Orientierungstest: Zukunftsplanung per Klick

Berufsorientierung ist für dich ungefähr so prickelnd wie Wasser ohne Kohlensäure? Vor deinem inneren Auge ploppt ein 70er-Jahre Büroraum samt missmutigem Sachbearbeiter auf, der das kleine Einmaleins der Standardfragen zur Berufswahl herunterbetet? Wir behaupten: Berufsorientierung muss nicht so angestaubt sein wie ihr Image, sondern kann auch Spaß machen – und zwar, wenn du mit deinen eigenen Interessen im Mittelpunkt stehst! Wie? Das zeigen wir dir jetzt.

Sobald der Abschluss näher rückt, drängt sich immer mehr die Frage auf: Was kommt nach der Schule? Bei derzeit rund 8 000 Studiengängen und 330 verschiedenen Ausbildungsberufen ist die Verwirrung verständlicherweise ziemlich groß.

Wo beginnen?

Aller Anfang ist schwer, sich einen Überblick verschaffen fast unmöglich. Aber es gibt Hilfsmittel, z. B. den Orientierungstest von Schülerpilot. Dieser berücksichtigt deine Abinote, bezieht deine Interessen und Fähigkeiten ein und ermittelt so Studiengänge und Berufsbilder, die zu dir passen können. Dabei wird auf Vielfalt Wert gelegt und immer eine große Bandbreite an Möglichkeiten angezeigt, schließlich hat jeder Mensch verschiedene Facetten und ist nie nur für einen Ausbildungsweg geeignet. Anschließend hast du die Möglichkeit, Vorschläge, die dir gemacht werden, zu bewerten. So kommst du interaktiv auf Ideen für deine Zukunftsplanung.

So lernst du mit Spaß und verbesserst die Noten
30 Tage kostenlos testen

Jetzt bist du dran!

Wenn du dich mit deiner Zukunft beschäftigst, denke immer daran: Es geht um dein Leben und du bist der Hauptdarsteller! Lange genug haben deine Eltern Entscheidungen für dich getroffen, nun heißt es auf eigenen Beinen stehen! Deine Interessen, Fähigkeiten und Talente stehen im Vordergrund und sind die beste Basis, um deinen künftigen beruflichen Weg zu gestalten. Familie und Freunde können dir unterstützend zur Seite stehen und Tipps geben, die endgültige Entscheidung solltest du jedoch für dich alleine treffen. Denn hier geht es darum, wie sich dein Leben in den nächsten Jahren gestalten soll.

Gärtner? Aber ich wollte doch Lehrer werden!

Weil du selbst am besten weißt, was für dich gut ist, sollte dich das Ergebnis des Orientierungstests nicht direkt dazu bringen, deine Zukunftspläne zu verwerfen. Wichtig ist, offen für neue Ideen und Wege zu sein. Nur weil ein Vorschlag von deinen eigenen Vorstellungen abweicht, muss dieser nicht schlecht sein. Vielleicht werden dir neue Möglichkeiten aufgezeigt, die du für dich bisher noch nicht entdeckt hattest. Vielleicht gefallen dir die Vorschläge aber auch nicht – dann kannst du diese für dich persönlich ausschließen. Nur weil man ein Händchen für Blumen hat und Natur mag, muss man nicht Gärtner werden! Beim Orientierungstest werden einfach Talente, Interessen oder Neigungen sichtbar, die dir bei deinen Überlegungen und Entscheidungen weiterhelfen oder dich bestärken können. (fp)



Titelbild: © Olivier Le Moal/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.