Wie schreibe ich einen guten Aufsatz?

Na, musst du mal wieder einen Aufsatz schreiben? Du weißt aber nicht, wie du das anpacken sollst? Dann findest du hier alles, was du zum Schreiben eines guten Aufsatzes brauchst.

So bereitest du dich vor

  1. Lies dir die Aufgabenstellung durch. (Sollst du eine Inhaltsangabe, eine Charakterisierung, eine Interpretation, eine Erörterung usw. schreiben?)
  2. Überlege, welche Informationen du für deinen Aufsatz brauchst, z. B. Autorennamen, Erscheinungsjahr usw. und suche diese heraus.
  3. Sollst du deinen Aufsatz zu einem bestimmten Text verfassen, so lies diesen mehrmals gründlich durch.
  4. Achte dabei auf Auffälligkeiten (z. B. rhetorische Stilmittel) und überlege, welche Bedeutung diese haben könnten.
  5. Mache dir während des Lesens Stichpunkte.
  6. Nun kannst du deine Stichpunkte und alles, was du sonst noch in deinem Aufsatz schreiben möchtest, in einer Mindmap strukturieren.

So strukturierst du deinen Text

Bevor du mit dem Schreiben beginnst, überlege dir, was du in die Einleitung schreiben möchtest, was in den Hauptteil soll und wie dein Schluss aussehen soll. Sortiere doch deine Stichpunkte unter die jeweiligen Oberbegriffe (Einleitung, Hauptteil, Schluss).

Die Einleitung
In der Einleitung solltest du kurz darauf eingehen, um welche Art von Aufsatz es sich handelt (Gedichtinterpretation, Inhaltsangabe usw.). Außerdem beinhaltet die Einleitung eine kurze Inhaltsangabe zu dem Text, den du in dem Aufsatz behandelst sowie wichtige Informationen (z. B. der Autor und das Erscheinungsjahr des Textes). Achte darauf, dass deine Einleitung nicht zu lang wird. Sie sollte nur fünf bis zehn Prozent des gesamten Textes einnehmen.

So lernst du mit Spaß und verbesserst die Noten
30 Tage kostenlos testen

Der Hauptteil
Im Hauptteil thematisierst du alles, was dir zu der vorgeschriebenen Aufgabe einfällt. Du deutest und analysierst die Auffälligkeiten, interpretierst wichtige Textstellen oder charakterisierst die Figuren. Der Hauptteil sollte deine eigene Meinung noch nicht beinhalten.

Der Schluss
Fasse deine Erkenntnisse des Hauptteils in dem Schlussteil kurz zusammen. Außerdem darfst du hier deine eigene Meinung einfließen lassen. Achte darauf, dass du hier keine neuen Ergebnisse präsentierst, die nicht im Hauptteil vorkommen. Der Schluss sollte genau wie die Einleitung sehr kurz gehalten sein.

Kurz und knapp: Wie schreibt man einen Aufsatz?

  1. Einleitung: Art des Aufsatz’, eine kurze Inhaltsangabe, Informationen zum Autor und Erscheinungsjahr.
  2. Hauptteil: Analyse der Auffälligkeiten, Interpretation wichtiger Textstellen oder Charakterisierung der Figuren.
  3. Schluss: Erkenntnisse des Hauptteils, deine eigene Meinung.

So bereitest du deinen Aufsatz nach

Nachdem du deinen Aufsatz verfasst hast, solltest du ihn Ruhe durchlesen. Entferne Fehler und durchdenke noch einmal undeutliche oder unglückliche Formulierungen. Achte auch darauf, dass der Text abwechslungsreich geschrieben ist.

So schreibst du abwechslungsreich

  • Vermeide Wortwiederholungen! Suche nach Synonymen für das immer wiederkehrende Wort. Schreibe z. B. statt „gehen” auch einmal „stolpern”, „stampfen”, „laufen”, „schleichen” usw.
  • Achte darauf, dass die Sätze nicht immer gleich beginnen!
  • Mache die Sätze nicht zu lang! In langen Sätzen verstecken sich gerne Fehler und der Text wird unnötig kompliziert bzw. langweilig.


  • Artikel

    Häufige Aufsatzarten

    Die Inhaltsangabe

    Eine Inhaltsangabe ist die Zusammenfassung des wesentlichen Textinhalts.
    Wichtige Fragen bei einer Inhaltsangabe sind z. B.:

    Wichtige Fragen bei einer Inhaltsangabe sind z. B.:

    • Was sind die wichtigsten Ereignisse im Text?
    • Wer sind die wichtigsten Figuren?
    • Wo spielt die Handlung?
    • Wann spielt die Handlung?
    • Wie verhalten bzw. denken die Figuren?
    • Welche Ereignisse hängen zusammen?

    Die (Gedicht-)Interpretation

    Eine Interpretation ist der Versuch, die Bedeutung und die Wirkungsabsicht eines Textes zu erfassen. So wird in einer Interpretation nicht nur der Text beschrieben, sondern es werden auch alle sprachlichen und anderen Auffälligkeiten analysiert. Dabei darf die Entstehungszeit des Textes bzw. die Epoche (z. B. Naturalismus, Sturm und Drang, Romantik usw.) und die Textform (z. B. Novelle, Liebesgedicht usw.) bei der Deutung nicht außer Acht gelassen werden.

    Wichtige Fragen bei einer Interpretation sind z. B.:

    • Welche sprachlichen Mittel (z. B. Metaphern, Vergleiche, Farbsymbole usw.) setzt der Autor ein?
    • Was will er mit den Mitteln bewirken?
    • Was ist ungewöhnlich an dem Text?
    • Gibt es Auffälligkeiten im Satzbau, in der Grammatik, im Textaufbau usw.?
    • Aus welcher Sicht wird erzählt? Gibt es Perspektivwechsel?

    Die Charakterisierung

    In einer Charakterisierung wird eine Figur eines Textes beschrieben. Dabei wird nicht nur das Aussehen der Figur thematisiert, sondern alles, was der Text bzw. eine bestimmte Textstelle über die Figur verrät. Dabei wird eine Aussage zur Figur immer mit Zitaten aus dem Text belegt. Am Schluss einer Charakterisierung kann dann der Einfluss der Figur auf die gesamte Handlung analysiert werden.

    Wichtige Frage bei einer Charakterisierung sind z. B.:

    • Wie wird das äußere Erscheinungsbild der Figur beschrieben?
    • In welcher Situation befindet sich die Figur? Welche Vorgeschichte hat die Figur? Welche sozialen Kontakte hat sie? Und welche soziale Stellung?
    • Wie wird die Figur von anderen behandelt und wie geht sie mit anderen um?
    • Wie verhält sich die Figur? Weist sie Gewohnheiten oder Eigenarten auf?
    • Gibt es Auffälligkeiten in der Sprache der Figur? Verrät die Sprache etwas über den Charakter?
    • Wofür interessiert sich die Figur? Was denkt sie? Welche Probleme beschäftigt sie? Was weiß der Leser über die Gefühle der Figur?
    • Welchen Einfluss hat die Gesellschaft bzw. die soziale Stellung auf das Verhalten der Figur?

    Übersicht zu den Aufsatztypen



    Download

    Wie-schreibe-ich-einen-Aufsatz.pdf (Dateigröße: 0MB)

    Um den Download zu starten, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie anschließend auf „Jetzt herunterladen“.

     

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

     

    Danke! Der Download wurde automatisch gestartet.

    Artikel

    Titelbild: © file404/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.