Wettbewerb: Entwirf einen Videospielcharakter für League of Legends

Bist du League of Legends-Fan? Dann hast du jetzt die Chance, deine eigene Spielfigur zu entwickeln und bis zum 29. Juli einzureichen. Mit etwas Glück fliegen du und deine Klasse als Hauptpreis sogar zur World Championship nach Paris.

Worum geht’s?

Das Online-Rollenspiel League of Legends wird von der Firma Riot Games entwickelt. Bei dem Strategiespiel versuchst du, die Basis deiner Gegner allein oder im Team einzunehmen. Dabei kannst du mit verschiedenen Charakteren, den „Champions“, spielen.

So lernst du mit Spaß und verbesserst die Noten
30 Tage kostenlos testen

In der „Champion-Werkstatt“ kannst du jetzt einen Einblick in die Produktion von Videospielen erhalten. Dazu meldest du dich mit deiner Schulklasse an. Sechs Wochen lang habt ihr dann gemeinsam mit deinem Lehrer bzw. deiner Lehrerin Zeit, eigene sogenannte „Champions“ zu entwickeln. Um die Figuren so lebendig wie möglich zu gestalten, solltet ihr einzeln oder in Gruppen …

  • Zeichnungen eurer Figur anfertigen,
  • passende Sounds aufnehmen,
  • Cosplay-Kostüme entwerfen und nähen oder
  • Videos zu eurem Charakter drehen und schneiden.

Bis zum 29. Juli könnt ihr dann einen Charakter pro Klasse einreichen.

Was musst du dafür tun?

Aufgabe: Dein Charakter braucht fantasievolle Hintergrundgeschichte, die auch visuell gestaltet werden soll. Dabei kannst du deinen Helden bzw. Heldin als Zeichnung, Fotografie oder Video darstellen.

Umfang des Projekts: Vorgesehen ist, dass Klassen in sechs Unterrichtseinheiten mit je 90 Minuten in der „Champion-Werkstatt“ arbeiten können. Genaueres zum Ablauf findet dein Lehrer bzw. deine Lehrerin hier.

Voraussetzungen: Du solltest mindestens in die siebte Klasse gehen und in Deutschland wohnen. Wenn du unter 18 Jahren alt bist, müssen deine Eltern Bescheid wissen und eine Einverständniserklärung unterschreiben.

Was gibt’s zu gewinnen?

Unter den teilnehmenden Klassen der Stufen zehn bis 13 (inklusive Lehrerin bzw. Lehrer) verlost Riot Games als Hauptgewinn eine Reise nach Paris. Dort können du und deine Klassenkameradinnen und -kameraden live die League of Legends-World Championship miterleben.

Für alle Jahrgänge ab Klasse sieben winken weitere tolle Preise, wie personalisierte Hoodies, T-Shirts und Bilder mit eurem gestalteten Champion.

Bei der Bewertung spielen Qualität, Kreativität, Originalität des Champion-Designs und die charakterliche Tiefe eurer Figuren eine Rolle. Außerdem sollte sich euer Charakter optimal in die Welt von League of Legends einfügen.

Tipps vom Profi

Damit du weißt, worauf du bei der Erstellung eines eigenen Videospiel-Helden bzw. einer Heldin achten solltest, haben wir den Game-Designer Jonathan „EndlessPillows“ Fuller um Tipps gebeten.

Jonathan_Endless-Pillows_Fuller_League-of-LegendsJonathan, welche Fragen stellst du dir, bevor du einen neuen Charakter entwickelst?

Jonathan: „Die Hauptfrage ist: Welche Eigenschaften deckt kein anderer Champion bisher ab? Das kann das Aussehen, die Hintergrundgeschichte oder das Gameplay sein. Am besten ist es, wenn alle drei Aspekte in einem neuen Charakter vereint werden können. Für mich ist dabei das Gameplay am wichtigsten.“

Auf welche Charakteristiken achtest du, wenn du einen neuen Helden für League of Legends entwickelst?

Jonathan: „Es gibt einen Haufen Sachen, die man sich überlegen sollte:

  • Was sind die Stärken und die Schwächen des Charakters?
  • Welche Art von Spieler bzw. Spielerin soll sich mit dem Helden bzw. der Heldin identifizieren können?
  • Was unterscheidet den Videospielcharakter von anderen?
  • Wie schwer oder einfach ist er bzw. sie zu beherrschen?
  • Nutzen versierte Spielerinnen und Spieler den Charakter anders als Anfänger bzw. Anfängerinnen?
  • Macht es Spaß mit dem Charakter zu spielen?

Am besten ist das Ergebnis, wenn man versucht, das Gleichgewicht zwischen allen Aspekten zu finden und sich überlegt, wie man einzelne Vor- oder Nachteile ausgleichen kann.“

Welche Tools verwendest du, wenn du einen Charakter erstellst?

Jonathan: „Als Designerinnen und Designer haben wir eigene Tools für League of Legends. Aber diese sind ähnlich zu Unity oder Unreal. Künstlerinnen und Künstler verwenden meistens Photoshop oder Maya.“

Was empfiehlst du Schülerinnen und Schülern, die selbst einen Charakter entwerfen wollen?

Jonathan: „Wer Schriftstellerin bzw. Schriftsteller werden will, sollte jeden Tag etwas schreiben. Auch jede Künstlerin bzw. jeder Künstler sollte jeden Tag etwas zeichnen. Du als Designer bzw. Designerin wirst ebenfalls besser, wenn du deine kreativen Muskeln täglich trainierst.

Zweiter Tipp: Setze dich kritisch mit Spielen auseinander. Nicht nur, ob sie dir gefallen oder nicht, sondern auch, warum du das so empfindest.

Mein dritter Tipp ist: Entwirf einfach ein Spiel! Viele gute Tools sind heute kostenlos. Einem Entwicklerstudio zeigen zu können, dass du eine Idee von Anfang bis Ende durchziehen kannst – inklusive aller Probleme–, lässt dich herausstechen.

Es ist so einfach, als würdest du ein Karten- oder Brettspiel auf Papier entwickeln: Spiele es mit ein paar Freundinnen und Freunden und versuche es dann zu optimieren. Das kann anstrengend sein, aber macht auch unglaublich viel Spaß!“

Titelbild: © League of Legends

 

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.