10 Ideen, täglich das (Schul-)Leben zu verbessern

Du ärgerst dich über die unfreundlichen Verkäuferin in der Bäckerei? Oder darüber, dass alle vom Klimawandel sprechen, aber keiner was unternimmt? Anstatt Energie mit der Aufregung zu verschwenden, kannst du mit kleinen Gesten Großes bewegen.

Die Autoren Shary Reeves, Jan Hofer und Dieter Kronzucker* haben 500 praktische und leicht umsetzbare Ideen zusammengestellt, wie Jugendliche die Welt jeden Tag ein bisschen besser machen können. Wir stellen dir die besten zehn Tipps für dein (Schul-)Leben vor.

1. Lehrerinnen und Lehrer loben

Hat dir der Unterricht gut gefallen? Dann lasse es deinen Lehrer oder deine Lehrerin wissen. Jeder freut sich über Lob. Und wenn die Lehrkraft glücklich ist, kommt das vielfach im Unterricht zurück.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

2. Wer nicht fragt, bleibt dumm

Frage, wenn du etwas nicht verstehst und lasse dich nicht mit halbgaren Antworten wie „Das verstehst du noch nicht‟ oder „Es ist so, weil es so ist” abspeisen. Frage viel und höre niemals auf, zu überlegen, zu grübeln und zu forschen. Nur wer fragt und fragt und fragt, bekommt gute Antworten und kann Kleines und Großes erreichen.

3. Leere Druckerpatronen gegen Bücher tauschen

In Deutschland landen jährlich 80% der 100 Millionen Tintenpatronen und Tonerkartuschen für Drucker und Kopierer auf dem Müll, obwohl die meisten davon wiederbefüllt werden könnten. Doch die Verschwendung und Umweltverschmutzung muss nicht sein. Die Aktion Sammeldrache stellt eine Sammelbox in deiner Schule auf, in der leere Druckerpatronen und auch alte Handys kommen. Ist die Kiste voll, wird sie abgeholt und der Inhalt weiterverwertet. Im Gegenzug dazu bekommt deine Schule Bücher, Spielsachen oder auch Lehrmittel.

4. Gruß unbekannterweise

Schreibe eine fröhliche Botschaft auf einen Zettel und lege sie vor dem Zurückgeben in dein Schulbuch oder in ein anderweitig ausgeliehenes Buch. Der nächste Leser wird sich freuen.

5. Lächle und es kommt zu dir zurück

Kennst du den Spruch „So wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus”? Das Gleiche gilt für’s Lächeln. Schenke deinen Liebsten, Freunden und auch Fremden ein Lächeln. Zuerst sind sie vielleicht verwirrt, aber dann lächeln sie zurück. Es ist wie ein Reflex. Und wenn man lächelt, bekommt man bessere Laune, und die ist ansteckend. Der Angelächelte lächelt den Nächsten an und so weiter. Schon bald wird die ganze Schule ein Lächeln im Gesicht haben und gut drauf sein.

6. Rette den Regenwald, verwende Hefte aus Recyclingpapier

„Jede Minute werden auf der Welt Waldflächen so groß wie 38 Fußballfelder zerstört. Dabei sind Wälder enorm wichtig für das Weltklima und Heimat unglaublich vieler Tier- und Plfanzenarten‟, wie z. B. der Orang-Utan in Indonesien, erklärt Eberhard Brandes, Geschäftsführer des WWF Deutschlands. Du kannst helfen, den Regenwald und die Orang-Utans zu schützen, indem du möglichst nur Schulhefte und Blöcke aus Recyclingpapier verwendest. Altpapier schont die Umwelt, da weniger Bäume gefällt werden müssen und bei der Herstellung weniger Energie und Wasser verbraucht wird.

7. Aufpassen statt Ausdrucken

Bringe bei deinem nächsten Referat keine ausgedruckten Blätter mit, sondern bitte deine Mitschüler und Mitschülerinnen, sich Notizen zu machen. Somit verschwendest du weniger Papier und du hast das Gehör deines Publikums sicher. Denn wer mitschreiben muss, passt besser auf.

8. Sei informiert

Lese regelmäßig Zeitung und beschäftigte dich mit dem, was in der Welt passiert. Wenn dir die Zeit zum Zeitunglesen fehlt, höre die Radionachrichten beim Frühstücken.

9. Keine Macht den Vorurteilen

Vorurteile hat mein leider viel zu oft. Sie machen dir und anderen aber nur das Leben schwer. Mache dir von deiner Umgebung und Menschen, die du noch nicht kennst, erst dein eigenes Bild. Lasse dich nicht von anderen beeinflussen. So lernst du ganz neue Dinge und neue Freunde kennen.

10. Hol die Welt in deine Schulkantine

Hast du ein Schülercafé oder eine Schulmensa, in der es immer das Gleiche gibt? Das muss nicht sein. Anstatt dich über das langweilige Essen zu ärgern, überlege dir mit ein paar deiner Mitschülerinnen und Mitschüler, welche Gerichte ihr gerne auf dem Speiseplan hättet. Holt euch die Welt in die Schulkantine. Wie wäre es mit Couscous aus Marokko, einer indischen Linsensuppe oder süße Blinis aus Russland zum Dessert? Schreibt einen Brief an die Schulleitung mit eurer Idee. Nur wer aktiv wird, kann Dinge verändern.

*Reeves, S. et al., (2011) 500 junge Ideen, täglich die Welt zu verbessern. Rowohlt Verlag GmbH, Hamburg.


Titelbild: ©ollyy/Shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.