Das Einmaleins lernen und wiederholen – so geht’s spielerisch

Das Einmaleins gehört zum Schulleben wie das Wasser zum Kochen. Doch nicht jedem Kind macht es Spaß, das kleine Einmaleins auswendig zu lernen. Zum Glück gibt es spielerische Methoden, die Abwechslung in das Einmaleins bringen.

👀 Keine Zeit zum Lesen? – Wir erklären das Einmaleins kindgerecht im Video! 🙌


Einmaleins-Video-Vorschau

  1. Wozu lernt mein Kind das kleine Einmaleins?
  2. Welche Methoden gibt es, um das Einmaleins zu lernen?
  3. Die Malreihen des kleinen Einmaleins
  4. Die kleine 1×1-Tabelle
  5. 5 Tipps, um das Einmaleins spielerisch zu üben
  6. Das kleine Einmaleins-Quiz

Das kleine Einmaleins wird Ihrem Kind in der gesamten Schullaufbahn immer wieder begegnen, z. B. beim Bruchrechnen. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Ihr Kind dieses sicher beherrscht. Das kleine Einmaleins gibt die Malreihen der Zahlen von 1 bis 10 an. Jede Zahl von 1 bis 10 wird mit jeder Zahl der Reihe 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 10 multipliziert. Dadurch ergibt sich das kleine Einmaleins.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen

Wozu lernt mein Kind das kleine Einmaleins?

Kind-loest-Einmaleins-Rechenaufgabe-in-der-Grundschule
©Romrodphoto/shutterstock

Das kleine Einmaleins erleichtert Aufgaben, die Ihr Kind auch über das Plusrechnen lösen kann. Um das zu verstehen, können Sie mit Ihrem Kind folgende Beispielaufgabe durchgehen:

Beispiel-Aufgabe Malrechnen

Papa-schneidet-Geburtstagskuchen-in-sechs-Teile

„Tina hat eine Freundin zu ihrem Geburtstag eingeladen. Tinas Papa hat für Tina, Marta und sich selbst extra einen Kuchen gebacken. Alle freuen sich auf den leckeren Kuchen und wollen gern jeder zwei Stücke davon essen. In wie viele Stücke muss Tinas Papa den Kuchen schneiden, damit Tina, ihre Freundin Marta und ihr Papa jeweils zwei Stücke essen können?“

Jetzt kann Ihr Kind zählen, dass Tinas zwei Stücke plus Martas zwei Stücke plus Papas zwei Stücke sechs Stücke ergeben. Der Kuchen muss in sechs Stücke geschnitten werden: 2+2+2=6

Leichter geht es, wenn Ihr Kind das kleine Einmaleins lernt und so den Rechenweg verkürzt: 3 Personen mal 2 Stücke Kuchen: 3×2=6

Damit kann Ihr Kind sicherlich gut verstehen, warum es das kleine Einmaleins lernen sollte. Aber es wird trotzdem Hilfe dabei brauchen, die einzelnen Malreihen und Übungen zu verinnerlichen und flexibel anzuwenden.

Welche Methoden gibt es zum Lernen des Einmaleins?

Einmaleins-mit-Zweierreihe-an-der-Tafel©Stephen Rees/shutterstock

Es gibt drei verschiedene Methoden, um das Einmaleins zu lernen. Diese gelten sowohl für das kleine Einmaleins als auch später für das große, denn das Vorgehen bleibt das gleiche.

Die klassische Methode: Malreihen häufig wiederholen

Kind-lernt-das-kleine-Einmaleins-an-der-Tafel©Nina Buday/shutterstock.com

Bei dieser Methode liest Ihr Kind die Malreihen ab, schließt die Augen und wiederholt sie anschließend laut. Oder es schreibt die Malreihe auf ein Blatt Papier oder eine Karteikarte. Wichtig ist, dass Ihr Kind irgendwann dahinkommt, nicht nur die Reihe als Ganzes aufzusagen, sondern auch die einzelnen Rechnungen abzurufen.

Die clevere Methode: Linsen ins Kästchen

Linsen-legen-in-Kastchen©Reda.G/shutterstock

Sie nehmen ein großes Blatt Papier, am besten im A3-Format oder größer. Darauf zeichnen Sie 10 mal 10 gleichgroße Kästchen. In diese Kästchen soll Ihr Kind kleine Gegenstände legen, z. B. Linsen, Knöpfe oder Legosteine. Die Anzahl richtet sich nach der Rechenaufgabe, die Ihr Kind bekommt. Wenn Sie also sagen, es solle „6×5“ ausrechnen, legt es in die erste horizontale Reihe sechs Linsen auf das Blatt und in die erste vertikale Spalte fünf Linsen. Anschließend füllt es die restlichen Linsen auf, bis sich beide Linien treffen.

Die unterhaltsame Methode: Singen und Spielen

Einmaleins_Sofaheld©Screenshot von sofatutor

Es gibt nichts Schöneres, als Spaß beim Lernen zu haben. Das gilt auch für das kleine Einmaleins. Sie können Ihr Kind mit lustigen Liedern oder Spielen animieren, sich mit den kleinen Aufgaben auseinanderzusetzen. So gibt es bei YouTube, Spotify und Co. einige Interpretinnen und Interpreten, die Songs über das kleine Einmaleins anbieten. Oder Sie probieren spielerische Übungseinheiten wie den „Sofaheld“ von sofatutor aus, der Ihr Kind Mathe-Abenteuer mit Pommes, dem Pinguin, lösen lässt.

Die Malreihen des kleinen Einmaleins

Damit Ihr Kind die Malreihen des kleinen Einmaleins verinnerlicht, hilft es, diese immer wieder zu üben. Kleine Lerneinheiten von 3 Minuten pro Tag und Malreihe führen dabei schnell zum Erfolg. Hier finden Sie die
Malreihen übersichtlich aufgelistet.

Die Einerreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘1= 1
2∘1= 2
3∘1= 3
4∘1= 4
5∘1= 5
6∘1= 6
7∘1= 7
8∘1= 8
9∘1= 9
10∘1= 10

Die Zweierreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘2= 2
2∘2= 4
3∘2= 6
4∘2= 8
5∘2= 10
6∘2= 12
7∘2= 14
8∘2= 16
9∘2= 18
10∘2= 20

Die Dreierreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘3= 3
2∘3= 6
3∘3= 9
4∘3= 12
5∘3= 15
6∘3= 18
7∘3= 21
8∘3= 24
9∘3= 27
10∘3= 30

Die Viererreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘4= 4
2∘4= 8
3∘4= 12
4∘4= 16
5∘4= 20
6∘4= 24
7∘4= 28
8∘4= 32
9∘4= 36
10∘4= 40

Die Fünferreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘5= 5
2∘5= 10
3∘5= 15
4∘5= 20
5∘5= 25
6∘5= 30
7∘5= 35
8∘5= 40
9∘5= 45
10∘5= 50

Die Sechserreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘6= 6
2∘6= 12
3∘6= 18
4∘6= 24
5∘6= 30
6∘6= 36
7∘6= 42
8∘6= 48
9∘6= 54
10∘6= 60

Die Siebenereihe

Rechenweg Ergebnis
1∘7= 7
2∘7= 14
3∘7= 21
4∘7= 28
5∘7= 35
6∘7= 42
7∘7= 49
8∘7= 54
9∘7= 63
10∘7= 70

Die Achterreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘8= 8
2∘8= 16
3∘8= 24
4∘8= 32
5∘8= 40
6∘8= 46
7∘8= 54
8∘8= 64
9∘8= 72
10∘8= 80

Die Neunerreihe
Profi-Tipp: Bei der Neunerreihe steigt die erste Zahl immer um 1 an, während die zweite Zahl um 1 kleiner wird.

Rechenweg Ergebnis
1∘9= 9
2∘9= 18
3∘9= 27
4∘9= 36
5∘9= 45
6∘9= 54
7∘9= 63
8∘9= 72
9∘9= 81
10∘9= 90

Die Zehnerreihe

Rechenweg Ergebnis
1∘10= 10
2∘10= 20
3∘10= 30
4∘10= 40
5∘10= 50
6∘10= 60
7∘10= 70
8∘10= 80
9∘10= 90
10∘10= 100

5 Tipps, um das Einmaleins spielerisch zu üben

Mit-Wuerfeln-spielerisch-das-kleine-Einmaleins-ueben©tomeqs/shutterstock
Es macht nicht jedem Kind Spaß, das Einmaleins auswendig zu lernen und die Malreihen trocken zu wiederholen. In diesem Fall können Sie auf spielerische und effektive Lern- und Wiederholungsmethoden zurückgreifen. Wir haben fünf lustige Spiele zum Üben des Einmaleins vorbereitet:

1. Das Einmaleins-Memory

Einmaleins-Memory-fur-Grundschueler©Maria Symchych/shutterstock

Ihr Kind spielt gerne Gesellschaftsspiele? Dann verbinden Sie das Wiederholen des Einmaleins mit einem Kartenspiel: Schneiden Sie aus Pappkarton gleichgroße Memory-Karten aus. Schreiben Sie nun jeweils eine Rechenaufgabe auf die eine Seite der Karte und das Ergebnis auf die andere. Legen Sie alle Karten so aus, dass die Rechenaufgaben zu sehen sind.

Nun kann das Einmaleins-Memory mit mehreren Spielerinnen und Spielern gespielt werden: Ein Spieler/eine Spielerin wählt eine Karte aus, sagt die Lösung und dreht die Karte um, um das Ergebnis zu überprüfen. War das Ergebnis richtig, darf er/sie die Karte behalten. Ist es falsch, wird die Karte wieder unter die anderen gemischt. Dann ist der nächste Spieler bzw. die nächste Spielerin an der Reihe. So geht’s weiter, bis alle Aufgaben gelöst sind. Wer am Schluss die meisten Karten besitzt, gewinnt.

Tipp: Ihr Kind kann die Spielkarten auch wie Karteikarten benutzen und sich so selbst abfragen. Lesen Sie dazu auch den Artikel zum Lernen mit Karteikarten.

2. Einmaleins beim Zähneputzen

Junge-steht-im-Bad-und-putzt-sich-die-Zaehne©LightField Studios/shutterstock

Hängen Sie eine ausgedruckte oder besser eine von Ihrem Kind ausgefüllte Einmaleins-Tabelle auf Augenhöhe Ihres Kindes an den Badezimmerspiegel. Beim Zähneputzen kann Ihr Kind mehrmals täglich die drei Minuten effektiv nutzen, um das Einmaleins zu wiederholen.

3. Zahlenreihen auf Zeit

Frau-stoppt-mit-ihrem-Smartphone-die-Zeit©George Rudy/shutterstock

Diese Wiederholungsmethode kann zwischendurch angewendet werden. Geben Sie Ihrem Kind ein Blatt Papier und einen Stift. Sagen Sie ihm, welche Zahlenreihe es so schnell wie möglich aufschreiben soll. Währenddessen stoppen Sie die Zeit, so wecken Sie den Ehrgeiz Ihres Kindes. Ihr Kind wird bald feststellen, dass es immer schneller wird.

4. Das Einmaleins-Domino

Dominosteine©Ruslan Grumble/shutterstock

Basteln sie gemeinsam mit Ihrem Kind ein Einmaleins-Domino, indem sie gleichgroße Rechtecke aus Pappkarton ausschneiden und diese mit der jeweils kurzen Seite aneinanderlegen. In der Mitte eines jeden Rechtecks wird eine Linie gezeichnet. Nun wird auf jeweils die linke Seite eines Domino-Plättchens eine Einmaleins-Aufgabe geschrieben und auf die rechte Seite des nächsten Plättchens die Lösung. So geht es immer weiter.

Anschließend werden alle Plättchen durchmischt. Nun muss Ihr Kind die Plättchen wieder in die richtige Reihenfolge bringen, indem es jeder Aufgabe das richtige Ergebnis zuordnet.

5. Das Einmaleins-Dreieck

zwei-blaue-und-rosa-farbene-Papierdreiecke©vanilla22/shutterstock

Schneiden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind viele kleine gleichschenklige, rechtwinklige Dreiecke aus Pappkarton aus. In die Dreiecke werden nun die Einmaleins-Rechenaufgaben eingetragen: In die spitzen Ecken kommt jeweils ein Faktor (z. B. 4 und 2) und in den rechten Winkel das Ergebnis (z. B. 8). Auf die Rückseite des Dreiecks wird noch einmal die gesamte Rechnung aufgeführt.

Nun nehmen Sie drei kleine Schachteln in verschiedenen Farben (z. B. eine rote, eine grüne und eine blaue). Zunächst werden alle Dreiecke in die blaue Schachtel gefüllt. Ihr Kind schließt die Augen und zieht ein Dreieck. Dabei verdeckt es mit dem Daumen die Zahl im rechten Winkel. Nun überlegt es, welche Zahl verdeckt ist. Hat es richtig gerechnet, kommt das Dreieck z. B. in die grüne Schachtel. Ist das Ergebnis falsch, kommt es in die rote.

Sind alle Dreiecke auf die Schachteln verteilt, werden die Dreiecke aus der roten Schachtel wiederholt, bis alle in der grünen verstaut sind.

Tipp: Mit dieser Methode kann auch später das Dividieren geübt werden. Hier wird einfach eine der spitzen Ecken mit dem Daumen verdeckt.

Das kleine Einmaleins-Quiz

Sie möchten gern mit Ihrem Kind noch ein wenig das kleine Einmaleins üben? Lassen Sie Ihr Kind diesen Test machen und finden Sie heraus, wie gut es bereits klappt!

Weitere Artikel zum Thema „Mathe schnell und einfach verstehen“:

Titelbild: © ZueRahman/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.