Zeugnisse: Sind Noten Glückssache?

Die kleinen Zahlen auf dem Zeugnis können die berufliche Zukunft bestimmen. Umso wichtiger ist es, dass sie gerecht sind. Aber sind sie das wirklich?

So klappt's mit dem Lernen – jetzt im Video anschauen!

Die rote Fünf unter der Mathearbeit kann die Zulassung zur Abiprüfung gefährden. Die Sechs in Deutsch auf dem Zeugnis bedeutet ein Jahr länger Schule. Ein Notendurchschnitt entscheidet über den Studiengang oder die Ausbildungsstelle. Die kleinen Zahlen auf dem Zeugnis beeinflussen die Zukunft unmittelbar. Umso wichtiger ist es, dass sie gerecht sind. Aber sind sie das? Wir haben uns umgehört und sind auf überraschende Ergebnisse gestoßen.

Bessere Noten durch Diskussion?

Schon eine kleine Situation in Schule lässt zweifeln, ob es bei der Notengebung mit rechten Dingen zugeht. Da wären z. B. die Schülerin oder Schüler, der oder die über jede Note diskutiert. Einige Lehrkräfte lassen sich auf ein solches Gespräch ein. Eine Lehrerin gab auf Twitter zu, bessere Noten zu geben – unabhängig von der Leistung des Schülers oder Schülerin:

Aber nicht nur bei dieser Lehrerin haben hartnäckige Schülerinnen und Schüler die Chancen auf eine bessere Note. Wir haben 55 Lehrerinnen und Lehrer gefragt, ob sie sich auf eine Diskussion über Noten einlassen. Nur fünf Lehrerinnen und Lehrer beantworteten die Frage mit „Nein“. 24 gaben sogar an, dass sie bei guter Begründung eine bessere Note geben:

Umfrage Wie objektiv sind Lehrer/innen bei der Benotung?

Ähnliches zeigte das Ergebnis unser Schülerumfrage: 34 von 50 befragten Schülerinnen und Schülern gaben an, mithilfe einer Diskussion schon einmal eine bessere Note bekommen zu haben.

Umfrage Wie objektiv sind Lehrer/innen bei der Benotung?

Bedeutet das, dass die Chance auf eine bessere Note mit der Diskussionsfreudigkeit des jeweiligen Schülers oder der jeweiligen Schülerin steigt? Wäre das gerecht?

Ist Leistung Geschmackssache?

Viele Gegnerinnen und Gegner der Noten sind der Meinung, dass eine einzelne Ziffer nicht den Leistungsstand wiedergeben kann. Sie glauben, dass ein Schüler oder eine Schülerin immer nur im Vergleich zu den Mitschülerinnen und Mitschülern bewertet wird. Befürworter der Noten sagen hingegen, dass eine Note eine eindeutige Rückmeldung für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern sei. Denn jeder Mensch wüsste sofort, was mit einer Drei oder einer Fünf gemeint ist. Aber ist eine Note wirklich immer so eindeutig? 2003 haben Pisa-Forscher herausgefunden, dass die gleiche Leistung im Fach Mathematik in der einen deutschen Schule mit einer Zwei und in einer anderen mit einer Fünf bewertet wird. Sind Schulnoten also Glückssache?

Was meinst du? Schreibe uns einen Kommentar.


Titelbild: © pimpic/shutterstock.com

Was du jetzt tun solltest ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.