Wie kann ich Flüchtlingskindern helfen?

Schon kleine Gesten helfen Flüchtlingskindern weiter. Wir geben dir Tipps, was du machen kannst und an wen du dich wenden solltest.

Gerade bei Kindern und Jugendlichen fehlt es oft an einfachen Dingen wie Bekleidung, Schuhen oder Spielzeug. Aber auch Geldspenden für die Ausstattung der Unterkünfte, die Versorgung und Unterrichtsmaterialien werden dringend gebraucht. Um diese Dinge zu organisieren, kannst du dir Gleichgesinnte suchen. Zusammen startet ihr eine Aktion! So solltest du dabei vorgehen:

Suche dir Gleichgesinnte

In der Schule, im Verein oder in der Nachbarschaft: Sprich möglichst viele Menschen an, ob sie Lust haben, bei einer Aktion mitzumachen. Organisiere dich mit allen Helfern über soziale Netzwerke, im WhatsApp-Chat oder per E-Mail-Verteiler. Hauptsache, ihr könnt einfach und schnell miteinander kommunizieren. Gemeinsame Treffen helfen dir, Ideen zu sammeln und die Aktion zu konkretisieren.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Sammle Ideen und organisiere den Ablauf

Mach einen Brainstorm und sammle alle Ideen. Wichtig ist, dass die Idee gut umsetzbar ist, nicht übermäßig viel Zeit in Anspruch nimmt und dich kein zusätzliches Geld kostet. Entscheide dich mit deinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern für eine Idee. Versuche, für jeden Aspekt eine passende Ansprechperson zu finden. Dazu solltest du folgende Fragen klären: Wer kann etwas organisieren? Wer kann die Aktion durchführen? Wer kann dabei unterstützen? Wer kann die Spenden sammeln und sortieren? Wer kann sie in der Flüchtlingsunterkunft vorbeifahren und übergeben? Wer kann die Geldspenden überweisen? usw.

Hol dir Unterstützung

Geh mit der Idee zu Verbänden und Organisationen, die bereits Flüchtlingen helfen, z.B. Younicef, youngcaritas oder der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). Frag im Flüchtlingsheim oder in der örtlichen Gemeinde nach, wer der passende Ansprechpartner ist. Diese Menschen haben viel Erfahrung und können bei der Umsetzung der Idee unterstützen. Außerdem können sie gegebenenfalls die Spenden an die richtigen Stellen weiterleiten.

Mach die Aktion

Dann geht es los! Führe die Aktion durch und sorge für gute Stimmung. Kläre deine Mitmenschen auf, warum du die Aktion machst und an wen die Spenden gehen. Trau dich ruhig, direkt nachzufragen, ob Freunde, Familie oder Passanten die Aktion unterstützen wollen. Wenn du eine Aktion in der Schule planst, sprich vorher mit deiner Schulleiterin oder deinem Schulleiter und deinen Lehrerinnen und Lehrern. Sie können dich unterstützen.

Wir haben ein paar Ideen für eine Aktion in der Schule gesammelt:

Kleiderbasar: Sammle Kleidung von dir und deinen Mitschülerinnen und Mitschülern. Kläre dazu vorher ab, welche Kleiderspenden besonders dringend benötigt werden. Gib die Information vorab gern weiter. Sammle eine Woche lang in der Schule Kleidung für die Flüchtlinge. Frage vorher beim Hausmeister oder der Hausmeisterin nach, wo du die Kleidung lagern kannst. Sortiere die Spenden und prüfe, ob keine Löcher oder Flecken auf der Kleidung oder den Schuhen sind. Übergib anschließend die Kleiderspenden.

Kuchenbasar: Sammle Geldspenden, indem du einen Kuchenbasar veranstaltest. Während der großen Pause verkaufst du Kuchen und Cupcakes. Sprich vorher die Organisationen an, ob sie dir Flyer oder ein Poster schicken können. Informiere während des Basars, wem die Geldspenden zugute kommen. Spende den Erlös an die Organisation oder direkt an die Flüchtlingsunterkunft.

Schulfest: Organisiere ein Schulhoffest mit der Schülerband oder einer Karaoke-Maschine, um Spenden für die Flüchtlinge zu sammeln. Jeder Schüler und jede Schülerin zahlt einen Euro Eintritt. Dieses Geld geht als Spende an die Flüchtlingskinder.

Spendenlauf: Wenn du es lieber sportlicher magst, kannst du eine Spendenlauf organisieren. Dafür suchst du dir Sponsoren, z.B. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer oder Firmen aus der Gegend. Für eine vorher festgelegte Einheit des Spendenlaufs zahlen die Sponsoren eine festgelegte Summe, z.B. für jeden zurückgelegten Kilometer einen Euro. Du legst die Strecke fest und lässt alle mitlaufen, die Lust haben. Der Sportlehrer bzw. die Sportlehrerin oder Schulleiter bzw. Schulleiterin bescheinigt am Ende jedem die zurückgelegte Strecke. Mit der Bescheinigung können du und deine Mitschülerinnen und Mitschüler den „erlaufenen“ Betrag errechnen und die Spende einsammeln.

Verbreite die Aktion

Am besten ist es, wenn du deinem Umfeld vorab, währenddessen und hinterher von der Aktion berichtest. So kannst du mehr Unterstützer sammeln und auch andere Menschen zur Unterstützung von Flüchtlingen inspirieren. Mach Fotos, die du bei sozialen Netzwerken, auf der Schulhomepage oder in der nächsten Schülerzeitung veröffentlichen kannst. So zeigst du, dass es ganz leicht ist, Flüchtlingskindern in Deutschland zu helfen!

Weitere Artikel zu dem Thema:

10 kreative Tipps für einfaches Spendensammeln



Titelbild: ©Procyk Radek/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.