Selfies – das verraten sie über dich

Egal, ob Stars und Sternchen, wie Justin Bieber oder Lukas Podolski, oder das Mädchen von nebenan – alle machen sie, die Fotos von sich selbst. Aber warum eigentlich? Und was verraten Selfies über einen?

Selfie – das moderne Selbstportrait

Seit es Menschen gibt, machen sie gerne Bilder von sich selbst. Homer, der erste Dichter des Abendlandes, wusste schon um 850 v. Chr.: „Kein Wesen ist so eitel […] wie der Mensch.“ Der Unterschied zum heutigen Trend ist jedoch, dass man diese Bilder nicht mehr „Selbstportraits“ oder „Selbstbildnis“, sondern „Selfies“ nennt. Und sie werden nicht mehr gemalt oder mit einem Fotoapparat gemacht, sondern mit dem Smartphone. Das, was also früher manchmal Wochen gedauert hat – so ein Selbstportrait zu malen, dauert seine Zeit – passiert heute innerhalb von Sekunden.

Ins gute Licht rücken

Selfie

Aber was wird eigentlich aus den guten, alten Fotografen, wenn nun alle selbst Fotos von sich machen? Und warum fotografiert man sich eigentlich selbst? Werden die Bilder nicht viel schöner, wenn ein anderer sie aus weiter Entfernung schießt? Schließlich ist der Abstand einer Armlänge nicht immer schmeichelhaft. Wenn das Gesicht z. B. zu nah an der Linse ist, bekommt man auf dem Bild eine dicke Nase. Wenn man die Kamera zu weit unten hält, kann schnell ein Doppelkinn entstehen. Der Grund, warum sich Selfies einer solchen Beliebtheit erfreuen, ist, dass man alles selbst in der Hand hat. Findet man sich auf einem Foto nicht so schön, löscht man es eben und macht so lange Bilder von sich, bis man zufrieden ist. Und man muss keine Rücksicht auf einen gestressten Fotografen nehmen, der ständig auf die Uhr schaut, weil er noch einen anderen Termin hat oder das genervte Augenrollen der besten Freundin ertragen, die keine Lust mehr hat, noch weitere Fotos zu machen.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Aber warum eigentlich?

Du machst Selfies nur, damit du deinen Urenkelkindern später zeigen kannst, wie du aussahst, als du jung warst? Du bewahrst diese Fotos in einem geheimen Ordner auf dem PC oder in einem Fotoalbum auf? Oder präsentierst du die Fotos deinen Freundinnen und Freunden auf Facebook und Instagram?
Jeder und jede möchte natürlich, dass die Fotos von einem selbst auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken gut aussehen. Und jeder Mensch freut sich über Aufmerksamkeit von netten Menschen in seiner Umgebung und möchte wissen, wie man auf sie wirkt oder was sie von einem halten. So postet man ein Foto von sich und wartet, wie die Leute darauf reagieren. Seien wir mal ehrlich, wer freut sich nicht über Likes und nette Kommentare zu seinem Aussehen? Genau das ist das Geheimnis des Selfie-Trends! Mit den modernen Selbstportraits versuchen Menschen herauszufinden, wie andere sie finden und bekommen gute Laune durch die vielen netten Kommentare unter den Fotos.

Das verraten Selfies

Der Vorteil eines Selfies ist natürlich, dass man es schnell machen und schnell mit seinen Freunden teilen kann. Aber was verraten Selfies eigentlich über uns, wenn wir nicht aufpassen?

Selfies im Urlaub

Du bist mit deiner Familie im Urlaub und möchtest deine Erlebnisse mit der Öffentlichkeit teilen. Deine Freunde freuen sich sehr darüber, dass sie auf Facebook sehen können, wie du vor dem Eiffelturm stehst oder vor der Spanischen Treppe. Aber nun wissen auch viele andere, dass du mit deiner Familie im Urlaub bist. Über die Information, dass niemand zu Hause ist, freuen sich besonders Einbrecher.

Selfies für die Werbung

BILDTITEL

Alle finden deine Katze total niedlich. Also machst du mit ihr zusammen ein tolles Selfie, was du in einem sozialen Netzwerk postest. Die nächsten Wochen verfolgt dich Katzenfutterwerbung auf jeder Internetseite, die du besuchst. Denn nun wissen nicht nur deine Freunde, dass du eine Katze besitzt, sondern auch ganz viele Firmen und Unternehmen.Genauso ist es mit bestimmten Kleidungsstücken. Du trägst gerne Mützen auf deinen Selfies? Jetzt weiß es auch die Werbeindustrie, die momentan sehr viel Geld in die Technik der Fotoanalyse steckt, und dir werden immer wieder Mützen im Internet vorgeschlagen.

Selfies fürs Selbstbewusstsein

In der Psychologie und der Medienforschung geht man davon aus, dass jemand, der ganz oft Selfies in der Welt verbreitet, meistens nicht besonders selbstbewusst und selbstsicher ist. Mit den Fotos sucht der- oder diejenige Bestätigung von anderen, um sich ein bisschen besser zu fühlen. Wer hingegen kein Problem damit hat, auch mal ein Foto ins Internet zu stellen, auf dem er oder sie nicht so schön aussieht, beweist damit viel Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit.

Selfies für die Schönheit

Und Selfies verraten natürlich, wie sich die Person auf dem Bild am schönsten findet. Da hilft auch kein Tiefstapeln wie „Jetzt übertreibst du aber“ auf den Kommentar „Boah, wie schön du bist!“. Wenn jemand auf einem Selfie einen Pulli mit Sternen trägt, dann findet er oder sie sich in diesem Pulli besonders schön. Und wenn jemand auf einem Selfie, mit der einen Hand die Haare aus dem Gesicht streicht und die Lippen spitzt, dann findet er oder sie sich in dieser Pose toll. Da gibt es nicht dran zu rütteln.

Uns interessiert deine Meinung zu Selfies und wir freuen uns über ganz viele Kommentare unter unserem Artikel. Und natürlich wollen wir für diesen Artikel auch ganz viele Likes. Schließlich brauchen wir auch hin und wieder ein bisschen Selbstbestätigung :-).


Titelbild: © Anna Demjanenko/shutterstock.com

Weitere Bilder: Selfie Junge © MJTH/shutterstock.com; Selfie Mädchen
© Eugenio Marongiu/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.