12 Antworten von Lehrkräften auf die Frage: „Wozu brauche ich das später?“

Die Frage nach dem Warum stellt sich jedes Kind mindestens einmal im Laufe seiner Schulzeit. Und als Lehrerin bzw. Lehrer müssen Sie eine gute Antwort parat haben. Wir haben 12 teilweise nicht ganz ernst gemeinte Vorschläge.

1. „Du lernst dank Mathe, dich mit Problemen auseinanderzusetzen.“

via GIPHY

2. „Referate zu halten, gibt dir Selbstvertrauen und stärkt dein Selbstbewusstsein.“

via GIPHY

Gratis Zugang für Lehrkräfte
Jetzt informieren

3. „Eine korrekte deutsche Grammatik ist wichtig für deine Bewerbung. Sonst kriegst du später keinen Job!“

via GIPHY

4. „Statistik kommt in jedem Studium wieder! Deswegen solltest du jetzt schon die Grundlagen beherrschen.“

via GIPHY

5. „Du musst das Periodensystem nicht für mich auswendig lernen. Das lernst du für dich!“

via GIPHY

6. „Das Transponieren von Mozarts ‚Kleiner Nachtmusik‘ fördert deine Kreativität.“

via GIPHY

7. „Ohne den Atlas lesen zu können, kannst du dich nicht im Ausland zurechtfinden.“

via GIPHY

8. „Wenn du Bäume bestimmen kannst, überlebst du, wenn man dich im Wald aussetzt.“

via GIPHY

9. „Hast du dich jemals gefragt, warum der Mond nicht auf die Erde fällt? Jetzt weißt du‘s!“

via GIPHY

10. „Damit du deine internationalen Geschäftspartnerinnen und -partner damit beeindrucken kannst, dass du fließend Englisch/Französisch/Spanisch/Italienisch sprichst.“

via GIPHY

11. „Der Sportunterricht sorgt dafür, dass du groß und stark wirst.“

via GIPHY

12. „Wer eine gute Excel-Tabelle bauen kann, ist der King am Arbeitsplatz.“

via GIPHY

Ttitelbild: © Lapina /shutterstock.com