Kampf fürs Klima – was du von Greta lernen kannst

Sie ist gerade 16 Jahre alt und polarisiert die Mächtigen der Welt: Die Schwedin Greta Thunberg kämpft für ein besseres Weltklima. Und wehrt sich gegen Hater im Internet.

Freitage für die Zukunft – Schülerproteste für mehr Klimabewusstsein

Greta begann im Sommer 2018 mit ihren Protesten in Stockholm. Sie ging freitags nicht in den Unterricht, sondern demonstrierte vor dem schwedischen Parlament für den Klimaschutz. Keiner ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler schloss sich ihr an. Über Instagram und Twitter postete sie Fotos und Videos mit ihren Forderungen. Darüber berichteten zunächst die lokalen, später auch internationale Medien. Andere Kinder und Jugendliche schlossen sich weltweit an oder gründeten eigene Klima-Initiativen. Die Öffentlichkeit schaute auf die damals 15-Jährige.

Was will Greta?

Sie will klarmachen, dass wir nicht mehr viel Zeit haben, um zu handeln. In weniger als 20 Jahren hat die Weltbevölkerung keine Chance mehr, die Zerstörungen der Umwelt wieder auszugleichen. Damit zerstört die derzeitige Generation der Erwachsenen die Grundlage für zukünftige Generationen – aus Geld- oder Machtinteressen, so Greta. Sie fordert die Regierungen dieser Welt auf, sich an das Pariser Übereinkommen von 2015 zu halten, in dem sich alle Nationen bis auf Syrien darauf einigten, dass sie die menschengemachte Erderwärmung unter allen Umständen bei max. 2 °C halten wollen, um unreparierbare Schäden zu vermeiden. Ein Abkommen, aus dem Präsident Donald Trump letztes Jahr unter viel Aufruhr ausstieg, weil er nicht an die Erderwärmung glaubt.

So lernst du mit Spaß und verbesserst die Noten
30 Tage kostenlos testen

Sie spricht auf mehreren Weltklimakonferenzen und will die Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger der Welt dazu bewegen, endlich die Weichen für eine Rettung des Klimas zu stellen. Sie erhält mittlerweile auch Unterstützung aus der Wissenschaft: Über 700 deutsche Forscherinnen und Forscher stellen sich hinter die junge Schwedin und ihre Forderungen.


Treibhauseffekt

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Greta polarisiert mit ihrem klaren und pragmatischen Auftreten. Gerade das Internet ist ein Sammelplatz für Gehässigkeiten. Menschen kommentieren Gretas Alter, ihr Geschlecht und dass sie das Asperger-Syndrom hat. Sie fordern, dass Greta sich raushalten sollte und betrachten sie als Marionette ihrer Eltern. Das Mädchen findet auch für diese Menschen klare Worte und veröffentlicht Anfang Februar 2019 einen Post an ihre Hater auf Facebook. Sie beantwortet alle Gegenargumente und klärt, auf, dass niemand hinter ihr stünde, sondern dass nur sie sich selbst Rechenschaft schuldig sei. Sie würde auch kein Geld für ihre Streiks annehmen oder ihre Reden von anderen Menschen schreiben lassen. Aber sie würde sich sehr wohl Input von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern holen, um ihre Behauptungen wissenschaftlich untermauern zu können.

Was du von Greta lernen kannst

Am 15. März 2019 finden überall auf der Welt Klimastreiks und Kundgebungen statt, die sich stark machen für ein Handeln der Politik. Wenn du dich für diese Themen interessierst und findest, dass ihnen eine stärkere Beachtung geschenkt werden sollte, kannst du dich über die Klimaproteste hier informieren.

Greta Thunberg ist eine wichtige Figur unserer Zeit, die zeigt, wie notwendig es ist, für die eigenen Überzeugungen einzustehen. Sie macht auch klar, dass jede Forderung eine wissenschaftliche Grundlage haben sollte, um nicht leichtfertig von Gegnerinnen und Gegnern abgewiesen zu werden. Schließlich ermuntert sie dazu, einfach anzufangen, auch wenn man anfangs keine Unterstützung findet. Es gibt neben Gretas „Fridays for Future“ weitere Klima-Initiativen von Jugendlichen, z. B. den „Zero Hour March“ in den USA oder den BUNDjugend sowie die WWF Jugend in Deutschland.

Fernab vom Klimaschutz macht Greta auch denjenigen Mut, die sich gegen Hasskommentare im Netz behaupten müssen. Dass Greta als 16-jährige Schülerin so viel Weitsicht und Verantwortung beweist, ist eine Inspiration für alle, die das Zusammenleben der Menschen verbessern wollen.

Weitere Artikel:

Titelbild: © livoeian/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.