Der Konjunktiv I – und dann hat er gesagt …

Du möchtest jemandem erzählen, was jemand anderes gesagt hat? Dann benutze den Konjunktiv I.  Wie man ihn bildet, erfährst du hier.

Was ist der Konjunktiv?

Der Konjunktiv wird auch Möglichkeitsform genannt. Es gibt in der deutsche Sprache zwei Arten: den Konjunktiv I und den Konjunktiv II.

Während der Konjunktiv I in der indirekten Rede angewandt wird, benutzt man den Konjunktiv II in Konditionalsätzen (Bedingung-Folge-Sätzen bzw. Wenn-dann-Sätzen).

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Konjunktiv Video

Wann wendet man den Konjunktiv I an?

Der Konjunktiv I wird vor allem in der Schriftsprache verwendet und signalisiert, dass die Äußerung nicht die eigene Meinung ist, sondern die einer anderen Person wiedergegeben wird. Häufig begegnet dir die indirekte Rede und damit der Konjunktiv I in Nachrichten (z. B. Meldungen, Berichten) oder in Protokollen.

Beispiele für die indirekte Rede bzw. den Konjunktiv I:

  • „Mein Freund sagt, dass er krank sei.“
  • „Er erzählt, er habe schon vor Tage starken Halsschmerzen gehabt.“

Der Konjunktiv I drückt einen Wunsch, eine Aufforderung oder einen Ausruf:

Beispiele für einen Ausruf oder eine Aufforderung im Konjunktiv I:

  • „Sie lebe hoch!“
  • „Es sei dabei zu beachten, dass …“

Achtung Ausnahme!

Wenn die Form des Konjunktiv I der des Indikativs entspricht und somit nicht deutlich wird, um welche der beiden Formen es sich handelt, wird der Konjunktiv II verwendet.

  • Falsch: „Sie meinte, dass sie lange zu Abend gegessen.“
  • Richtig: „Sie meinte, dass sie lange zu Abend gegessen hätten.“

Über den Konjunktiv II erfährst du in diesem Artikel mehr.

Wie bildet man den Konjunktiv I?

Beim Konjunktiv I im Präsens wird an den Stamm des Infinitivs des jeweiligen Verbs die Endung -e, -est, -e, -en, -et oder -en angehängt.

Konjunktiv I von kommen Konjunktiv I von haben Konjunktiv I von können
ich komme ich habe ich könne
du kommest du habest du könnest
er/sie/es komme er/sie/es habe er/sie/es könne
wir kommen wir haben wir können
ihr kommet ihr habet ihr könnet
sie kommen sie haben sie können

Im Präteritum und im Perfekt wird der Konjunktiv I aus der Kombination der Konjunktivform von „sein“ oder „haben“ und dem Partizip II gebildet.

Konjunktiv I von kommen Konjunktiv I von haben Konjunktiv I von können
ich sei gekommen ich habe gehabt ich habe gekonnt
du sei(e)st gekommen du habest gehabt du habest gekonnt
er/sie/es sei gekommen er/sie/es habe gehabt er/sie/es habe gekonnt
wir seien gekommen wir haben gehabt wir haben gekonnt
ihr seiet gekommen ihr habet gehabt ihr habet gekonnt
sie seien gekommen sie haben gehabt sie haben gekonnt

Möchtest du den Konjunktiv I im Futur bilden, werden die Konjunktivform von „werden“ und der Infinitiv des jeweiligen Verbs kombiniert.

Konjunktiv I von kommen Konjunktiv I von haben Konjunktiv I von können
ich werde kommen ich werde haben ich werde können
du werdest kommen du werdest haben du werdest können
er/sie/es werde kommen er/sie/es werde haben er/sie/es werde können
wir werden kommen wir werden haben wir werden können
ihr werdet kommen ihr werdet haben ihr werdet können
sie werden kommen sie werden haben sie werden können

Hier siehst du, dass bei einigen Formen der Konjunktiv I nicht direkt zu erkennen ist, da sich Konjunktiv (z. B. „Ich habe …“, „Sie werden kommen …“) und Indikativ („Ich habe …“, „Sie werden kommen …“) nicht unterscheiden. In diesem Fall wird der Konjunktiv II verwendet (s. Artikel zum Konjunktiv II).

Konjunktiv bilden und verwenden Video

Weitere Lerntipps findest du hier:

Titelbild: © Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.