Abistreich: So ist das Chaos perfekt

Mit Fingerfarbe, Wasserpistolen oder Rasierschaum bewaffnet rennen sie wie die Irren hinter Mitschülerinnen und Mitschülern her. Auf dem Schulhof dürfen sie an diesem Tag alles machen, was sie wollen und schon lange haben sie diesen Moment herbeigesehnt. Auch du gehörst in diesem Jahr zu der verrückten Meute? Dann haben wir hier Tipps, wie ihr eure Abiaktion, euren Abischerz, Abigag, Abistreich, Chaos- oder Paniktag am besten vorbereitet, denn auch wenn es bei den Abiturienten der letzten Jahre wie ein einziges Chaos aussah, dieses Chaos muss perfekt geplant sein.

Lang herbeigesehnt habt ihr den Tag, an dem ihr die Herrschaft des Schulhofs an euch reißt? Seit ihr das erste mal einen Abistreich miterlebt habt, träumt ihr davon, kleinen Kindern auf dem Schulhof das Gesicht mit Rasierschaum vollzuschmieren? Ein Abimotto habt ihr schon? Dann kann es ja nun mit der Planung der Abiaktionen losgehen, denn diese stehen und fallen mit dem Abimotto. Überlegt euch also, was euer Motto thematisch für das Programm eures Abistreich-Tages hergibt. Dabei sind natürlich der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Damit nicht zu viele Köche mit ihrem Senf den Brei verderben, ist es am besten, wenn ein kleines Organisationsteam Programmvorschläge sammelt und diese dann für die ganze Stufe zur Wahl stellt. Nach einem demokratischen Beschluss solltet ihre eure Planung dann der Schulleitung vorlegen. Auch Ort und Zeit sollten vorher abgesegnet werden. Sonst könnte es sein, dass eure Party vorzeitig von dem Schuloberhaupt gecrasht wird. Achja, und die ein oder andere Party ist auch schon ins Wasser gefallen. Also seid auf jede erdenkliche Witterungsverhältnisse eingestellt.

Damit ihr keinen wichtigen Planungsschritt vergesst, haben wir euch hier eine Checkliste vorbereitet.

Süße-Rache-Checkliste

  1. Organisationskomitee zusammenstellen.
  2. Ideen sammeln und genug Zeit für die Vorbereitung einplanen.
  3. Finanzen überprüfen und Kostenrechnung aufstellen.
  4. Veranstaltungsort besichtigen und eventuelle Umräumaktionen (Bau einer Bühne etc.) organisieren.
  5. Programmablauf planen (z. B. Spiele, Zwischenstücke, Quiz mit den Lehrern, Schulbandkonzert, gemeinsamer Abitanz, Moderation etc.).
  6. Schulleitung aufsuchen und mit ihr den Ablauf, zeitlichen Rahmen und den Veranstaltungsort genau besprechen.
  7. Arbeitsliste erstellen und Aufgaben aufteilen (Einkaufsliste, Bastelaufträge, Besorgungen wie Technik etc.).
  8. Programmeinlagen üben.
  9. Abibuchverkauf organisieren.
  10. Besprechung mit der gesamten Stufe: Klärt eure Stufe über die Aktionen auf, die tabu sind (Aufkleber auf Autos, randalieren etc.) und eurer Abikasse schaden würden. Vermittelt ihr außerdem den genauen Programmablauf, damit keine Verwirrung entsteht.

Und nun kann es losgehen! Wir wünschen euch viel Spaß!


Titelbild: ©iStock.com/McHenry