Geschenkideen für Kinder: Bücher für jedes Alter

Passende Geschenke für Kinder und Jugendliche zu finden, ist nicht immer leicht. Doch es gibt ein Geschenk, das immer aktuell ist: Bücher. Wir haben eine Liste mit tollen Kinder- und Jugendbüchern zusammengestellt.

Der Tag, an dem Amos Goldberg zu Hause blieb von Philip & Erin Stead – ab 4 Jahren

Was machen die Zootiere, wenn der Tierpfleger krank wird? Sie übernehmen kurzerhand die Krankenpflege. Als Tierpfleger Amos Goldberg mit einer Erkältung das Bett hüten muss, statten ihm Elefant, Schildkröte, Pinguin, Nashorn und Eule einen Krankenbesuch ab. Dabei lassen sie sich so einiges einfallen, damit Amos schnell wieder gesund wird.

Das Ehepaar Stead erzählt eine humorvolle und feinfühlige Geschichte, die mit süßen handgemalten Bildern illustriert ist. Das Buch gewann 2011 die Caldecott Medial, die höchste Bilderbuch-Auszeichnung der USA.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen

Leopanther – Eine Liebesgeschichte von Jozef  und Piotr Wilkori – ab 5 Jahren

Dies ist eine große Geschichte für die Kleinen. Sie erzählt in warmen Farben und mit wenigen Worten über die Kraft der Liebe. Eine schwarze Pantherin, die die Nacht liebt, und ein Leopardenjüngling, der am liebsten in der Sonne liegt, verlieben sich ineinander und werden zu einem ungleichen Paar. Werden sie es schaffen, miteinander zu leben?

Der kleine Drache Kokosnuss von Ingo Siegner  – ab 6 Jahren

Der kleine Drache Kokosnuss ist eines der beliebtesten Kinderbuch-Charaktere, die es seit den letzten Jahren gibt. Der kleine, knuffige Drache mit der türkisfarbenen Mütze hat in seiner Buchreihe schon einiges erlebt. Mal trifft er einen großen Zauberer, mal die Wetterhexe. Dann kämpft er mit dem schwarzen Ritter und lernt die Indianer kennen.
Die Bücher des kleinen Drachen Kokosnuss eignen sich ideal für Leseanfänger, da die Schrift extragroß und das Layout luftig ist.

Anton taucht ab von Milena Baisch und Elke Kusche – ab 8 Jahren

Anton ist so cool wie kein anderer Junge. Er träumt von großen Heldentaten, traut sich aber nicht in den Badesee, an dem er mit seinen Großeltern den Urlaub verbringt. Wer weiß schon, was sich in dem modergrünen Wasser so alles befindet? Obwohl er Fische nicht mag, rettet er einen vor seinem angelnden Opa, trägt ihn im Gurkenglas auf dem Campingplatz spazieren und nennt ihn Piranha. Schließlich ist der Fisch genauso gefährlich wie sein Besitzer. Doch eigentlich ist Anton ganz harmlos und möchte einfach nur nicht in dem ekligen See schwimmen. Ob er das den ganzen Sommer durchhält, ohne dass er vor den anderen Kinder blöd dasteht?

Baisch und Kusche erzählen eine Abenteuerheldengeschichte, die durch ihre naiv-ironische Brechung und pointensicheren Illustrationen Anton sehr sympathisch macht, obwohl oder gerade weil er so voller Widersprüche ist. Eine schöne Urlaubsgeschichte!

Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt von Finn-Ole Heinrich – ab 10 Jahren

Es war einmal ein fast perfektes Königreich. Paulina wohnte mit ihren Eltern in Mauldawien, in dem es alle schönen Sachen im Überfluss gab. Es war einmal ein Paradies, bis Paulinas Vater entschied, das Ende von Mauldawien auszurufen und Paulina mit ihrer Mutter nach Plastikhausen ziehen muss. Doch der Vater hat seine Rechnung ohne Paulina gemacht, die eigentlich Maulina genannt wird. Denn sie kann explodieren. Sie wird so wütend, dass plötzlich ein Gewitter aufzieht. Mit aller dieser Wut will Maulina das Königreich zurückerobern. Ob da Kakao ausreicht, um sie zu besänftigen?

Das Buch ist lustig, wunderbar und mirakulös mit beeindruckenden Illustrationen, finden Buchkritiker. Die Geschichte birgt eine überraschende Wende und ist nicht, wie es anfangs scheint, vorhersehbar. Da kann schon mal die ein oder andere Träne die Wangen herunterkullern, doch mit dem weltallerbesten Kakao trocken sie ganz schnell. Zum Glück gibt es das Rezept für den Kakao gleich im Buch dazu.

Berts Katastrophen von Sören Olsson – ab 10 Jahren

Eigentlich ist Tagebuchschreiben nur was für Mädchen, findet Bert, aber manchmal kann es auch für Jungs nützlich sein. Vorallem wenn man verliebt ist. Und das kommt bei Bert ziemlich häufig vor. Außerdem eignet sich ein Tagebuch dafür, Selbstzweifel und peinliche Erlebnisse zu verarbeiten. Also schreibt Bert jeden Tag fleißig in sein Tagebuch – doch nicht etwa in so ein rosanes wie Mädchen es haben. Sein Tagebuch ist blau. Für alle Fälle hat er noch einen schwarzen gräßlichen Totenkopf auf den Umschlag gemalt.

Berts Katastrophen ist eine fünfzehnbändige Jugendbuchreihe, in der der pubertierende Bert von seinem 12. bis zum 17. Lebensjahr Tagebuch führt. Die Sprache ist komisch, mal ironisch, teilweise auch derb. Obwohl man oft über Berts Aktionen den Kopf schütteln muss, schließt man den Chaoten gleich ins Herz. Berts gesammelte Katastrophen und Berts intime Katastrophen eignen sich für Kinder ab 10 Jahren. Ab Berts romantische Katastrophen werden die Bücher jugendlicher und eignen sich eher für Leser ab 12 Jahren.

Tschick von Wolfgang Herrndorf – ab 13 Jahren

Die Geschichte erzählt in komischen Dialogen und voller bittersüßer Ironie von zwei 14-jährigen Jungs, die beide Außenseiter in der Schule aber voller Abenteuerlust sind. Als sie kurz vor den Sommerferien nicht zu einer Party der beliebtesten Klassenkameraden eingeladen werden, schnappen sie sich kurzerhand einen alten Lada und fahren in die Walachai. Wo genau das liegt? Das wissen Maik und Tschick auch nicht so richtig. Doch um das Ziel geht es in diesem Roadtrip nicht, sondern um die Reise. Und dabei lernen die zwei auf den Straßen in Ostdeutschland so einige großartige wie verrückte Charaktere kennen.

Wolfgang Herrndorf gelang es mit Tschick, alte Literaturhelden wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn auferstehen zu lassen und dabei einen jugendlich-authentischen Erzählton beizubehalten. Tschick wurde mit den Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier  – ab 14 Jahren

Die fünfzehnjährige Liv zieht mit ihrer Mutter, ihrer jüngeren Schwester und ihrem Au-Pair-Mädchen nach England. In London beginnen ihre unheimlichen Träume. Einer davon beschäftigt Liv besonders. Dort hat sie auf einem Friedhof bei Nacht vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Die Jungs kennt sie aus der Schule. Eigentlich sind die ganz nett, doch auf einmal wissen sie Dinge über Liv, die sie tagsüber nie ausplaudern würde – aber im Traum preisgegeben hat. Kann das sein? Haben die vier Jungs im Traum eine Verbindung zu ihr aufgebaut? Wie das gehen soll, ist Liv absolut rätselhaft, aber einen gutem Rätsel konnte sie noch nie widerstehen.

Gier hat mit der Triologie Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün bereits erfolgreich für Jugendliche geschrieben. Silber setzt an ihren Erfolg nahtlos an und landete sofort auf Platz zwei der Spiegel-Bestsellerliste.

Titelbild: © Tijana87/iStock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.