Lernmythen: Hilft Musik beim Lernen?

Deine Eltern sind der Meinung, dass Musik dich vom Lernen ablenkt. Du lernst am liebsten mit Musik. Wer von euch hat Recht?

Musik beeinflusst Gefühle

Musik hat Einfluss auf unsere Gefühle: Musik macht uns traurig, aggressiv, nervös – aber auch glücklich. Welche Gefühle angesprochen werden, hängt von der Musikrichtung ab. So wie uns bestimmte Musik traurig macht, kann uns unsere Lieblingsmusik zum Lernen motivieren oder vor einer Prüfungssituation beruhigen. Heißt das, dass Musik beim Lernen hilft?

Angenehme Lernumgebung

Wir lernen nur konzentriert, wenn wir uns wohlfühlen. Und was kann zu einer angenehmen Lernumgebung beitragen? Genau, Musik! Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Geräusche unser Gehirn stimulieren und so beim Lernen helfen können. Wichtig ist, dass es angenehme und gleichmäßige Geräusche sind.

So lernst du mit Spaß und verbesserst die Noten
30 Tage kostenlos testen

Auf das Herz hören

Zu laute Musik übertönt unser Denken und stört beim Lernen. Auch solltest du Geräusche von Radio und Fernseher vermeiden. Der ständig wechselnde Musikmix oder Sprachbeiträge lenken ab. Gegen leise und ruhige Musik im Hintergrund gibt es keine Einwände. Achte darauf, dass die Musik nicht mehr Schläge pro Minute hat als dein Herz im entspannten Zustand (zwischen 60 und 80 Schläge pro Minute).

Selber Musik machen

Noch besser fürs Lernen ist es, selbst Musik zu machen: Du spielst ein Instrument? Dann bist du nach Auffassung von Wissenschaftlern aufmerksamer und aufnahmefähiger. Übst du dein Instrument vor den Hausaufgaben oder vorm Lernen wird das Gehirn optimal angeregt. Deine Kreativität und Konzentration wird gefördert und du kannst besser arbeiten.

Jeder ist anders

Achtung! So unterschiedlich wie der Musikgeschmack ist, so unterschiedlich ist auch die Reaktion auf Musik. Nicht jeder kann sich unter Musikeinfluss konzentrieren. Es gibt Lerntypen, die sich an Musik im Hintergrund stören. Probiere einfach aus, ob dir Musik beim Lernen hilft oder nicht.

Fazit: Ja, leise und ruhige Musik kann beim Lernen helfen. Sie kann uns motivieren und dafür sorgen, dass wir uns wohlfühlen. Merkst du aber, dass dich Musik beim Lernen stört, solltest du auf sie verzichten. Jeder lernt anders.


Weitere Lernmythen:
Lernmythen: Steigert Sport die Konzentration?
Lernmythen: Hilft Traubenzucker beim Lernen?
Lernmythen: Hilft Schlaf beim Lernen?
Lernmythen: Macht es schlau, mit der Hand zu schreiben?
Lernmythen: Lernt man unter Druck besser?
Lernmythen: Kann man mit Audiodateien im Schlaf lernen?
Lernmythen: Macht Essen während des Lernens dick?
Lernmythen: Sind Linkshänder schlauer und kreativer?
Lernmythen: Gibt es Brainfood?
Lernmythen: Hilft Anstreichen beim Lernen?
Lernmythen: Gibt es das kreative Chaos?
Lernmythen: Kann man in Einheiten besser lernen?


Titelbild: © sofatutor.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.