Die 7 besten Tipps zum Auswendiglernen – keine Blackouts während deiner Prüfung!

Du musst Texte wie Definitionen oder auch Vokabeln für deine nächste Arbeit auswendig können? Doch du schaffst es einfach nicht, dir alles zu merken?
Keine Sorge, wir zeigen dir mit diesen sieben Tipps, wie es richtig geht!

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Download

Die-7-besten-Tipps-zum-Auswendiglernen.pdf (Dateigröße: 1MB)

Um den Download zu starten, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie anschließend auf „Jetzt herunterladen“.

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

 

Danke! Der Download wurde automatisch gestartet.

Tipp 1: Zeiteinteilung

Bevor du anfängst zu lernen, solltest du erst einmal den Stoff strukturieren. So werden aus einem großen unübersichtlichen Haufen an Informationen mehrere übersichtliche Teile. Das hat die Wirkung, dass die Aufgabe einfacher zu bewältigen scheint.
Im Artikel „Lernplan: Wie kriege ich den besten Überblick beim Lernen?“ zeigen wir dir, wie das geht.

Um den strukturierten Lernstoff gut auswendig lernen zu können, gibt es zwei Bedingungen, die erfüllt werden müssen: Zum einen müssen mehrere Sinne zum Lernen angesprochen werden und zum anderen muss der Lernstoff in einen Zusammenhang gebracht werden.

Tipp 2: Zusammenhang verstehen

Unabhängig davon, was du auswendig lernen willst, musst du den Kontext der Definition beispielsweise kennen. Damit ist gemeint: Wie kann ich das Wissen anwenden? Wie ergänze ich damit andere Themenbereiche? Was weiß ich bereits dazu?

Tipp 3: Laut sprechen statt nur lesen

Sprich die Vokabeln, die du auswendig lernen möchtest, laut aus. Versuche dabei jedes einzelne Wort übertrieben deutlich und laut auszusprechen! Das machst du, damit deine Muskeln, genauer gesagt deine Kiefermuskulatur, einbezogen werden. Diese Bewegungsempfindung wird mit dem Gesprochenem in Verbindung gebracht und du merkst dir den Text besser.

Tipp 4: Bildlich vorstellen

Lies dir zum Beispiel die Definition durch und versuche dabei, dir ein genaues Bild in deinem Kopf vorzustellen, das zum Inhalt passt. So musst du während der Prüfung nur an dieses Bild denken und schon fällt dir die Information, die du gelernt hast, ein.

Tipp 5: Schreibe den Text auf

Beim Aufschreiben des Texts oder der Vokabeln geschehen zwei Vorgänge: Zum einen lernt dein Gehirn mithilfe der Schreibbewegungen und merkt sich diese. Zum anderen wird dein Sehsinn angesprochen, da du beim Schreiben mitliest.

Tipp 6: Text anhören

Nimm den Text oder die Vokabeln mit deinem Handy oder Computer auf und höre es dir mehrere Male aufmerksam an. So lernst du mithilfe deines Hörsinns. Auch unterwegs kannst du über Kopfhörer deine Aufnahme wieder und wieder anhören, bis sie sich ganz eingeprägt hat.
Lernen vorm Schlafen: Hör dir die Tonaufzeichnung an, kurz bevor du schlafen gehst! Der eine oder andere kann das ja auch beim Einschlafen probieren, aber nur wenn du auch wirklich mit dem Text schlafen kannst und nicht wach bleibst.
Wenn du nämlich nach dem Lernen direkt schlafen gehst, kann dazwischen nichts mehr passieren, das du dir anstelle der Vokabeln über Nacht merkst.

Tipp 7: Wiederholen

Ob es dir gefällt oder nicht, wenn du dir etwas über einen längeren Zeitraum merken willst, musst du den Lernstoff mehrfach wiederholen! Sonst wirst du schon nach kurzer Zeit immer mehr vergessen.
Und wo liegt der Sinn darin, wenn du stundenlang lernst, aber alles wieder vergisst, nur weil du dir nicht die Mühe gemacht hast, alles noch einmal zu wiederholen?

Hast du eine eigene Lerntechnik, die super funktioniert? Schreib’s uns in die Kommentare und hilf anderen Schülern so weiter!

Titelbild: © Catalin Petolea/shutterstock.com

Julián

Praktikan Julián

Julián ist 17 Jahre alt und für zwei Wochen im Rahmen eines Schülerpraktikums bei sofatutor. Er möchte seine Praktikumszeit bei uns nutzen, um zu lernen, wie man Artikel schreibt und das erworbene Wissen dann in den sofatutor-Magazinen anwendet.

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.