Berufe: Wie wird man … Pilot?

Hoch über den Wolken fliegen – wer möchte das nicht gerne können? Andreas Flaig kann es und hat das Fliegen zu seinem Beruf gemacht. Er ist Director Flight Operation bei Germanwings. Das heißt, er ist nicht nur Pilot, sondern leitet und verantwortet den gesamten Flugbetrieb. Wie man Pilot wird und welche Fähigkeiten ein Pilot haben muss, hat er uns in einem Interview erzählt.

Was sind Ihre Hauptaufgaben als Pilot?

Andreas Flaig: „Meine Hauptaufgabe ist der sichere Transport von unseren Gästen. Im Alltag heißt dies: gewissenhafte Flugvorbereitung, gute Kommunikation, Organisation sowie Teamarbeit. Aber auch die Bereitschaft, flexibel und zeitnah Lösungen für auftretende Probleme zu erarbeiten, ist besonders wichtig.”

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Und wie sieht Ihr Berufsalltag aus?

Andreas Flaig: „Ein Arbeitsalltag beginnt 60 Minuten vor Abflug des ersten Fluges. Der Kapitän gibt der Cockpit- und Kabinenbesatzung eine kurze Einweisung im Rahmen eines Briefings. Ungefähr 35 Minuten vor Abflug betritt die Besatzung das Flugzeug und bereitet dieses für das Einsteigen der Passagiere vor. Je nach Streckenlänge fliegt eine Crew an einem Einsatztag zwei oder vier Strecken. Nach dem letzten Flug beträgt die Nachbearbeitungszeit 30 Minuten. Ein Arbeitstag von der ersten Kurzbesprechung bis zum Erledigen der letzten Aufgaben kann schon mal 13 Stunden betragen.”

Wie verläuft die Ausbildung zum Piloten?

Andreas Flaig: „Zuerst erwirbt man an der Lufthansa Flugschule während einer zweijährigen Ausbildung die sogenannte Commercial Pilot Licence (CPL), die Lizenz der Berufspiloten. Danach muss man noch für circa sechs Monate auf den Flugzeugtyp, bei der Germanwings die A320-Familie, ausgebildet werden. Insgesamt sind es also etwa zweieinhalb Jahre von Ausbildungsbeginn bis zum Einsatz als Copilot.”

In welchen Schulfächern muss man besonders gut sein, damit man Pilot werden kann?

Andreas Flaig: „Vor allem in Mathematik und Physik, generell gilt allerdings ein guter Notendurchschnitt über alle Fächer hinweg.”

Der Beruf des Piloten umfasst sehr verantwortungsvolle Aufgaben. Welche Eigenschaften braucht man, um diesen Tätigkeiten gerecht zu werden?

Andreas Flaig: „Gute Team- und Kommunikationsfähigkeit. Außerdem sollte man Konflikte lösen können. Als Kapitän gehört auch das Führen der Besatzung als Vorgesetzter dazu. Weitere Eigenschaften, die man als Pilot mitbringen sollte, sind die Fähigkeit, schnell, klar und strukturiert Entscheidungen treffen zu können sowie gründliches und eigenverantwortliches Arbeiten. Und es ist wichtig, dass man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und Konzentrationsfähigkeit mitbringt. All diese Eigenschaften haben ein Ziel: Die sichere Flugdurchführung zu gewährleisten.”

Was lieben Sie am meisten an Ihrem Beruf?

Andreas Flaig: „Am meisten liebe ich die empfundene Freiheit während des Fluges aber auch den direkten Umgang mit Menschen. Ein Sonnenaufgang aus dem Cockpit zu erleben, ist unvergesslich schön. Ebenfalls fasziniert mich die anspruchsvolle Technik. Mein Beruf ist sehr abwechslungsreich.”

Und was stört Sie manchmal?

Andreas Flaig: „Am anstrengendsten sind sicherlich die Nachtflüge. Ärgerlich sind manchmal die Störungen des Flugbetriebes zum Beispiel durch schlechtes Wetter.”

Was würden Sie Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg geben, die mit der Idee spielen, Pilot oder Pilotin zu werden?

Andreas Flaig: „Sie sollten ein gutes Abitur erzielen und ihr Ziel konsequent verfolgen. Bei Rückschlägen dürfen sie nicht aufgeben. Wichtig ist auch, sich gut auf mögliche Einstellungstests der Airlines vorzubereiten.”


Weitere Interviews unserer Berufeserie:



Titelbild: Andreas Flaig und seiner Kollegin Sarah Schmitt ©Germanwings

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.