Talente fördern im MINT-Bereich: Jugend forscht feiert 50-jähriges Bestehen

Jugend forscht startet in die 50. Wettbewerbsrunde – ein Jubiläum! Unter dem Motto „Es geht wieder los” können sich junge Leute mit Begeisterung für Informatik, Mathematik, Technik und Naturwissenschaften ab sofort bewerben. Jugend forscht ist eine gemeinsame Initiative von Wirtschaft und Schulen, der Bundesregierung sowie der Zeitschrift stern unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den bekanntesten Jugendwettbewerben Deutschlands. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, Jugendliche für die Themen der MINT-Fächer langfristig zu begeistern und sie über den Wettbewerb hinaus in ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen.

So klappt's mit dem Lernen – jetzt im Video anschauen!

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können auch in der anstehenden Jubiläumsrunde wieder alle Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende, um innovative Projekte aus dem MINT-Bereich vorzustellen. Alle Schülerinnen und Schüler ab der vierten Klasse und bis 21 Jahre dürfen als Einzelperson oder in Zweier- oder Dreierteams teilnehmen. Jugendliche bis 14 Jahre treten in der Kategorie „Schüler experimentieren” an. Ab dem 15. Lebensjahr läuft die Teilnahme unter der Kategorie „Jugend forscht”.

Themen und Aufgaben

Der Wettbewerb gibt keine Aufgaben vor, sondern das Forschungsthema kann frei gewählt werden. Einzige Bedingung ist, dass sich die gewählte Fragestellung, unter der man ein Projekt bearbeitet und präsentiert, einer der sieben festgelegten Fachgebiete zuordnen lässt.

Ausgewählt werden kann zwischen:

  • Chemie
  • Mathematik/Informatik
  • Physik
  • Arbeitswelt
  • Technik
  • Biologie
  • Geo- und Raumwissenschaften

Termine

Im Juli diesen Jahres startete die neue Wettbewerbsrunde zum großen Jubiläum. Bis August sollte man ein Thema gefunden und mit der Projektarbeit begonnen haben. Die Anmeldung erfolgt online und ist bis 30. November 2014 möglich. Dafür ist zunächst eine Benennung des Themas und eine kurze Beschreibung dessen ausreichend. Im Januar 2015 müssen dann die schriftlichen Ausarbeitungen eingereicht werden. Im Februar treten alle Jugendforscher beim bundesweiten Regionalwettbewerb an. Für die Gewinner auf regionaler Ebene geht es im März (Kategorie „Jugend forscht” ) und im April (Kategorie „Schüler experimentieren”) zum Landeswettbewerb. Den Abschluss findet der Wettbewerb in seinem Bundesfinale im Mai 2015.

Weiter Informationen zu den Teilnahmebedingungen, zur Online-Anmeldung, den Preisen usw. erhalten Sie auf der Website von Jugend forscht.

Titelbild: ©Stiftung Jugend forscht e. V.

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Zugriff auf über 10.000 Lernvideos und über 44.000 Übungen für alle Klassenstufen gibt's auf sofatutor
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.