Redewendung: In den sauren Apfel beißen

Diese Redewendung ist schon sehr, sehr alt. So finden wir sie bereits bei Martin Luther, dem berühmten Reformator, der in einem Brief eine derartige Bemerkung über den Kurfürsten macht. „Not lehrt in saure Äpfel beißen“ kann die Redewendung auch heißen. Wenn man keine andere Wahl hat, dann muss man eben saure Äpfel essen. Wenn man etwas Unangenehmes aber Notwendiges tun, sich überwinden, eben ein notwendiges Übel akzeptieren muss ‒ wie z. B. Hausaufgaben machen. Die muss man machen, da hilft kein Jammern und keine Ausreden – da muss man eben in den sauren Hausaufgabenapfel beißen.

Warum wird manchmal „der Hund in der Pfanne verrückt”?

Warum ist man „eine beleidigte Leberwurst”, wenn man eingeschnappt ist?

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Warum sagt man zu jemanden: „Der hat dich aber ordentlich über den Tisch gezogen”?

Warum fühlt man sich manchmal „auf den Schlips getreten”?

„Was ist dir denn für eine Laus über die Leber gelaufen?”

„Jemandem einen Laufpass geben”

Warum macht man jemandem den Hof?

Sich die Hörner abstoßen

Sich wie ein Schneekönig freuen

Titelbild: ©sofatutor

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.