Verben konjugieren: So versteht es Ihr Kind

Ihr Grundschulkind will lernen, wie man Verben beugt? So geht es ganz leicht.

Was sind Verben?

Mit Verben drücken wir Handlungen, Vorgänge und Zustände aus. Sie sind ein sehr wichtiger Bestandteil eines Satzes, denn ohne ein Verb ist ein Satz kein Satz. Mit ihnen wird beschrieben, was jemand tut oder macht, z. B. im Satz „Theo singt“. Das Verb des Satzes ist „singt“. Verben werden kleingeschrieben.

Artikel

Die Grundform der Verben

Jedes Verb hat eine Grundform. Mit dieser Grundform findet Ihr Kind das Wort im Wörterbuch. So ist die Grundform des Verbs im Satz „Theo singt“ → „singen“. In der deutschen Sprache enden die meisten Verben in der Grundform auf „en“.

Weitere Beispiele:

„Sie essen gemeinsam Abendessen.“ → „essen“

„Du lachst lustig.“ → „lachen“

„Wir gehen ein Stück zusammen.“ → „gehen“

„Max weint.“ → „weinen“

Verben_konjugieren_Prasens_schwache_Verben

Die Personalform der Verben

In Texten treten die meisten Verben nicht in der Grundform, sondern in der Personalform auf. Wenn sich Ihr Kind also einen Satz durchliest, sind die Verben dort gebeugt und beziehen sich auf eine oder mehrere Personen. Für die meisten Verben gelten folgende Endungen:

singen

Einzahl Mehrzahl
ich singe wir singen
du singst ihr singt
er/sie/es singt sie singen

Um einen korrekten Satz zu bilden, muss Ihr Kind darauf achten, ob im Text von einer oder mehreren Personen gesprochen wird. Außerdem muss es beachten, wer der oder die Hauptperson des Satzes ist, damit es die richtige Endung an das Verb hängt. Das oben genannte Beispiel ist ein regelmäßiges oder schwaches Verb. Der Stamm des Wortes bleibt hier immer gleich, nur die Endung ändert sich beim Konjugieren.

Verben_konjugieren_Prasens_schwache_Verben

Verben konjugieren bei starken Verben

Es gibt neben den schwachen oder regelmäßigen Verben auch starke Verben. Sie werden auch unregelmäßige Verben genannt. Sie haben die gleiche Endungen wie regelmäßige Verben, verändern sich aber im Stamm des Wortes. Das nennt man den Stammwechsel. Dieser betrifft immer die Verbform für „du“ und „er/sie/es“.

laufen

Einzahl Mehrzahl
ich laufe wir laufen
du läufst ihr lauft
er/sie/es läuft sie laufen

Verben konjugieren Prasens starke Verben

Artikel

Weitere Artikel zum Thema:

Titelbild: © Robert Kneschke/shutterstock.com