Geschenkidee für Mama, Papa, Oma & Opa: Weihnachtsstern basteln

Heute ist Tag des Weihnachtssterns. Er wird vor allem in den USA gefeiert, in dem man lieben Menschen die rote Weihnachtsblume schenkt. In Deutschland ist der Tag weniger bekannt, doch Weihnachtssterne sind trotzdem eine prima Geschenkidee. Denn was kann man Mama, Papa, Oma, Opa, Tante und Onkel schenken, das toll aussieht, aber einfach zu machen ist? Genau, einen Weihnachtsstern – und zwar nicht die Blume, sondern einen selbst gemachten Stern. Wir haben uns ans Basteln gemacht und drei verschiedene Weihnachtssterne ausprobiert – ein einfacher, einer in 3D und ein verschnörkelter. Wir wünschen dir viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

Der einfache, aber eindrucksvolle Weihnachtsstern

Für diesen Stern brauchst du

  • 16 gleichgroße Rechtecke aus Transparentpapier. Jedes Rechteck sollte etwa 10 x 15 cm groß sein.
  • Eine Schere
  • Einen Kleber

Lege das erste Rechteck vor dich.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Einfacher Stern 0

Falte das Papier einmal der Länge nach und öffne das Papier wieder.

Einfacher Stern 2 nochmal

Falte alle vier Ecken zur Faltlinie in der Mitte. Streiche die Ränder schön glatt.

Einfacher Stern 3

Falte dann die oberen und unteren Ränder zur Mittellinie. Fertig ist die erste Sternspitze. Wiederhole das Gleiche mit allen Rechtecken.

Einfacher Stern 4

Klebe die einzelnen Spitzen wie in dem Bild übereinander.

Einfacher Stern 5

Fertig ist der Weihnachtsstern!

Einfacher Stern nochmal

Der 3D-Stern

Für dieses Stern brauchst du

  • Zwei Quadrate aus farbigem oder weißem Papier bzw. Karton. Die Seiten sollten jeweils ca. 15 cm lang sein.
  • Eine Schere
  • Einen Kleber

Lege ein Quadrat vor dich und falte eine Diagonale.

3D 1

Öffne das Papier und falte die andere Diagonale.

3D 2

Öffne das Papier und falte dann die senkrechte und die waagrechte Mittellinie.

3D 3

Schneide dann die senkrechte und die waagrechte Mittellinie bis zur Hälfte zwischen Rand und Mittelpunkt ein.

3D 4

Falte nun die neuen Ecken zur Faltlinie.

3D 5

Klebe bei jedem Sternenzacken die eine Dreieckhälfte über die andere.

3D 6

Wiederhole das Gleiche mit dem zweiten Quadrat.

3D 7

Klebe die beiden Sterne übereinander und fertig ist der 3D-Stern.

3D 8

Der verschnörkelte Stern

Für diesen Stern brauchst du

  • Sechs Quadrate aus buntem oder weißem Papier bzw. Karton
  • Eine Schere
  • Einen Kleber oder Tacker

Falte eine Diagonale und streiche die Kanten glatt.

Schwerer Stern 1

Schneide nun das Dreieck wie im Bild ein.

Schwerer Stern 2

Mache dir keine Sorgen, wenn die Einschnitte nicht gerade sind, das fällt am Schluss gar nicht auf.

Schwerer Stern 3

Hole nun die zwei äußersten Ecken zur Mitte und klebe oder tackere sie wie im Bild zusammen.

Schwerer Stern 4

Biege dann die zwei folgenden Ecke auf die andere Seite und klebe oder tackere sie zusammen.

Schwerer Stern 5

Wiederhole das Gleiche mit den inneren Ecken. Du solltest jeweils einmal nach außen und die anderen nach innen biegen und zusammen kleben oder tackern.

Schwerer Stern 6

Fertig ist die erste Sternzacke. Wiederhole das Gleiche mit den anderen fünf Quadraten. Wenn alle Sternzacken fertig sind, klebe oder tackere sie jeweils in der Mitte und an der Sternspitze zusammen.

Schwerer Stern 8

Fertig ist der verschnörkelte Stern.

Schwerer STern 9

Bilder: ©sofatutor

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.