Gedächtnistraining für Kinder: Schlauer in wenigen Minuten

Nicht nur erlerntes Wissen ist wichtig, um in der Schule gut abzuschneiden. Auch Konzentration, Aufmerksamkeit und Merkfähigkeit sind gefragt. Das alles kann sich Ihr Kind antrainieren – mit regelmäßigen, kurzen Übungen.

Hier finden Sie Übungen, die die Konzentration, die Aufmerksamkeit und die Merkfähigkeit Ihres Kindes fördern. Die Aufgaben dauern nur wenige Minuten. Es ist jedoch wichtig, dass das Gehirn täglich ein paar Minuten trainiert wird.

Gehirntraining für zwischendurch

Gedächtnistraining für Kinder

Schritte zählen

Das Schrittezählen ist konzentrationsfördernd. Sobald Ihr Kind sich verzählt hat, beginnt es von vorne. Der Schwierigkeitsgrad der Übung kann gesteigert werden, indem Ihr Kind nur jeden zweiten oder dritten Schritt zählt.

Probieren Sie sofatutor gleich aus – sparen Sie 50 %
Jetzt sparen

… und nun alles rückwärts

Lassen Sie Ihr Kind das Alphabet rückwärts aufsagen oder bitten Sie es von 20 herunterzuzählen. Je nach Alter kann die Übung etwas schwerer gemacht werden, z. B. von 40 herunterzählen.

Gehirnjogging mit bekannten Spielen

Klassisches Memory

Memory trainiert die Merkfähigkeit aber auch die Konzentration. Ein Partie ab und zu ist also sehr sinnvoll. Muss Ihr Kind bereits Vokabeln lernen, bietet sich auch ein Vokabel-Memory an.

Vokabel-Memory

Basteln Sie mit Ihrem Kind Memorykarten zu den Vokabeln, die Ihr Kind lernen soll. Dabei zeigt eine Karte des Kartenpaares ein Bild (z. B. eine Beere) und die zweite Karte die dazugehörige Vokabel in der Fremdsprache (z. B. Englisch: „berry“). Sind die Vokabeln zu abstrakt, um sie als Bild darzustellen, schreiben Sie die deutsche Übersetzung der Vokabel auf die Karte. Damit das Spiel nicht ganz so schwer ist, können Sie für die Rückseiten der Vokabelkarten eine andere Farbe benutzen als für die Karten mit den Bildern.

Spielverlauf

Alle Karten werden verdeckt auf den Tisch gelegt und gut gemischt.
Lassen Sie Ihr Kind zwei Karten aufdecken. Bilden diese ein Paar, darf es sie behalten. Gehören die beiden Karten nicht zusammen, bitten Sie Ihr Kind die Vokabel zu dem Bild und die Übersetzung zu der Vokabel auf der anderen Karte zu nennen.
Nun sind Sie an der Reihe. Aber natürlich kann Ihr Kind auch versuchen, alle Kartenpaare alleine zusammenzuführen.

Ich packe meinen Koffer

Das Spiel „Ich packe meinen Koffer …“ fördert die Kreativität und das Erinnerungsvermögen.

Spielverlauf

Ihr Kind beginnt, indem es sagt: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit …“ und einen Gegenstand hinzufügt, z. B. „ein Handtuch“. Es dürfen auch verrückte Dinge in den Koffer gepackt werden, z. B. „ein U-Boot“.
Nun wiederholen sie den Satz Ihres Kindes und packen einen weiteren Gegenstand in den Koffer.
So geht es immer der Reihe nach. Es entsteht eine endlos lange Packliste.

Neue Merkspiele für mehr Abwechslung

Das Laufdiktat

Gedächtnistraining für Kinder Merkspiele

Bild: © MNStudio/shutterstock.com

Wer sich bewegt, der lernt besser: Ihr Kind rennt zwischen Übungstext und Arbeitsplatz hin und her. Dabei merkt es sich drei bis vier Wörter, schreibt diese auf und läuft wieder los – solange, bis der gesamte Text übertragen wurde. Vergisst es ein Wort muss es noch einmal loslaufen. Kontrollieren Sie am Schluss, ob Ihr Kind sich alles richtig gemerkt und korrekt aufgeschrieben hat.
Mehr Ideen fürs spielerische Diktateüben gibt’s hier.

Das gehörte Bild

Lesen Sie Ihrem Kind zehn Begriffe langsam vor. Ihr Kind hört aufmerksam zu. Anschließend malt es ein Bild mit diesen Begriffen. Dafür hat es zwei Minuten Zeit. Sind alles Begriffe auf dem Bild vorhanden?

Konzentration fördern mit Spaß

Buchstaben zählen

Mit dieser Übung trainiert Ihr Kind, sich auf eine Sache zu konzentrieren und alles andere auszublenden: Ihr Kind sucht sich einen Textabschnitt in einem Buch. Lassen Sie Ihr Kind nun in diesem Absatz den Buchstaben „u“ zählen. Anfangs kann ein Stift beim Zählen behilflich sein, mit etwas Übung sollte es auch ohne klappen.
Um die Aufgaben schwieriger zu machen, bitten Sie Ihr Kind, zwei oder mehrere Buchstaben gleichzeitig zu zählen.

Spiegelverkehrt schreiben

Für das spiegelverkehrte Schreiben bedarf es einer hohen Konzentration und ist somit ein effektives Training: Bitten Sie Ihr Kind, seinen Namen spiegelverkehrt zu schreiben. Wenn das klappt, können lange Wörter oder ganze Sätze geübt werden.
Weitere Konzentrationsübungen gibt’s hier.

Sie kennen weitere tolle Spiele, die die Konzentration, die Aufmerksamkeit, ja, das Gehirn trainieren? Dann schreiben Sie uns einen Kommentar.

Weitere Artikel zum Thema:

Titelbild: © Aleksei Potov/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten …

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und testen Sie sich 30 Tage kostenlos, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Melden Sie sich heute an und sparen Sie 50 Prozent bei Ihrem Wunschpaket.