Schule im Griff: Planer-Apps im Test

Das Eintragen ins Hausaufgaben-Heft ist dir ein Graus und du hast keine Ahnung, wo der nächste Unterricht stattfindet? Wir haben fünf Hausaufgaben- und Stundenplan-Apps getestet, die dir dabei helfen können.

Um deinen Stundenplan griffbereit zu haben, deine Notenübersicht zu erleichtern oder Notizen zu Hausaufgaben, Erledigungen und Erinnerungen an Tests und Prüfungen anzulegen, eignen sich Planer-Apps für dein Smartphone. Du kannst alle vorgestellten Apps kostenlos in deinem App-Store oder Play Store herunterladen. Aber Achtung: Einige enthalten Werbung oder In-App-Käufe, sodass du hier vorsichtig sein solltest. Wir weisen dich jeweils darauf hin.

Schulplaner

In der Android-App „Schulplaner“ kannst du deine Hausaufgaben eintragen, Tests vermerken, Erinnerungen und einen Stundenplan erstellen. Außerdem kannst du Noten eintragen, um deinen Notenschnitt ganz einfach ausrechnen zu lassen. Die App erinnert dich per Push-Nachricht an anstehende Hausaufgaben oder Tests. Du kannst deine Erinnerungen, Hausaufgaben und den Stundenplan auch per Code mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern teilen. Um Fächer in deinen Stundenplan hinzuzufügen, musst die sie zuerst anlegen. Jedoch kannst du hier auch A-B-Wochen-Stundenpläne anlegen oder Samstagsunterricht eintragen. Als besondere Features kannst du die Feriendatenbank deines Bundeslandes nutzen und die App mit anderen Kalendern auf deinem Handy synchronisieren. Es gibt keine Werbung oder In-App-Käufe. Die App ist übersichtlich und hübsch gestaltet. Leider gibt es keine Ansicht über mehr als zwei Tage auf der Startseite. Eine Auswahl zwischen dieser und einer Wochen- bzw. Monatsansicht wäre optimal.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Stundenplan

Die Android-App „Stundenplan“ ist sehr schlicht gehalten. Du kannst einen Stundenplan für dein Schuljahr erstellen oder Aufgaben eintragen. Für den Stundenplan kannst du einen A-B-Zyklus auswählen. Dazu fügst du in das vorgegebene Kachelfeld jeweils das Fach hinzu, das du zuvor mit Lehrerin bzw. Lehrer, Raum und Farbe erstellt hast. Im Anschluss reicht es, wenn du in das Feld klickst und die Anfangsbuchstaben des Fachs eintippst, dann erhältst du einen Vorschlag. Außerdem kannst du an der linken Seite den Stundenanfang und das -ende einstellen, sonst bleibt es bei der Durchnummerierung. Die Aufgaben sind nicht kategorisiert. Neue Aufgaben werden einfach untereinander aufgeschrieben und du kannst sie durch Farben noch an die jeweiligen Fächer anpassen. Diese Aufgaben kannst du auch mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern teilen. Schiebst du die Aufgabe nach links, wird sie als erledigt markiert. Die App ist frei von Werbung und In-App-Käufen. Sie enthält nur die nötigsten Funktionen, dadurch fehlt die Möglichkeit zur Organisation oder eine Notenübersicht. Wenn du nur eine App für einen Stundenplan suchst, reicht sie vollkommen aus und verwirrt nicht durch Auswahlmöglichkeiten.

Wunderlist

Die App „Wunderlist“ ist kein reiner Stundenplan- oder Hausaufgaben-Planer. Sie bietet die Möglichkeit, Listen für alles Mögliche anzulegen und so nicht nur deinen Schulalltag, sondern auch deine Freizeit zu organisieren. Du erhältst dann zum ausgewählten Zeitpunkt eine Push-Benachrichtigung und eine E-Mail. Du kannst eine Liste für z. B. Schule, Familie und Einkauf anlegen. Darin kannst du Notizen ergänzen, ein Datum, Hinweise oder eine Datei hinzufügen. Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, klickst du auf das Kästchen links neben dem Eintrag.

Du kannst deine Listen mit anderen teilen und dann auch die Kommentarfunktion bei einzelnen Einträgen nutzen, um dich z. B. mit Referatspartnerinnen und -partnern abzustimmen. Die App enthält In-App-Käufe, sodass du hier aufpassen solltest. Du kannst keinen Stundenplan oder eine Notenübersicht erstellen. Sie ist für Android und Apple verfügbar.

Schülerkalender

Mit der Android-App „Schülerkalender“ kannst du Stundenplan, Noten, Kalender und andere wichtige Dinge auf deiner To-do-Liste eintragen. Über die bunten Schaltflächen auf der Übersichtsseite kommst du schnell zu den gewünschten Bereichen. Du kannst Fächer hinzufügen, Uhrzeiten und Erinnerungen festlegen und auswählen, ob du eine Übersicht für den nächsten Tag, die Woche oder den Monat haben möchtest. Auf deinen Sperrbildschirm erhältst regelmäßig Push-Benachrichtigungen. Eintragungen kannst du mit anderen teilen. Wenn du eine Sache erledigt hast, kannst du sie archivieren oder löschen. Einen Haken zu setzen oder zu swipen, ist leider nicht möglich. Unter der Kategorie „Noten“ kannst du für einzelne Fächer ein Lernziel festlegen und durch das Eintragen neuer Noten nachvollziehen, ob du es erreichen wirst. Dabei kannst du für jede Note auch eine Gewichtung abgeben bzw. diese anpassen. Die App bietet auch die Möglichkeiten, Sprachaufnahmen zu machen, um dich an etwas Wichtiges zu erinnern. Leider enthält sie Werbung, sodass du aufpassen solltest. Außerdem beginnt der Stundenplan ab 0 Uhr und man kann ihn nicht anders einstellen, sodass man immer zur entsprechenden Stelle scrollen muss. Sie ist eine gute, umfassende App, mit der du deinen Schulalltag gut planen kannst.

Hausaufgabenheft

Die Android-App „Hausaufgabenheft“ legt dir in vier einfachen Schritten einen Kalender an. Du kannst Wochentage und Fächer auswählen, die dir in der Auswahl angezeigt werden. Dann musst du im Stundenplan nur das entsprechende Fach auswählen und überall dort in den Plan klicken, wo du z. B. Deutsch hast. So ist der Stundenplan schnell angelegt. Du kannst keine Stundenzeiten eintragen oder eine 0. Stunde ergänzen, sondern nur die maximale Stundenzahl anpassen. Zusätzlich kannst du Aufgaben für jeden Tag hinzufügen. Dazu gehst du auf den Reiter „Aufgaben“. Dann wählst du das Fach aus und machst deine Notiz, die du mit einer Erinnerung, einem Foto und Notizen versehen kannst. Alternativ klickst du in der Stundenplan-Ansicht auf die nächste Stunde, zu der du eine Aufgabe aufhast. Die genaue Uhrzeit kannst du leider nicht für die Erinnerung einstellen. Wie bei allen Apps kannst du Aufgaben mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern teilen. Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, setzt du links im Kästchen durch Antippen einen Haken. An den Tagen, an denen du eine Aufgabe eingetragen hast, erscheint im Stundenplan ein farbiger Punkt als Erinnerung.

Du kannst keinen A-B-Zyklus für deinen Stundenplan auswählen und keine Noten aufschreiben oder Lehrerinnen und Lehrer ergänzen. Die App enthält leider Bannerwerbung, sodass du hier vorsichtig sein solltest. Sie ist jedoch übersichtlich gestaltet und sehr schnell einzurichten.

Kennst du weitere kostenlose Hausaufgaben- oder Stundenplan-Apps, die du empfehlen möchtest? Schreibe uns einen Kommentar.

Weitere Artikel

Titelbild: © Ivan Svyatkovsky/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.