Wenn sich Eltern scheiden lassen – so wirst du das Gefühlschaos los

Angst, Unsicherheit, Trauer, Schuldgefühle – wenn sich die Eltern trennen, hat man mit einem großen Gefühlschaos zu kämpfen. Wie du für dich Ordnung in die Situation bringst, erfährst du hier.

Rede dir keine Schuld ein. Wenn sich Eltern trennen, sind sie allein dafür verantwortlich. Kinder haben nie Schuld an der Trennung ihrer Eltern – nie! Du denkst vielleicht: „Hätte ich öfter mein Zimmer aufgeräumt, hätte es nicht so viel Streit gegeben.“ Red dir das nicht ein. Auch ein aufgeräumtes Zimmer, bessere Noten usw. hätten nichts geändert. Eltern lassen sich scheiden, weil sie in ihrer Beziehung keine Zukunft sehen. Das hat nichts mit dir zu tun.

Sprich über deine Gefühle und Bedürfnisse. Nach einer Trennung sind Eltern meistens mit ihren eigenen Gefühlen beschäftigt. Sie sind traurig und verletzt. Aber du bist es auch und das darfst du sein. Friss deine Gefühle und Bedürfnisse nicht in dich hinein. Sprich sie offen an – auch vor deinen Eltern. Sag ihnen, wie du dich fühlst und wovor du Angst hast. So können sie dir die Angst nehmen und für dich da sein. Wenn du nicht mit ihnen redest, wissen sie nicht, was du brauchst und wie sie dir helfen können.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Bitte um Hilfe, wenn du sie brauchst. Können deine Eltern nicht so für dich da sein, wie du es brauchst, bitte um Hilfe. Wende dich an Freunde, Verwandte oder an einen Vertrauenslehrer oder eine Vertrauenslehrerin. Sprich mit ihnen über die Situation zu Hause. Wenn gerade niemand zum Reden da ist, ruf bei der Nummer gegen Kummer an. Hier wird dir zugehört und auch geholfen.

Lass dir kein schlechtes Gewissen machen. Du hast mehr Zeit mit deinem Papa als mit deiner Mama verbracht – oder andersherum? Nun hast du ein schlechtes Gewissen, weil du merkst, dass das deine Mama bzw. dein Papa traurig macht? Mach dir klar, dass du nicht für die Gefühle deiner Eltern verantwortlich bist. Sie haben sich getrennt. Du hast dir die Situation nicht ausgesucht. Nun müssen sie damit klarkommen, dass du Zeit alleine mit deiner Mama bzw. mit deinem Papa verbringst.

Lass die Trauer heraus. Gefühle in sich reinzufressen, ist nie gut. Früher oder später kommen sie sowieso raus. Also weine, wenn du traurig bist – und wenn du es braucht, dann auch stundenlang. Du wirst sehen, danach geht es dir ein bisschen besser.

Frage, wenn du eine Antwort brauchst. Du bist unsicher, weil du nicht weißt, wann du deinen Papa bzw. deine Mama wiedersiehst? Du hast Angst, weil du nicht weißt, wie z. B. das Weihnachtsfest nun aussieht? Dann frage deine Eltern. Frage alles, was du wissen möchtest, damit deine Unsicherheit und deine Angst verschwindet.

Nimm nicht alles persönlich. Deine Mama oder dein Papa hat dich wegen irgendeiner Kleinigkeit angeschrien oder etwas Blödes zu dir gesagt? Deine Eltern sind wahrscheinlich gerade wegen der neuen Situation sehr gestresst. Nimm nicht alles persönlich. Gib ihnen ein bisschen Zeit, sich an die neuen Umstände zu gewöhnen. Du wirst sehen, die Gemüter beruhigen sich auch wieder.

Fordere Mitspracherecht ein. Bei einer Scheidung oder Trennung muss viel geklärt und entschieden werden. Wenn es um Entscheidungen geht, die dich betreffen, darfst du mitreden. Sag deinen Eltern, dass du bei allem, was dich betrifft, gefragt werden möchtest.

Halte dich aus dem Streit deiner Eltern heraus. Deine Mutter redet schlecht über deinen Vater und dein Vater schlecht über deine Mutter? Mache beiden klar, dass das ihr Streit ist und du damit nichts zu tun haben möchtest. Sie sollen das alles unter sich ausmachen. Du musst dich auf keine Seite stellen und auch nicht zwischen ihnen vermitteln. Das ist nicht deine Aufgabe.

Fazit: Wenn sich Eltern trennen, zieht das ein Chaos der Gefühle nach sich. Lass deine Gefühle heraus und sprich über deine Wünsche und Ängste. Mache deinen Eltern klar, dass du nichts mit ihrem Streit zu tun haben möchtest, damit es dir irgendwann besser geht.

Titelbild: © Daisy Daisy/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.