Weihnachten im Klassenzimmer – Reisende Schokomänner, Geschenkaktionen und mehr

Sie haben schon den ersten Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken, erste Geschenke für die Familie gekauft und Spekulatius gegessen, aber noch keine Idee wie Sie Ihre Schülerinnen und Schüler auch in der Schule in weihnachtliche Stimmung versetzen können? Dann haben wir hier ein paar Ideen und die passenden Anleitungen für Sie.

Schokoweihnachtsmänner auf Reisen

Dafür brauchen Sie:

  • sehr viele Schokonikoläuse
  • eine organisierende Klasse
  • Bänder
  • bunte Papierschilder und Stifte
  • einen Tisch
  • Weihnachtsverkleidungen (Weihnachtsmann-, Engel-, Rentierkostüm etc.)

Und so wird’s gemacht:

Diese Aktion ist für die ganze Schule gedacht. Eine Klasse muss dabei die Organisation übernehmen (besonders spannend ist diese Aktion für die angehenden Abiturienten, da sie gleichzeitig noch die Kasse für ihre Abifeier aufbessern können).

Weihnachten im Klassenzimmer Schokomänner auf Reisen

Die Wochen vor Weihnachten wird in jeder Pause ein Tisch von der Klasse aufgebaut, an dem die anderen Schülerinnen und Schüler Schokoweihnachtsmänner für Freundinnen und Freunde für ein paar Euro kaufen und dann an diese verschicken können. Auf den kleinen Schildchen, die dann mit einem Band um die Schokomänner gebunden werden, können sie Grüße hinterlassen.

Gratis Zugang für Lehrkräfte
Jetzt informieren

Kurz vor Weihnachten macht sich die organisierende Klasse in kleinen Gruppen und verkleidet (vielleicht auch mit weihnachtlicher Musik) mit den Schokoweihnachtsmännern auf den Weg in die einzelnen Klassen. Jeder, dem ein Schokoweihnachtsmann geschickt wurde und diesen auch bekommen möchte, muss sich vor die Klasse stellen und ein Lied singen, eine Gedicht aufsagen, Rätsel lösen etc.

(Schrott-)Wichteln

Dafür brauchen Sie:

  • kleine Geschenke
  • Namenszettelchen

Und so wird’s gemacht:

Jede Schülerin und jeder Schüler zieht geheim einen Namen einer anderen Schülerin oder eines anderen Schülers und bringt für den- oder diejenige ein verpacktes Geschenk mit. Damit das Schenken gerecht bleibt, wird vorher ein kleiner Geldbetrag verabredet, der für das Geschenk ausgegeben werden soll.

Auf die Geschenke wird vom Schenker das gezogene Zettelchen mit dem Namen geklebt. Dann können die Geschenke entweder im Klassenzimmer versteckt werden und jeder muss seines suchen oder aber es wird ausgewürfelt, wer sein Geschenk in der Runde öffnen darf.

Eine besondere Variante des Wichtelns ist das Schrottwicheln. Hier dürfen besonders scheußliche, kitschige und hässliche Dinge verschenkt werden.

Weihnachtsbasar

Dafür brauchen Sie:

  • viele Tische
  • Selbstgemachtes, das zum Verkauf angeboten wird
  • selbstgebastelte Einladungskarten
  • eventuell alles für Waffeln und Weihnachtspunsch

Und so wird’s gemacht:

Weihnachten im Klassenzimmer Waffeln

Mit den selbstgebastelten Einladungskarten werden die Familien der Schülerinnen und Schüler an einem Nachmittag in die Schule eingeladen. An den Tischen wird Selbstgemachtes verkauft (entweder in der Schule oder zu Hause Produziertes). Nebenbei wird mit Waffeln und Weihnachtspunsch für das leibliche Wohl der Besucher und Verkäufer gesorgt.

Lesenacht mit Weihnachtsgeschichten

Dafür brauchen Sie:

  • Schlafsäcke
  • Luftmatratzen
  • Weihnachtsgeschichten
  • eventuell Weihnachtsgebäck

Und so wird’s gemacht:

Besonders in Grundschulen sind Lesenächte sehr beliebt. Also warum nicht eine Lesenacht zum Thema Weihnachten veranstalten? Das Klassenzimmer wird in einen Schlafsaal verwandelt und jede Schülerin und jeder Schüler bringt ihre oder seine Lieblingsweihnachtsgeschichte mit. Entweder wird diese vorgelesen oder jeder liest für sich. Dazu kann Weihnachtsgebäck geknabbert werden.

Wir wünschen weihnachtliches Vergnügen!


Titelbild: © iStock.com/sasel77
Weitere Bilder: Weihnachtsmänner Peter Grosch © /shutterstock.com; Waffeln © wsf-s/shutterstock.com