„Vielfalts-VIPs” gesucht: Wettbewerb zum Thema Integration

Die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund nimmt zu und immer noch ist der Bildungsgrad in Deutschland stark von der Herkunft abhängig. Dass das nicht sein muss, zeigen uns andere Länder deutlich.
So richtet die Bertelsmann Stiftung auch in diesem Jahr wieder den Integrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ aus. Unter dem Motto „Vielfalt ist unsere Stärke“ wird wieder Ausschau nach tollen Projekten zum Thema Integration gehalten ‒ nach beispielhaften Ideen für ein gutes Miteinander unter Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft an unseren Schulen. Wir haben uns den Wettbewerb mal genauer angeschaut.

Worum es geht

„Alle Kids sind VIPs“ ist ein Jugendintegrationswettbewerb, der Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte und Eltern dazu anregen möchte, Vielfalt und Fairness im Schulalltag voran zu bringen und die Sensibilität dafür zu schärfen, dass Heterogenität etwas Positives ist und als Chance verstanden werden sollte. Im Zuge dessen dient der Wettbewerb als eine Art Plattform, faires Miteinander zu fördern und durch die Auszeichnung beispielhafter Projekte dieses Engagement auch wertzuschätzen und anzutreiben.

Gesucht werden kreative Ideen für ein gelungenes Miteinander. Was bedeutet Zusammenleben an Ihrer Schule? Wie wird Integration gefördert?
Gefragt sind Ideen, bei denen Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft zusammen ein Projekt gestalten und umsetzen, welches das Zusammenleben im Schulalltag nachhaltig voran bringt.
Aufzuzeigen ist, dass Schülerinnen und Schüler mit ihren verschiedenen Wurzeln und Talenten ihr Engagement einbringen, Vielfalt wertgeschätzt wird und Fairness im Miteinander eine große Rolle spielt.

Gratis Zugang für Lehrkräfte
Jetzt informieren

Wer womit teilnehmen kann

Gesucht werden Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 21 Jahren, die eine Schulklasse oder Projektgruppe einer weiterführenden Schule besuchen und ein tolles Projekt in petto haben, mit dem sie sich für mehr Vielfalt einsetzen. Jede Idee, die zeigt, dass man engagiert gegen Vorurteile vorgeht, ist willkommen, egal ob Sportevent, Film, Schülerzeitung, Musik, Bücher usw. ‒ jede Idee zählt!
Wertgeschätzt wird vor allem, wenn Jugendliche und Kinder ihr Projekt selbstständig auf die Beine stellen.

Bei der Bewerbung gibt es vier Antragschritte, von der Angabe des Ansprechpartners über das Teamprofil, die Projektdaten bis hin zu Foto- und Videoaufzeichnungen. Einsendeschluss ist der 28.Februar 2014.

Was es zu gewinnen gibt

Neben der Fahrt zur Siegerehrung nach Berlin haben alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Chance auf den Besuch eines prominenten Botschafters, die selbst ausländische Wurzeln haben. Dabei sind: Rebecca Mir, Gerald Asamoah, Culcha Candela, Bülent Ceylan und viele andere. Zudem kann man Mitglied der „Kids-Jury“ werden und bei der Auswahl der nächsten Siegerprojekte dabei sein.

AKSV-Plakat

Link zur Website

Titelbild: ©AlleKidssindVips