Abi-Rede halten – wie du alle mitreißt

Wow, was für eine Ehre! Du wurdest ausgewählt, eure Abi-Rede zu halten. Jetzt heißt es nur noch: Abi-Rede schreiben und dann ab auf die Bühne!

Ziel vor Augen

Überlege dir, bevor du mit dem Schreiben beginnst, was das zentrale Ziel deiner Rede ist. Möchtest du deine Mitabiturientinnen und Mitabiturienten mit einem guten Gefühl in die Zukunft entlassen? Oder möchtest du dich mit ihnen zusammen an die gemeinsame Schulzeit erinnern? Sobald du das Ziel vor Augen hast, kannst du ungeordnet, die ersten Gedanken aufschreiben. Denn oft sind die ersten Gedanken die besten.

Geschichten anderer

Du möchtest mit deiner Rede all deine Mitschülerinnen und Mitschüler abholen? Dann lasse dich von verschiedenen Menschen deiner Stufe inspirieren – und zwar nicht nur von deinem eigenen Freundeskreis. Gehe aktiv auf alle möglichen Mitschülerinnen und Mitschüler zu und lasse dir von ihnen berichten, was sie aus der Schulzeit mitnehmen. An was sie sich später gerne zurückerinnern werden. Lass dir Anekdoten erzählen. So bekommst du ein Gefühl für deine Stufe und vielleicht gelingt es dir sogar, einen Konsens zu finden. Was habt ihr alle gemeinsam?

So lernst du mit Spaß und verbesserst die Noten
30 Tage kostenlos testen

Bildliche Sprache

Im nächsten Schritt kannst du alles, was du bisher gesammelt hast, aufschreiben. Mache anschließend eine Gliederung. Dafür ordnest du alle Punkte großen Themenfeldern zu, z. B. erster Schultag, Klassenfahrten, Abi-Prüfungen, und überlegst dir eine sinnvolle Reihenfolge. Vergiss nicht, dir Gedanken über angemessene Witze oder Anekdoten zu machen. Ohne Auflockerung oder bildliche Beschreibungen kann eine Rede unheimlich langweilig werden. Natürlich ist es am schönsten, wenn es sich dabei um Anekdoten handelt, die viele Mitschülerinnen und Mitschüler nachvollziehen können. Aber Achtung: Mache auf keinen Fall Witze auf Kosten anderer – weder Schülerinnen und Schüler noch Lehrerinnen und Lehrer!

Wünsche für die Zukunft

Neben den Blick in die Vergangenheit ist es in einer Abi-Rede wichtig, einen Blick in die Zukunft zu werfen. Auch dabei solltest du nicht nur von deiner Zukunft ausgehen. Du möchtest an die Uni? Andere werden vielleicht eine Ausbildung anfangen oder erstmal Auslandserfahrungen sammeln? Alle vereint jedoch den Aufbruch ins Neue. Überlege, was ihr dafür braucht und was du allen dafür wünschst.

Danksagungen

Vergiss nicht, dass es nicht nur dich und die Mitschülerinnen und Mitschüler gibt, sondern ganz viele andere Menschen, die euch durch eure Schulzeit begleitet haben: Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiterinnen und Schulleiter und viele mehr. Du solltest auch von ihnen sprechen und dich anschließend im Namen aller bei ihnen bedanken.

Kurzweilig und eindrucksvoll

Wenn du alles zusammen hast, kannst du die Rede schreiben. Achte dabei darauf, dass deine wichtigste Aussage, deine Message, ganz ans Ende kommt. So entlässt du alle mit einem starken Schluss. Wenn du dann deine Rede vor dir auf dem Blatt hast, solltest du sie unbedingt mehrmals üben. Damit du sie nicht ablesen musst. Und auch damit du einschätzen kannst, wie lange du sprechen wirst. Vermeide eine Sprechzeit über zehn Minuten. Denn mit einer kurzweiligen eindrucksvollen Rede hast du das Publikum immer auf deiner Seite.

Natürlich bleiben

Wann ist eine Rede mitreißend? Wenn du dich nicht verstellst, sondern ehrlich und natürlich bist. Wenn die Rede emotional ist und dein Publikum dir abnimmt, dass du es wirklich ernst meinst. Wenn der Inhalt deiner Rede von allen nachvollziehbar ist, wenn sie sich in deinen persönlichen Worten auch wiedererkennen. Wenn die Rede bei den Zuhörerinnen und Zuhörer Bilder und eigene Erinnerungen hervorruft. Es ist also wichtig, dass du einerseits dir treu bleibst und andererseits den Blick nach außen richtest.

Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei deiner Abi-Rede!

Du hast weitere Tipps, wie man mit einer Abi-Rede alle mitreißt? Dann schreibe uns einen Kommentar.

Weitere Artikel, die sich interessieren könnten:

Titelbild: © l i g h t p o e t/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.