Lernmythen: Kann man mit Audiodateien im Schlaf lernen?

Wie schön wäre es, sich auf den nächsten Vokabeltest im Schlaf vorzubereiten? So ganz ohne etwas dafür zu tun, z.B. indem man sich den Stoff nachts anhört.

Unzählige Bücher und Lern-CDs versprechen ein leichtes Lernen im Schlaf. Dabei legt man sich abends mit seinem Handy oder MP3-Player ins Bett und lauscht noch eine Runde den aufgesagten Vokabeln. Während man eindöst, lernt man den Stoff fast von selbst. Aber geht das so einfach?

Im Schlaf verarbeitet unser Gehirn neue Eindrücke und Erlerntes. Dazu überträgt es die am Tag erlernten Informationen vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis. Gleichzeitig kann es aber nur wenige neue Reize aufnehmen. Der Schlafforscher Prof. Jan Born hat zwar in einer Studie gezeigt, dass Geräusche die Schlafqualität verbessern können. Jedoch können konkrete Reize wie neue Lerninhalte nicht wahrgenommen werden. Das Bewusstsein klammert diese aus, damit es sich auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren kann.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Fazit: Ausreichender Schlaf ist wichtig, um das Erlernte des Tages zu verarbeiten und zu festigen. Den Traum vom Lernen im Schlaf gibt es jedoch leider nicht.

Titelbild: ©sofatutor.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.