„Unnützes Sprachwissen”: So kurios kann unsere Sprache sein!

Knapp 7 000 Sprachen gibt es laut Duden weltweit. Nur etwa ein Drittel besitzt eine Schrift. Die meisten Sprachen werden gesprochen. 15 kuriose Entwicklungen der deutschen Sprache haben wir für dich bereitgestellt.

Der Duden hat diesen Kuriositäten ein kleines Extra-Büchlein gewidmet: „Unnützes Sprachwissen. Erstaunliches über unsere Sprache“. Wir haben daraus 15 erstaunliche, skurrile und informative Wissenshappen zusammengetragen und mit ein paar gar nicht so unnützen Beispielen verfeinert. Guten Appetit!

Lagertonnennotregal, Reliefpfeiler, Rentner und Uhu

Konifere

Eine Konifere ist ein Nadelbaum. Koniferen sind die heute noch größte Gruppe der nacktsamigen Pflanzen. Aber haben wir das richtig geschrieben? Weil wir nachschauen konnten schon, aber es gibt 15 Möglichkeiten der Falschschreibung dieses Wortes:

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Konnifäre, Konnyphere, Koniphäre, Konifäre, Konyfere, Konnifere, Konniphäre, Konnyfäre, Konyphäre, Konnyphäre, Konnyfere, Konifäre, Koniphere, Konniphere, Konyphere

Bairisch

… ist laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie von 2008 der beliebteste Dialekt in Deutschland. Der unbeliebteste ist Sächsisch. Erstaunlich ist aber, dass Sächsisch gleichzeitig auf Rang fünf der beliebtesten Dialekte steht. Andersherum folgt das Bairisch dem Sächsischen gleich auf Platz zwei der unbeliebtesten Dialekte. Generell sind vier der fünf beliebtesten Mundarten auch unter den fünf unbeliebtesten zu finden.

Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

… liegt im Nordwesten von Wales und ist eine Gemeinde im Süden der Insel Anglesey.

Hier kannst du dir die Aussprache anhören.

Die Übermacht der femininen Artikel

Substantive haben im Deutschen fast alle einen Artikel. Nur knapp 0,1 % werden ohne gebraucht. Den Thron in der Artikelreihenfolge nimmt „die“ mit 46 % vor „der“ und „das“ ein.

Konsonantenauflauf

Wörter mit acht aufeinanderfolgenden Konsonanten:

Geschichtsschreibung, Unterrichtsschritt, Weihnachtsschmuck

Vokalauflauf

Das gleiche Spiel gibt es auch mit Wörtern, die fünf aufeinanderfolgende Vokale beinhalten:

zweieiig, Bioeier, Niveauausgleich

Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung

… ist das längste Stichwort im Duden (36 Buchstaben).

Die rneeihfogle der bstubachben ist eagl

Luat enier sidtue ist es eagl, in wcheler rhnfgeeloie die bstuchbaen in eniem wrot snid. Das eniizg whictgie ist, das der etrse und der lztete bstuchbae am rtigeichn paltz sehten. das legit daarn, das wir nhcit jeedn bstuchbaen aeilln lseen, srednon das wrot als gzanes.

Anagramme

Anagramme sind Wörter, aus deren Buchstaben man neue sinntragende Wörter bilden kann.

Fronteinsatz – Zitronensaft
feiern – Ferien – Reifen
Donner – Dornen – Norden
Kantorei – Kreation – Kroatien – Reaktion

„Doppelt gemoppelt“

Ein Pleonasmus, das hast du vielleicht im Deutschunterricht gelernt oder lernst es noch, ist eine überflüssige Häufung sinngleicher Wörter. Sprich, eigentlich unnötiger Sprachaufwand. Wir Deutschen mögen sie trotzdem gern:

lautlose Stille, Außenfassade, seltene Ausnahme, etc.

Panagramme

Um früher Schreibmaschinen auf ihre Funktion zu testen, hat man Panagramme als Prüftext verwendet. Schon eine Idee, was es damit auf sich hat? Eine Schreibmaschine ist ja nur 100%ig funktionstüchtig, wenn auch alle Buchstaben reibungslos funktionieren. Daher handelt es sich bei einem Panagramm um einen Satz, der alle 26 Buchstaben des Alphabets enthält, dabei aber möglichst kurz ist.

Im Englischen und Französischen sind Panagramme leichter zu bilden:

„The quick brown fox jumps over the lazy dog.“ – 35 Buchstaben (übersetzt: „Der schnelle braune Fuchs springt über den faulen Hund.“)

Im Deutschen ist es etwas länger:

„Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern“ – 51 Buchstaben

Lizensieren

Fällt dir was auf? Nein? Da bist du nicht allein. Denn „lizenzieren” ist das Wort, das im Deutschen am häufigsten falsch geschrieben wird: Zu ganzen 83 %. Dicht gefolgt von Obulus/Obolus (69 %) und sympatisch/sympathisch (61 %).

Duden weist darauf hin, dass diese Erhebung nicht repräsentativ ist, sondern auf Basis falsch geschriebener Wörter durch Google-Eingaben ermittelt wurde. Damit ist aber nebenbei belegt, dass Rechtschreibprüfung mit Hilfe von Google nicht immer der richtige Weg ist.

Flatrate

… ist das Wort, das zwischen 2000 und 2010 am häufigsten gegoogelt wurde (24 300 000 Mal).

Brotanschnitt

Der Anfang oder das Ende von einem Laib Brot kann man als Brotanschnitt bezeichnen, nur sagt keiner: „Ich esse gern den Brotanschnitt“ oder „Der Brotanschnitt ist mir viel zu hart“. Hingegen reicht die Bezeichung, je nach Region, von „Gombel“, über „Ränftchen“, „Tippchen“ bis „Kanten“ – und das sind nur vier der 350 dokumentierten Bezeichnungen. Der „Brotkanten“ ist vermutlich am geläufigsten, jedoch im Duden nicht aufgeführt. Neben diesen zahllosen, regionalen Ausdrücken fehlt es an einer rein hochdeutschen Bezeichnung.

Selbiges kann man für die Bezeichnung eines abgeknabberten Apfels ausmachen. Dafür gibt es 50 verschiedene Bezeichnungen, so u. a.: „Äpfelbutzen“ (Schwaben), „Apfelgriebsch“ (Berlin), „Knust“ (Hamburg), „Knabbel“ (Sachsen-Anhalt), „Krotze“ (Taunus) usw.

Wo wir gerade dabei sind: Wir sind schon seit längerem auf der Suche nach einer Bezeichung für den inneren Teil eines frischen, leckeren Brötchens. Dieser kleine, teigige „Knubbel“, den man so gern extra isst und sich ärgert, wenn die Brötchenhälften dann so dünn sind. Ideen sind willkommen und wir warten sehnlichst auf deine Anregungen.

Fallen dir weitere Beispiele zu den aufgeführten Kuriositäten ein? Oder kennst du noch Skurriles aus unserer Sprache (ohne, wie wir, aus dem netten Dudenbüchlein abzuschreiben)? Über deine Kommentare würden wir uns sehr freuen!

Alle Fakten und Beispiele sind entnommen aus: „Unnützes Sprachwissen. Erstaunliches über unsere Sprache“, Duden, 2012, Berlin Verlag (5 Euro).

Titelbild: David Acosta Allely/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.