Neues Jahr: Gute Vorsätze für die ganze Familie

Man selbst weiß, was man sich fürs neue Jahr wünscht: weniger Stress, mehr Sport, eine gesündere Ernährung oder mit dem Rauchen aufzuhören. Diese Vorsätze können Sie sich mit Ihrer Familie vornehmen.

1. Mehr Zeit miteinander verbringen

Gönnen Sie sich und Ihrer Familie mehr gemeinsame Zeit im Alltag. Statt abends zusammen Fernsehen zu schauen oder jeder für sich zu sein, spielen Sie Gesellschaftsspiele oder bauen Sie eine Familienburg.

2. Verständnis füreinander zeigen

Eltern können schwierig sein – das wissen nicht nur Teenager. Anstatt sich in überhöhten Wünschen und Erwartungen zu ergehen, versuchen Sie, Verständnis für die Charakterzüge Ihrer Familienmitglieder aufzubringen. Dann gehen Sie gelassener mit kleinen nervigen Angewohnheiten um.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht's
30 Tage kostenlos testen

3. Organisieren Sie Ihren Alltag leichter

Führen Sie To-do-Listen und nutzen Sie Apps, um Ihre Termine, Ziele und Aufgaben für den Tag, die Woche oder den Monat festzuhalten. So behalten Sie im Familienalltag den Überblick und können Freiräume für die gemeinsame Zeit schaffen.

4. Prioritäten: Lernen Sie, „Nein“ zu sagen

Zur Organisation gehört auch der Vorsatz, öfter „nein“ zu sagen. Sie müssen nicht alles selbst machen, bestimmen oder überwachen. Sie müssen nicht für jeden Kuchenbasar in der Schule drei Kuchen backen, an allen Treffen im Bekanntenkreis teilnehmen oder jeden Nachbarschaftstreff organisieren. Geben Sie sich die Möglichkeit, zu genießen und lassen Sie ruhig mal andere machen.

5. Misten Sie aus und beschenken Sie andere Familien

Eine gute Möglichkeit, altes Spielzeug und Kleidung abzugeben, ist ein Schulflohmarkt. Ansonsten können Sie nicht mehr benötigte Gegenstände und Klamotten spenden. So helfen Sie Familien, die sich diese Anschaffungen nicht leisten können.

6. Gönnen Sie sich Zeit zu zweit

Entschleunigen Sie ab und an und gönnen Sie sich einen Restaurant- oder Kinobesuch, eine Partnermassage oder einen Kurztrip übers Wochenende nur mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin. So können Sie sich austauschen und schätzen einander mehr. Und sind die Eltern entspannt, sind es die Kinder auch.

Titelbild: © fotohunter/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.