Ein Lyriker erklärt die Mathematik: „Der Zahlenteufel“ von Hans M. Enzensberger

Hans Magnus Enzensberger zählt zu den bedeutendsten deutschen Lyrikern nach 1945. Neben politischen und poetologischen Werken schreibt er Kinderbücher, so auch „Der Zahlenteufel“.

Enzensberger findet verständliche Worte für die Mathematik. Dafür ehrte ihn die Mathematikerwelt mit dem Medienpreis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Sogar ein mathematisches Gebilde wurde nach ihm benannt: die „Enzensbergerfläche“.

Mathe lernen im Schlaf

Zahlenteufel

Vielen Kindern graut es vor der Mathematik ‒ so auch dem Protagonisten Robert: „Ich hasse alles, was mit Mathematik zu tun hat”, entgegnet er einem „[…] ziemlich alten, ziemlich kleinen Herren, ungefähr so groß wie eine Heuschrecke“ ‒ dem Zahlenteufel. Auf ihn trifft Robert eines Nachts in seinen Träumen und elf weitere Male. Für Robert ist Mathematik nichts anders als „[…] eine idiotische Art, die Zeit totzuschlagen“ ‒ doch das soll sich bald ändern. Denn anders als sein Mathelehrer weiß der Zahlenteufel Robert auf die Sprünge zu helfen. Das Teufelchen klärt Robert über die Raffinesse der scheinbar faden Zahl auf: Er erzählt von den alten Römern, die sich alles kompliziert gemacht haben, weil sie keine Null kannten. Ab der dritten Nacht freut sich Robert beinahe darauf, in seinen Träumen auf den Zahlenteufel zu treffen, trotz dessen Wutanfällen und Besserwisserei.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen

„Das Teuflische an den Zahlen ist, daß sie so einfach sind.“

Die Traumreise führt von den „hundsgewöhnlichen“ (natürlichen) zu den „prima“ (Prim-)Zahlen weiter zu den „unvernünftigen“ (irrationalen) und den „eingebildeten“ (imaginären) Zahlen. Am Anfang trifft Robert den Teufel im Wald voller Einsen. In der vierten Nacht zieht er mit ihm „Rettiche“: Es geht an die Quadratwurzeln. Hier „hopst“ (quadriert) man nicht rückwärts, sondern zieht „Rettiche“.
„Dreieckige“ Zahlen werden an Kokosnüssen erklärt. Diese fallen in Dreiecken von einer Palme, werden immer größer und bringen Erstaunliches hervor. Zieht man „dreieckige“ Zahlen, die nebeneinander stehen, voneinander ab, erhält man die normale Zahlenfolge zurück. Zählt man sie zusammen, kommen „gehopste“ Zahlen heraus.

Spielerisches Lernen

Nacht für Nacht begegnet Robert dem Zahlenteufel, der ihn immer weiter in die Welt der Mathematik führt. Anhand von Hasen, Kaugummis, Mäusen und Brezeln macht er Robert spielerisch verständlich, was oft so unbegreiflich erscheint. Bereichert wird das Ganze durch die anschaulichen Illustrationen von Rotraut Susanne Berner.
Schön ist auch die Zugabe, dass der Leser direkt mit einbezogen wird. So stellt der Zahlenteufel ab der dritten Nacht immer eine Aufgabe und fordert dazu auf, das, was Robert geschafft hat, auch zu versuchen.

Auch für Erwachsene

Enzensberger fügt dem Buch noch eine „Such-und Findliste” an. So findet man schnell, was man braucht. Hier sind nicht nur die Traumwörter aufgelistet, sondern auch die offiziellen mathematischen Begriffe. Denn: „Es könnte ja sein, daß der Zahlenteufel einem Mathematiklehrer oder anderen Erwachsenen in die Hände fällt.“
Vor allem jene Erwachsene, die sich auch schwer mit der Mathematik tun, können hier noch einiges lernen. „Fünf wumm“ ist zwar kindlich, aber ansprechender als „fünfte Fakultät“.

Eine mathematische Liebeserklärung

Für Kinder, die Angst vor Mathematik haben, kann das Buch eine kleine „Therapiestütze“ sein. Die simpel gehaltene Rahmenhandlung lenkt vom Thema Mathematik zwar nicht ab, verpackt es aber durch unzählige Metaphern und Traumsymboliken gut verdaulich. So merkt man fast nicht, dass man es mit den Feinden aus dem Matheunterricht zu tun hat. Langweilige Rechenaufgaben und Formeln werden zu spannenden Rätseln. Die Zahlenwelt steckt plötzlich voller erstaunlichem Zauber und verrückten Experimenten. Und mit dem Protagonisten Robert ist dem Leser ein Gleichgesinnter zur Seite gestellt, in dem sich Zahlenfürchter schnell wiederfinden können.


Titelbild: ©dtv

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.