9 Dinge, die Eltern von ihren Kindern lernen

Eltern sind Vorbilder für ihre Kinder. Aber es gibt auch viele Dinge, die Eltern von ihren Kindern lernen können – und sogar sollten.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen

Download

9-Dinge-die-Eltern-von-ihren-Kindern-lernen.pdf (Dateigröße: 1MB)

Um den Download zu starten, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie anschließend auf „Jetzt herunterladen“.

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

 

Danke! Der Download wurde automatisch gestartet.

1. Wundern

Erwachsene nehmen sich nicht mehr die Zeit, die kleinen Dinge des Alltags zu betrachten und sich darüber zu wundern. Während sich das Kind über den Regenwurm auf der Straße freut, ist man vielleicht schon draufgetreten.

2. Ehrlichkeit

„Mama, du bist doch gar nicht die Älteste hier!“ Ehrliche Sätze aus Kindermündern in der Öffentlichkeit lassen Eltern schon mal vor Peinlichkeit in Grund und Boden sinken. Aber Ehrlichkeit ist nichts Schlechtes. Wenn Kinder etwas sagen, ist es ernst gemeint. Darauf kann man sich verlassen.

3. Neugier

Kinder wollen alles wissen. Unentwegt stellen sie Fragen: Wie entstehen Wolken? Woher kommt die Sprache? Warum geht ein Hund an der Leine, aber eine Katze nicht? Ja, warum eigentlich? Vielleicht sollten Eltern auch ab und zu die Welt und ihre Eigenheiten hinterfragen.

6. Lachen

Kinder lachen ausgelassener und sehr viel öfter am Tag als Erwachsene. Aber zum Glück ist Kinderlachen ansteckend.

4. Spaß ohne Nachdenken

Kinder können sich stundenlang mit einer Sache beschäftigen. Dabei haben sie keine Eile und denken an nichts anderes. Sie haben einfach nur Spaß. Punkt.

5. Im Jetzt leben

Und da Kinder an nichts anderes denken, als an das, was sie gerade tun, leben sie nur im Hier und Jetzt. Denn während Eltern grübeln, planen und hetzen, sind Kinder ganz bei sich und nehmen den Moment intensiver wahr.

7. Unbefangenheit

Kinder haben keine Vorurteile, weil sie sie einfach nicht kennen. So begegnen sie jedem Menschen unbefangen und vorurteilsfrei.

8. Neues ausprobieren

So wie Kinder ständig Dinge hinterfragen, möchten sie Neues ausprobieren. Egal, was es ist – ein Spielzeug, eine Küchenmaschine oder das Tablet – sie möchten es anfassen und untersuchen.

9. Äußerlichkeiten? Egal!

Während Erwachsene überlegen, wie sie aussehen oder wie das Handeln von anderen bewertet wird, machen sich Kinder über Äußerlichkeiten oder Außenwirkung gar keine Gedanken. Es ist ihnen einfach egal – und das sollte es auch manchmal sein.

Was lernen Sie von Ihrem Kind? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar.


Titelbild: © Petr Bonek/shuttersock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.