Lego, Pizza und Schokolade – Bruchrechnung anschaulich erklären

Brüche und Bruchrechnung von Anfang an zu verstehen, fällt nicht jedem leicht. Aber es gibt Tricks, mit denen Sie Ihrem Kind das Bruchrechnen einfach erklären.

Pizzastücke – Brüche verstehen und schreiben

Bruchrechnung erklären

Um Ihrem Kind Brüche verständlich zu machen, kann eine Pizza Hilfestellung leisten: Erklären Sie Ihrem Kind anhand einer Pizza, wie Brüche entstehen und wie man sie schreibt.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen
  1. Teilen Sie die Pizza erst zur Hälfte. Nehmen sie eine Hälfte weg und erklären Sie, wie sich der Bruch ½  zusammensetzt:
  2. Ein Bruch ist ein Teil von einem Ganzen.
  3. Der Bruch besteht aus einem Bruchstrich, einer Zahl über dem Bruchstrich (Zähler) und der Zahl unter dem Bruchstrich (Nenner), also ZaehlerNenner.
  4. Der Nenner zeigt an, in wie viele Pizzastücke die ganze Pizza geteilt wurde und der Zähler, wie viele Stücke dort liegen geblieben sind.
  5. Nun teilen Sie die Pizza in ungefähr gleichgroße Teile, z. B. fünf wie in der Grafik (hierfür bräuchten Sie jedoch nach der Halbierung eine neue Pizza). Nehmen Sie verschieden viele Stücke weg und legen Sie sie wieder hin. Lassen Sie Ihr Kind währenddessen die verschiedenen Brüche aufschreiben.
  6. Als Belohnung gibt es kalte Pizza ;-).

Schokolade – Brüche kürzen

Bruchrechnung erklärenNach der kalten Pizza gibt es Schokolade zum Nachtisch. Hier kann ebenfalls das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden werden: Mithilfe einer Tafel Schokolade kann das Kürzen der Brüche verständlich gemacht werden. Da eine Tafel Schokolade aus vielen kleinen Stücken besteht, wird deutlich, warum der Bruch nach dem Teilen anders aussieht, der Anteil aber gleich bleibt.

  1. Lassen Sie Ihr Kind die Stücke der ganzen Tafel zählen und die Bruchzahl aufschreiben. Erklären Sie, dass z. B. Bruch1 ist.
  2. Teilen Sie nun die Tafel zur Hälfte durch und legen Sie eine Hälfte weg. Nun kann Ihr Kind wieder die Stücke zählen und die Bruch aufschreiben, z. B. Bruch2.
  3. Jetzt soll Ihr Kind diesen Bruch kürzen. Das heißt, es teilt den Zähler und den Nenner durch die gleiche Zahl (größter gemeinsamer Teiler), z. B. Bruch3 Schließlich wurde die Tafel in der Hälfte geteilt.
  4. Nun können Sie die Tafel weiter teilen, z. B. in ein Viertel usw. Lassen Sie Ihr Kind jedes Mal die restlichen Stücke zählen, den großen Bruch aufschreiben und diesen kürzen.
  5. Als Belohnung gibt es Schokolade – vielleicht nicht gleich alle 24 Stücke.

Legosteine – einfache Bruchrechnungen

Nach dem Essen darf gespielt werden. Aber nicht irgendwas, sondern mit Legosteinen. Um Bruchrechnung anschaulich zu erklären, kann man Legosteine verwenden, da man die kleineren Steine immer im Verhältnis zum großen Stein betrachten kann.

  1. Definieren Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, welcher Stein ein Ganzes, ein Halbes usw. darstellt (s. Grafik).
  2. Nun können Sie gemeinsam ein paar Rechnungen mithilfe der Legosteine durchgehen (s. Grafik): Dafür stecken Sie auf den „ganzen“ Legostein andersfarbige „Teilsteine“ und lassen Ihr Kind erklären, welchen Bruch diese andersfarbigen Steine darstellen. Da es den großen Stein immer im Blick hat, kann es den Wert des Nenners bestimmen und die andersfarbigen Steine für den Zähler abzählen.

Wir wünschen viel Spaß beim Bruchrechnen, Naschen und Spielen!

Weitere Erklärtipps gibt es hier:

Titelbild: © Elenadesign/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.