begegnen. Unter dem Motto: „Heute für morgen lernen” schreibt die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (kurz: MKFS) auch 2014 wieder den Förderpreis Medienpädagogik in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg aus. Was die Voraussetzungen sind, wie man sich bewirbt und welche Förderpreise ausgeschrieben werden, können Sie im Folgenden nachlesen.

Womit kann ich mich bewerben?

Die Stiftung MKFS vereint zwei Medienanstalten und einen öffentlich-rechtlichen Rundfunksender und bildet damit eine besondere Kooperation, die eine sinnvolle Vernetzung verschiedenster Projekte ermöglicht. Im Fokus der Ausschreibung um den Förderpreis für Medienpädagogik stehen Arbeiten und Projekte des schulischen sowie außerschulischen Bereichs, die Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit eröffnen, sich aktiv mit Medien auseinanderzusetzen und den Umgang damit langfristig anregen. Dabei geht es nicht allein um die reine Nutzung, sondern vielmehr auch darum Medien selbst du produzieren, Videos zu drehen, Blogs zu entwerfen, Podcasts zu erstellen. Es geht um Prozesse, die das Medienverständnis fördern und Ideen, die herausfordern ‒ und das von klein auf.

Kategorien und Förderpreise

Vier Altersklassen umfasst die Förderpreisausschreibung. So können bereits drei- bis sechsjährige Bewerber der Alterklasse Mini teilnehmen. Weiter geht es mit den Midis, der sechs- bis zehnjährigen, den Maxis der zehn- bis 16-Jährigen und den 16- bis 19-Jährigen, den Youngsters. Mitmachen kann also so gut wie jeder im Kindes- und Jugendalter, der an einem entsprechenden Projekt teilgenommen hat oder noch dabei ist. Wichtig ist, dass es sich dabei um eine eingereichte Arbeit handelt, welche im Schuljahr 2013/14 entstanden ist.

Gratis Zugang für Lehrkräfte
Jetzt informieren

Vergeben wird der Preis von einer unabhängigen Jury, die sich aus Vertretern der Gremien der LMK, des SWR und der LFK zusammensetzt. Zur Verfügung steht für die verschiedenen Kategorien ein Preisgeld von 6.000 Euro, wobei Sonderpreise und zwei Preise pro Kategorie vergeben werden.

Einsendeschluss und wichtige Links

Einsendeschluss ist der 25. Juli 2014.

Link zur Stiftung

Link zum Bewerbungsbogen

Link zu den Teilnahmebedingungen

Titelbild: ©Elena Sherengovskaya/shotterstock.com