In der ersten Reihe lernst du besser

Wenn du glaubst, nur Streberinnen und Streber sitzen vorne, dann hast du ihren Trick noch nicht verstanden. Warum sich die erste Reihe gut auf deine Leistungen auswirkt.

Eine Untersuchung der Uni Tübingen hat herausgefunden, dass Schülerinnen und Schüler, die in der ersten Reihe sitzen, mehr lernen.

Virtuelles Klassenzimmer

Dazu haben sich 81 Kinder der fünften und sechsten Klasse eine VR-Brille übergezogen und in einem virtuellen Klassenzimmer Platz genommen. Sie alle erlebten die exakt gleiche Mathestunde – nur eben nah am Lehrer bzw. der Lehrerin oder weiter weg. Wo sie saßen, wurde zufällig ausgelost. Sie waren auch nicht alle von der gleichen Schule oder aus derselben Klasse.

So lernst du mit Spaß und verbesserst die Noten
30 Tage kostenlos testen

Nah am Lehrer bzw. der Lehrerin

Im Anschluss wurde ein Test geschrieben und die Kinder, die näher an der Lehrkraft saßen, konnte die gestellten Aufgaben schneller lösen als jene in den hinteren Reihen. Auch für Schülerinnen und Schüler, die Probleme mit der Aufmerksamkeit und dem Verhalten hatten, war es von Vorteil, wenn sie nah am Lehrer bzw. der Lehrerin saßen.

Wenn sich dein Lehrer bzw. deine Lehrerin also nicht ständig durchs Klassenzimmer bewegt, sondern eher von einer Stelle aus unterrichtet, solltest du darüber nachdenken, den Sitzplatz zu wechseln.

Vorne klappt’s mit der Konzentration

Dass du in der ersten Reihe besser lernen kannst, ist leicht zu erklären: Wenn du vorne sitzt, wirst du nicht so leicht abgelenkt und konzentrierst dich besser. Dir werden schneller Zusammenhänge klar und du verstehst, worauf dein Lehrer bzw. deine Lehrerin hinauswill. Sitzt du in der letzten Reihe, dann siehst du, wenn sich jemand umdreht oder mit dem Banknachbar bzw. der Banknachbarin unterhält. Das lenkt dich automatisch ab. Schon kannst du den Ausführungen deines Lehrers bzw. deiner Lehrerin nicht mehr folgen und verpasst den Anschluss. Und das ist ärgerlich, denn dafür kannst du meistens gar nichts.

Außerdem achten Lehrerinnen und Lehrer gerade in Tests und Klassenarbeiten stärker auf die hinteren Reihen, da sie dort eher Spickzettel vermuten. Vollkommen ungerechtfertigt, klar. Ist aber leider so. Solltest du in die vorderen Reihen umziehen, dann solltest du dir noch überlegen, ob du wirklich mit deiner besten Freundin bzw. deinem besten Freund zusammensitzen willst. Dann ist es nämlich mit der Aufmerksamkeit auf den Unterrichtsstoff leider auch schnell dahin. Egal, wo du sitzt.

Titelbild: © Monkey Business Images/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.