Vom Lehrer zum Weltstar – 10 prominente Beispiele

Können Sie sich vorstellen, den Beruf an den Nagel zu hängen, um eine Weltkarriere anzustreben? Wir haben zehn prominente Menschen gefunden, die das Klassenzimmer gegen das Rampenlicht tauschten.

  1. Bevor Sting (62), eigentlich Gordon Matthew Sumner, seine Karriere als Musiker begann, war er Lehrer für die Fächer Englisch, Musik und Sport in seinem Heimatort Newcastle, England. Von sich selbst behauptet er im Nachhinein, ein furchtbarer Lehrer gewesen zu sein. „Ich habe die Kids nur inspiriert, indem ich Dinge gelehrt habe, die ich selbst am meisten genieße – das waren hauptsächlich Fußball und Poesie. Den Rest konnte ich nicht unterrichten.“

  2. Gene Simmons (64), Mitglied der legendären Rock-Band KISS, hat tatsächlich als Grundschullehrer sechste Klassen in New York unterrichtet. Ob er damals schon sein berühmtes Fledermaus-Make-up trug, wissen wir leider nicht. Zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten des Lehrerberufs mit dem Dasein als Entertainer sagt Simmons: „In beiden Berufen steht man im Rampenlicht. Einmal vor einem Publikum, das nicht unbedingt da sein möchte. Bei dem anderen vor einem Publikum, das dir die Füße küsst.“

  3. Gratis Zugang für Lehrkräfte
    Jetzt informieren
  4. Als Teil des A-Teams war Mr. T (61) für den harten Blick und die Schlagfertigkeit zuständig. Ob seine Schülerinnen und Schüler Ähnliches erleben durften, als er in Chicago noch Sport unterrichtete?

  5. Bevor er ein Vermögen als Star der Rocky-Filmreihe verdiente, bezahlte Sylvester Stallone (67) seine Rechnungen mit dem Gehalt eines Sportlehrers. Eine gute Vorbereitung auf seine Actionstar-Karriere schien es allemal gewesen zu sein.

  6. Nicht ganz verwunderlich ist die Tatsache, dass die Autorin eines der erfolgreichsten Bücher aller Zeiten früher Englisch unterrichtete. Mit 26 Jahren zog die Harry-Potter-Erfinderin J. K. Rowling (48) nach Portugal und arbeitete dort als Lehrerin. Mittlerweile ist sie mit den Abenteuern des Zauberlehrlings und seiner Lehrerinnen und Lehrer an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei Milliardärin geworden.

  7. In der erfolgreichen US-Serie „Mad Men“ mimt Jon Hamm (42) seit sieben Jahren Werbegenie und Frauenschwarm Don Draper. Dass er sein Handwerk beherrscht, scheinen nicht nur zahlreiche Auszeichnungen zu belegen. Bevor er in Hollywood durchstartete, unterrichtete er bereits das Fach Theater für Achtklässlerinnen und Achtklässler an jener Schule, die er selbst besucht hatte.

  8. Thomas Gottschalk (63) ist einer der erfolgreichsten Entertainer Deutschlands. Ob der ehemalige Wetten-Dass-Moderator auch als Deutsch- und Geschichtslehrer die Klassenzimmer-Wette gewonnen hätte, bleibt offen, da er nach seinem Lehramtsstudium direkt zum Radio ging. Über die Schulpflicht sagt er: „Das Meckern gehört zur Schule wie das Beten zur Kirche. Es meckert einfach jeder: Die Schüler, weil sie früh aufstehen und sich anstrengen müssen – ganz ohne Bezahlung. Die Eltern, weil die schlechten Noten ihrer Kinder ganz bestimmt ungerecht sind. Und die Lehrer, weil sie eigentlich am besten wissen, wie es funktioniert – der Staat ihnen aber etwas anderes vorschreibt.“

  9. Désirée Nick (57) ist bekannt für ihre scharfe Zunge und einen lockeren Spruch zu jedem Thema, das die deutsche TV-Landschaft bewegt. Kaum vorstellbar, dass die Dschungel-Königin und ehemalige Showtänzerin früher Theologie studierte und drei Jahre als Religionslehrerin arbeitete.

  10. Der „Wer ist hier der Boss?“ Serienstar Tony Danza (62) hat ein sehr sympathisches Experiment gemacht. Nach seiner Show-Karriere versuchte er sich ein Jahr lang als Englisch-Lehrer einer 10. Klasse an einer High-School in Philadelphia. Seine Erkenntnis: „Es gibt zwei Jobs, die härter sind als die Schauspielerei – das eine ist unterrichten und das andere, ein Buch über das Unterrichten zu schreiben.“ Trotzdem hat er sich beidem gestellt und ein Buch mit dem passenden Titel „I’d like to apologize to every teacher I’ve ever had“ veröffentlicht.

  11. Bevor der Wolverine-Star Hugh Jackman (45) die Leinwand und Theaterbühnen dieser Welt eroberte, war er Sportlehrer an der Uppingham School in Rutland, England. „Was mich ärgert? Schüler, die nicht zuhören.“, sagte er kürzlich auf dem roten Teppich mit einem Augenzwinkern, als er unter den Reporterinnen und Reportern einen ehemaligen Schüler erkannte. Hier finden Sie das Video dazu.



Titelbild: ©sofatutor